MACNOTES

Veröffentlicht am  10.06.11, 10:58 Uhr von  

OS X Lion: Aus AirPort wird Wi-Fi; Vorschau in Spotlight; QuickLook-artige Hilfe

OS X LionOS X Lion steht kurz vor der Fertigstellung, im Juli soll es über den Mac App Store vertrieben werden. Doch vorher hat einer unserer Leser noch einmal einen geschulten Blick auf die Developer Preview 4 geworfen und einige spannende Features gefunden. Beispielsweise gibt es eine Overlay-Hilfe für beliebige Begriffe, eine Vorschau bei Spotlight-Suchergebnissen und ein Re-Design der Passworteingabe beim Bildschirmschoner.

[singlepic id=12604 w=thumb float=left] Einer unserer Leser, der lieber anonym bleiben möchte, hat die Augen aufgehalten bei seiner Safari durch OS X Lion. Dabei fiel ihm auf, dass Apple zuweilen auch ganz subtil an vorhandenen Features gedreht hat. Den Anfang soll eine Inline-Hilfe machen. Diese öffnet ein kleines Overlay, in dem – falls vorhanden – eine Apple-Definition des Wortes zu finden ist und der Anfang des Wikipedia-Artikels. Dies funktioniert systemweit, beispielsweise im Safari mit Wörtern auf Webseiten, aber auch in Controls des Betriebssystems. Um ein Wort nachzuschlagen, muss es mit drei Fingern angetippt werden.

[singlepic id=12605 w=435]

In die gleiche Kerbe, nur automatisch, schlägt eine Vorschau bei der Spotlight-Suche. Auch sie nach Zeit ein QuickLook-artiges Overlay. Es zeigt eine Vorschau des Fundes. Im Falle von Webseiten werden jene in der Vorschau geladen und sind funktionsfähig. Klickt man auf Links, werden sie in Safari geöffnet.

[singlepic id=12603 w=thumb float=right] In Lion hat sich Apple von dem Begriff “AirPort” getrennt und verwendet stattdessen nun den, jedenfalls im englischsprachigen Raum, gebräuchlicheren Ausdruck “Wi-Fi”. Dass Drahtlosnetzwerke bei Apple so lange schon AirPort heißen, hat zweierlei Gründe: Zum Einen wäre da die AirPort-Base-Station, die im Juli 1999 auf den Markt kam und bereits nach IEEE 802.11 funktionierte – allerdings lange, bevor WLAN massentauglich wurde. Zum Anderen gibt es die AirPort-Stationen noch immer und spielen den Access Point im eigenen Netzwerk – damit ist die Bezeichnung “AirPort” in Mac OS auch gewissermaßen Werbung für das eigene Produkt gewesen.

Eine Änderung, die vielen vielleicht gar nicht auffällt, ist die Passworteingabe beim Bildschirmschoner. In Mac OS X Snow Leopard wird der Bildschirmschoner beendet und es erscheint eine plumpe Login-Box. Ab OS X Lion läuft der Screensaver weiter. Es wird ein quadratisches, halbtransparentes, rahmenloses Fenster eingeblendet, in dem das Benutzerbild zu sehen ist. Darunter befindet sich ein Eingabefeld zur Passworteingabe.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 10 Kommentar(e) bisher

  •  @MacSnider sagte am 10. Juni 2011:

    RT @Macnotes: OS X Lion: Aus AirPort wird Wi-Fi; Vorschau in Spotlight; QuickLook-artige Hilfe http://macnot.es/63201

    Antworten 
  •  SB sagte am 10. Juni 2011:

    W-Lan heißt doch auf dem iPhone schon länger (oder sogar immer?) Wi-Fi – das wird nur auf dem Desktop jetzt endlich angeglichen. War für Windows-Switcher auch immer ziemlich blöd.

    Antworten 
  •  stk sagte am 10. Juni 2011:

    Darum geht es: In Mac OS (X) hieß es eben bis inkl. Snow Leopard AirPort…

    Antworten 
  •  klaus sagte am 10. Juni 2011:

    Schade! Hat mir immer gefallen, der Name!

    Antworten 
  •  @joe0711 sagte am 10. Juni 2011:

    RT @Macnotes: OS X Lion: Aus AirPort wird Wi-Fi; Vorschau in Spotlight; QuickLook-artige Hilfe http://macnot.es/63201

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 10. Juni 2011:

    RT @Macnotes: OS X Lion: Aus AirPort wird Wi-Fi; Vorschau in Spotlight; QuickLook-artige Hilfe http://macnot.es/63201

    Antworten 
  •  Flowsen sagte am 11. Juni 2011:

    Spricht ja nichts dagegen, weiterhin Airport zum WiFi zu sagen. ;)
    Der ein oder andere wird ja gewiss auch weiterhin noch mac osx sagen…

    Antworten 
  •  Mathias sagte am 15. Juni 2011:

    Diese “Inline-Hilfe” gibt es doch auch schon lange. Einfach mal bei einem markierten Wort Control + Cmd + D drücken. Und das funktioniert systeweit ;)

    Antworten 
  •  stk sagte am 15. Juni 2011:

    Bei mir funktioniert das nur bei geschriebenem Text, nicht in System-Controls (etwa Fensterkopf). Davon mal abgesehen, dass Ctrl+Cmd+D ein ziemlicher Fingerbrecher ist :-)

    Antworten 
  •  Mathias sagte am 16. Juni 2011:

    Ja ok, im Fensterkopf funktioniert nicht es nicht. Aber alles was du markieren kannst: also Safari, Mail, Pages, sogar im Terminal^^
    Auf jeden Fall sehr praktisch mit installiertem Thesaurus.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de