MACNOTES

Veröffentlicht am  13.06.11, 22:25 Uhr von  

OS X Lion: Wie sich Apple eine frische Installation vorstellt und wie man ein Installationsmedium erstellt

OS X LionOS X Lion soll im Juli kommen und zumindest für bestehende Macs ausschließlich via Mac App Store zur Verfügung stehen. Doch was passiert, wenn man das System neu installieren muss? Dafür hat Apple eine Lösung – jedoch keine sehr schöne: Sie funktioniert mit Phone-Home und dem erneuten Herunterladen des Lion-Images. Wir zeigen euch, wie man sich im Vorfeld ein Installationsmedium erstellen kann.

Für den Fall der Fälle hat Apple eine Option vorgesehen, OS X Lion neu zu installieren. Dies ist insofern nicht-trivial, da das neue Betriebssystem nur via Mac App Store vertrieben werden soll, in der Regel also kein Installationsmedium existiert. Es geht um die Recovery-Partition, die Lion anlegen wird (wenn die Festplatte mit der GUID Partitionstabelle (GPT) partitioniert ist, was standardmäßig der Fall ist). Dort existiert unter anderem die Option, OS X Lion neu zu installieren. Doch wie Apple dies gelöst hat, ist etwas unglücklich.

Immerhin mit Vorwarnung benötigt das Rettungssystem nämlich Zugang zum Internet. Geprüft wird die Seriennummer des Macs und anschließend wird das Lion-Image heruntergeladen. Zumindest wird dies vor der Tat angekündigt – es bleibt aber dennoch ein Download von 4 GB, der je nach Internetleitung das Vorhaben der Neuinstallation ganz schön verzögern kann.

Zumindest dann, wenn das Kind noch nicht im Brunnen liegt (und Apple die Eigenschaften des Installers nicht verändert), gibt es eine Lösung, die wenigstens den Download überspringt. Ohne Internet kommt diese Lösung vermutlich aber nur auf demjenigen Mac aus, auf dem sie angewandt wurde, wie ein Leser bei Cult Of Mac berichtet.

Momentan wird beim Download einer Lion-Build aus dem Mac App Store ein rund 3,8 GB großes Programm heruntergeladen. Es beinhaltet eine Datei namens “InstallESD.dmg” – ein Disk-Image der Lion-DVD. Dieses kann auf eine DVD gebrannt oder einen USB-Stick geschrieben werden. Jedoch scheint der Mac App Store die Seriennummer zu hinterlassen, auf der das Paket heruntergeladen wurde.

Apple selbst ist aber leider keine große Hilfe beim Erstellen eines unabhängigen Boot-Mediums – angenommen, es gibt zumindest für die Prüfung der Seriennummer Internet. Ihr müsstet selbst Hand anlegen, und zwar folgendermaßen:

  • Öffne den “Programme”-Ordner
  • Finde den “Mac OS X Lion-Installer”
  • Rechtsklick, “Paketinhalt zeigen”
  • Zum Ordner “Contents”, “SharedSupport” navigieren
  • Rechtsklick auf “InstallESD.dmg”, “Öffnen mit”, “Festplatten-Dienstprogramm”
  • Das Image in der linken Spalte anklicken
    • Für eine DVD nun auf den “Brennen”-Button klicken, einen DVD-Rohling mit 4,7 GB Kapazität einlegen und das Image brennen
    • Für einen USB-Stick diesen anschließen und auf “Wiederherstellen” klicken. Den Namen des Images aus der linken Spalte in das Feld “Quelle” ziehen und den USB-Stick in das Feld “Zielmedium” ziehen, anschließend “Wiederherstellen” klicken.
  • Beim Booten die Alt-Taste gedrückt halten und vom erstellten Medium starten

Spätestens aber dann, wenn man das erstellte Boot-Medium auf einem anderen Mac verwenden möchte, wird es notwendig, dass bei der Installation Internet verfügbar ist, denn sonst funktioniert die Prüfung der Seriennummer nicht und die Installation wird verweigert.

