MACNOTES

Veröffentlicht am  15.06.11, 12:26 Uhr von  Stefan Keller

BBC arbeitet an iPhone-App für Außenreporter

BBCHeutzutage kann es den Menschen nicht schnell genug gehen, an die neusten Informationen zu kommen. Das weiß auch die britische Sendeanstalt BBC und versucht nun mit einer neuen App ihren Außenreportern neue Tools an die Hand zu geben, um noch schneller über Geschehnisse berichten zu können.

Wie Journalism.co.uk schreibt, arbeitet die BBC an einer iPhone-App, die Außenreportern Tools für Video und Audio mitgeben soll, um sie von iOS-Geräten direkt in das BBC-System zu übertragen. Die App soll im nächsten Monat veröffentlicht werden und Live-Übertragungen via UMTS und WLAN ermöglichen.

Derlei Netzwerke sind in der jüngeren Vergangenheit dazu übergegangen, Skype als Mittel zum Zweck zu wählen, um zeitnahe Berichte realisieren zu können. Die BBC sieht die Nutzung von Mobilgeräten daher als eine logische Erweiterung. Man sieht die Verwendung von Smartphones aber nicht nur als einen kleinen Schritt an, sondern als eine wichtige Entwicklung.

Smartphones für die Übertragung von Meldungen bieten den Vorteil, dass sie sehr portabel sind und der zuständige Reporter in der Regel ohnehin eins dabei hat. Außerdem sei man sehr schnell bei der Übertragung, weil man nur UMTS benötige, keine Satelliten, drahtlosen Netzwerke und ähnliches. Das iPhone, so Martin Turner, Chef der Nachrichtenbeschaffung, weiter, sei jedoch nicht die einzige Option. Es gehe darum, Berichte mit mobilen Geräten anzufertigen – das iPhone sei momentan nur die beste Kombination aus benötigten Funktionen.

[via The next web]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de