[via Cult of Mac]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 28 Kommentar(e) bisher

  •  @superglide sagte am 13. Juni 2011:

    RT @Macnotes: OS X Lion: Wie sich Apple eine frische Installation vorstellt und wie man ein Installationsmedium erstellt http://macnot.es/63227

    Antworten 
  •  @MacSnider sagte am 13. Juni 2011:

    RT @Macnotes: OS X Lion: Wie sich Apple eine frische Installation vorstellt und wie man ein Installationsmedium erstellt http://macnot.es/63227

    Antworten 
  •  Robert sagte am 13. Juni 2011:

    Das zeigt sehr schön wie unschön die Lösung ist. Apple will einfach kontrollieren. In dem Fall auf welchen Rechner sein Betriebssystem installiert. Das könnte ja mit Win 8 ein Thema werden, wenn all Mainboards auf EFI 2 laufen.
    Mehr noch wird hier der Benutzer entmachtet. System geht nicht. System DVD nicht vorhanden.. pech…
    Wahrscheinlich aber wird Apple dann doch eine DVD haben. Für den Dienst werden sie sicher auch Geld verlangen.
    Und ja, auch jetzt schon prüft OsX, worauf es installiert ist. Aber halt nur einmal.

    Antworten 
  •  m0b1le0170 sagte am 13. Juni 2011:

    Da es sicher auch unter Lion ein TimeMachine backup geben wird, hat sich der gesamte Blogeintrag in Wohlgefallen aufgelöst. Also was soll dieses ganze Panikgemache…

    Antworten 
  •  stk sagte am 13. Juni 2011:

    Um eine Time Machine wiederherzustellen, braucht es aber ein funktionstüchtiges System. Das wird bei einer gestorbenen Festplatte dann vergleichsweise schwierig, wenn man sie selbst wechseln kann (oder muss, weil Garantie abgelaufen).

    Antworten 
  •  @AAATriple sagte am 13. Juni 2011:

    RT @Macnotes: OS X Lion: Wie sich Apple eine frische Installation vorstellt und wie man ein Installationsmedium erstellt http://macnot.es/63227

    Antworten 
  •  @chrizkro sagte am 13. Juni 2011:

    RT @Macnotes: OS X Lion: Wie sich Apple eine frische Installation vorstellt und wie man ein Installationsmedium erstellt http://macnot.es/63227

    Antworten 
  •  Rigoo sagte am 13. Juni 2011:

    @Robert:

    Und wenn Apple für eine DVD Geld will, ist das ihr gutes Recht. Dafür kostet OS X auch nur einen Bruchteil von Windoof. Und wenn wir mal ganz ehrlich sind brauchen wir die DVD auch nicht wirklich.

    Antworten 
  •  @tobiasch sagte am 13. Juni 2011:

    RT @Macnotes: OS X Lion: Wie sich Apple eine frische Installation vorstellt und wie man ein Installationsmedium erstellt http://macnot.es/63227

    Antworten 
  •  mr j sagte am 13. Juni 2011:

    “Und wenn wir mal ganz ehrlich sind brauchen wir die DVD auch nicht wirklich.”
    …sagt jemand der noch nie DSL 1000 hatte… Die Welt hört an der Stadtgrenze nicht auf. DSL Highspeed aber schon manchmal ;)

    Antworten 
  •  Marley sagte am 13. Juni 2011:

    Das klingt ja fast wie bei einem hackintosh. Nur die wird’s dann wohl erstmal nich tmehr so leicht geben…

    Antworten 
  •  jenz sagte am 14. Juni 2011:

    …dsl light… 448kbit/s down // 96kbit/s up… ich freu mich auf schon rießig auf lion… ;D…(2 iMac’s und 1 MacBook Pro)..

    Antworten 
  •  @paulschmuck sagte am 14. Juni 2011:

    RT @Macnotes: OS X Lion: Wie sich Apple eine frische Installation vorstellt und wie man ein Installationsmedium erstellt http://macnot.es/63227

    Antworten 
  •  @LeBiker sagte am 14. Juni 2011:

    RT @Macnotes: OS X Lion: Wie sich Apple eine frische Installation vorstellt und wie man ein Installationsmedium erstellt http://macnot.es/63227

    Antworten 
  •  Guzzi sagte am 14. Juni 2011:

    Sch*** auf die Internetbandbreite. Schon mal an größer Mac-Umgebungen gedacht. Die Admins werden sich bedanken wenn sie auf jedem Rechner nen Mac-App-Store Konto einrichten müssen oder ein größeres Rollout planen. Das ist doch alles Murks!

    Antworten 
  •  Lurker sagte am 14. Juni 2011:

    Ja, Admins freuen sich bestimmt schon. Wer in in einer Firma 20 Macs auf Lion aktualisieren will, darf 20 Accounts für den MacAppStore einrichten, 20 Mal die Adresse und die Zahlungsinformationen pflegen, 20 Mal kaufen und zuletzt 20 Mal um eine ordentliche Rechnung betteln die man erst einmal nicht automatisch bekommt.

    Man muss es einfach sehen wie es ist, gewerbliche Nutzer sind Apple mittlerweile ziemlich egal … man will sie nicht mehr …

    Antworten 
  •  stk sagte am 14. Juni 2011:

    In einem Betrieb darf man Software doch ohnehin nicht installieren. Von daher könnte man doch denselben Firmen-Account nehmen. Lion darf auf alle eigenen Macs installiert werden.

    Antworten 
  •  Lurker sagte am 14. Juni 2011:

    “Lion darf auf alle eigenen Macs installiert werden…”. Da dürfte meiner Meinung nach die gleiche Regelung gelten wie im Mac App Store allgemein. Ein gekauftes Produkt darf bei *privater* Nutzung auf allen eigenen Geräten installiert werden, bei gewerblicher Nutzung jedoch nur auf max. 2 Rechnern, wobei ein Rechner ein mobiles Endgerät sein muss und die Geräte nicht gleichzeitig von 2 Personen genutzt werden dürfen (Übersetzung: 1 Mitarbeiter => 1 Lizenz => Der Mitarbeiter darf 2 Geräte besitzen, z.B. einen iMac und ein MacBook Pro). Gleichzeitig ist es jedoch nicht möglich mehrere Lizenzen mit einem Account zu kaufen, daher wird eine Firma in Zukunft je Mitarbeiter einen eigenständigen App Store Account benötigen.

    Da die Mitarbeiter im Normallfall tatsächlich die Software nicht selbst installieren, obliegt es dem Admin die App Store Accounts zu verwalten. Besonders schön wird es wenn sich die Rechnungsadresse oder eine Bankverbindung ändert. Das darf man dann in allen Accounts einzeln machen …

    Antworten 
  •  Dan sagte am 14. Juni 2011:

    “Spätestens aber dann, wenn man das erstellte Boot-Medium auf einem anderen Mac verwenden möchte, wird es notwendig, dass bei der Installation Internet verfügbar ist, denn sonst funktioniert die Prüfung der Seriennummer nicht und die Installation wird verweigert.!”

    Das ist nicht wahr – man kann ohne jeglichen Internetzugang einen beliebigen Mac aus dem InstallESD.dmg installieren und benutzen.
    Man kann einen Beliebigen Mac im Disk Target Mode ohne Internetzugang mit dem Installationsprogramm installieren.
    Auch kann man jeden beliebigen Mac von einer externen Platte starten auf die Lion installiert wurde.

    Es gibt keine, wie im CultOfMac Artikel vermutete Produktaktivierung!!

    Die Überprüfung der Seriennummer greift nur dann wenn die Installation aus der Recovery Partition erneut von Apple heruntergeladen wird, also genauso wie im AppStore wenn ein bereits gekaufter Artikel erneut heruntergeladen werden soll und das Kennwort der AppleID verlangt wird.

    Darüber ob damit geprüft wird ob es sich um einen Mac handelt oder die Seriennummer mit dem Kauf verknüpft wurde gibt es nur Vermutungen.
    Auch weiss keiner was nach einem Mainboardtausch passiert, da danach der Mac keine Seriennummer mehr hat.

    Das es “möglicherweise noch” keinen Datenträger für die Installation gibt halte ich für unschön, aber nicht besonders schlimm. Das gibt Apple jedoch die Möglichkeit die Zeit vom Golden Master bis zur Auslieferung auf praktisch 0 Tage zu verkürzen.

    Im Moment sind mir da noch zu viele Konjunktive drin um sich drüber aufzuregen.

    Antworten 
  •  stk sagte am 14. Juni 2011:

    Also hier:
    http://www.cultofmac.com/mac-os-x-lion-boot-disk-discovery-saves-the-world-how-to/100146#comment-223078569
    Und das scheint mir keine Vermutung von CoM zu sein, weils ein Kommentar eines Lesers ist, steht, dass auf fremden Macs die SN geprüft wird.

    Just a small note: You can only use this burned disk on a Mac that you have previously installed with Lion from the Mac App Store.

    When booting the disk, It will phone home to Apple to check if your Mac serial number is allowed to install Lion.

    Antworten 
  •  Dan sagte am 14. Juni 2011:

    Das stimmt nicht – wenn du es ausprobierst wirst du es sehen…
    Es weiss auch wirklich keiner ob die Seriennummer mit der AppleID verknüpft ist. Es gibt nur den Hinweis beim Restore aus der Recovery Partition.

    Kurz noch etwas über den Kommentar-Schreiber:

    Martien is an Microsoft Certified IT Professional from Rotterdam, The Netherlands, Blogger at iMartien.com, former Editor-in-Chief at MSminded.nl and self proclaimed tech pundit.
    http://about.me/imartien

    Ein Schelm wer Böses dabei denkt…

    Antworten 
  •  @ElmoS04 sagte am 14. Juni 2011:

    RT @Macnotes: OS X Lion: Wie sich Apple eine frische Installation vorstellt und wie man ein Installationsmedium erstellt http://macnot.es/63227

    Antworten 
  •  haha_xD sagte am 18. Juli 2011:

    Hallo alle!!
    wollte nur sagen, dass auf der WWDC gesagt wurde, dass man mit einem iTunes-Account OS X Lion so oft downloaden kann wie man will, dafür auch nur einmal bezahlen muss.

    Antworten 
  •  Andreas sagte am 21. Juli 2011:

    Hallo,

    habe das update gemacht, möchte jetzt die o.g. Datei namens “InstallESD.dmg” finden. Aber wo liegt die denn nun?

    Antworten 
  •  XPert sagte am 21. Juli 2011:

    Wenn ich das richtig verstanden habe, musst du dazu Lion nochmal aus dem App Store laden. In einem der neueren Beiträge ist das beschrieben.

    Antworten 
  •  berny sagte am 21. Juli 2011:

    ich kanns nicht nochmals laden…wie soll das gehen…

    Antworten 
  •  8thur sagte am 6. August 2011:

    Alles so weit gut. Ich habe auf meine Externe den Snow neu aufgespielt und zum Testen dann den Löwen installiert. dadurch wurde mir nichts verstellt. Nachdem ich feststellte daß verschiedene mir wichtige Programme nicht mehr liefen habe ich wieder von der internen gestartet. und eine Mail an Apple geschickt. Titel des Objekts: OSX Lion
    Details: Ich bin sehr unzufieden mit dem Lion den ich auf einer externen Festplatte zum Testen installiert habe. Verschiedene Programme funktionieren hier nicht mehr. Darf ich diese Software wieder zurück geben. Wenn nicht darf ich diese Lion Software verkaufen.
    Antwort heute
    vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrem Anliegen an den iTunes Store Kundenservice gewandt haben, mein Name ist Andras Kovacs, ich habe Ihre Email soeben erhalten, bitte entschuldigen Sie meine verzögerte Antwort, wir haben zur Zeit sehr viele Anfragen im iTunes Store.

    Es tut mir leid, dass Sie Kompatibilitätsprobleme mit Programmen zu OS X Lion haben. Ich habe Ihnen den Einkaufspreis in Höhe von EUR 23.99 zurückerstattet.

    Ich muss Sie darauf hinweisen, dass eine Rückerstattung nur einmal stattfinden kann. Dies ist eine Ausnahme zu unseren Verkaufsbedingungen.

    Die Transaktion sollte in 7 bis 10 Arbeitstagen abgeschlossen sein und der Einkaufspreis sollte dann als Guthaben-Buchung auf Ihren Kreditkarten-Kontoauszügen ersichtlich sein.

    Ich hoffe ich konnte Ihnen mit der Antwort weiterhelfen, ich wünsche Ihnen weiterhin einen schönen Tag!

    Sie werden unter Umständen eine E-Mail mit einem Fragebogen zu AppleCare erhalten. Apple freut sich über Ihre Kommentare und Vorschläge.

    Mit freundlichen Grüßen

    Auf meiner externen habe ich aber immer noch den Löwen. Falls jemand den haben will dann bitte melden

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de