MACNOTES

Veröffentlicht am  15.06.11, 12:37 Uhr von  mz

iOS 5: Erste Jailbreak-Add-Ons für Notification Center

iOS 5Kaum ein Tag war vergangen, als die ersten Jailbreak-Lösungen für das am vergangenen Montag zunächst ausschließlich für Entwickler veröffentlichte iOS 5 auftauchten – wenn auch ebenso deutlich als Beta-Version deklariert wie die Firmware für iPhone, iPad und iPod touch selbst. Sinnvolle Modifikationen gibt es in Cydia aber bereits jetzt.

Erweiterungen wie UISettings stellen eindrucksvoll unter Beweis, dass auch im Fall von iOS 5 die “Befreiung” des Smartphones noch Sinn macht, obwohl Apple einige Funktionen hinzugefügt hat, die so manchen iPhone-Besitzer über die Notwendigkeit des Jailbreaks hat ins Grübeln kommen lassen. Wie beispielsweise aus dem beliebten Tweak SBSettings bekannt, integriert sich UISettings mit app-ähnlichen Icons in das per Fingerstreich nach unten hervorschiebbare Notification Center und bietet von dort aus Zugriff auf allerlei Einstellungen des Gerätes, darunter Displayhelligkeit, Lautstärke, Ausschalten/ Reboot und viele mehr.
So werden auch in Zukunft öfter benötigte Funktionen wie der Flugmodus, Bluetooth, Wi-Fi oder selbst via Cydia hinzugefügte Tools wie My3G oder MyWi ohne große Umwege mit einem einzigen Fingertipp ein- und ausgeschaltet werden können – in einer einzigen Ansicht zusammen mit den Benachrichtigungen, Aktienkursen und dem Wetter. In iOS 1 oder 2 war das noch ferne Zukunftsmusik.
[singlepic id=12644 w=200 float=left] [singlepic id=12643 w=200 float=right]
Nicht nur das wird aber möglich sein: Auch Geräteinformationen wie benutzter Speicher, Akkustand, IP-Adresse etc. können über UISettings im Notification Center angezeigt werden. In einem zusätzlichen Dock können zuletzt oder häufig genutzte Apps für schnelleren Zugriff platziert werden.
Und wem der leinenartige Hintergrund, der nun systemübergreifend von Apple verwendet wird, dort nicht gefällt, kann mittels Themes auch das Aussehen der neuen Benachrichtigungszentrale verändern.
[singlepic id=12646 w=200 float=left] [singlepic id=12645 w=200 float=right]
Vermutlich wird eine Fülle an Themes schon zur offiziellen Veröffentlichung von iOS 5 zur Verfügung stehen, so dass sich jeder nach Geschmack für eine glatte, glänzende, bunte oder matte Oberfläche entscheiden kann.

Wer einen Entwicklerzugang und iOS 5 bereits auf seinem Gerät hat (hier ein Überblick über einige der Neuerungen), sei diesmal doppelt gewarnt: Nicht nur ist die Firmware die erste Betaversion mit noch diversen Problemen, auch der Jailbreak ist in einer sehr frühen Version. Kaum jemand hatte bisher außerdem die Gelegenheit, seine Apps dem neuen Betriebssystem anzupassen, noch werden diese Anpassungen vor der Veröffentlichung dem Normalnutzer zugänglich gemacht. Gleiches gilt für viele der Tweaks in Cydia. Wem also ein halbwegs stabiles System wichtiger ist als das Ausprobieren der allerneuesten Features und Tweaks, der sollte sich dreimal überlegen, ob sich der Aufwand lohnt – hier jedenfalls wurde der Jailbreak des iPhone 4 schnell wieder rückgängig gemacht.

Screenshots via Macstories

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 11 Kommentar(e) bisher

  •  @micha_voxs sagte am 15. Juni 2011:

    RT @Macnotes: iOS 5: Erste Jailbreak-Add-Ons für Notification Center http://macnot.es/63361

    Antworten 
  •  Daniel sagte am 15. Juni 2011:

    Hi konntest du mir Bitte die Namen von den Programmen sagen also die URL weil ich am überlegen bin mir ein jailbreak zumachen
    Hier meine e-Mail

    daniel.anastasi@rocketmail.com

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 15. Juni 2011:

    RT @Macnotes: iOS 5: Erste Jailbreak-Add-Ons für Notification Center http://macnot.es/63361

    Antworten 
  •  mz sagte am 15. Juni 2011:

    Die meisten davon sind noch gar nicht erschienen. Ich poste das auch besser hier, damit es alle sehen können: Nach erfolgtem Jailbreak mit redsn0w 0.9.8b1 (Mac) oder sn0wbreeze (Windows) musst du dann in Cydia http://qwertyouiop.com/beta hinzufügen. Dort kannst du UISettings dann installieren. Wir sprechen ja leider von einem tethered Jailbreak, aber du musst trotzdem nach der Installation ein Respring durchführen.
    Ich würde stark davon abraten, irgendwelche anderen Tools aus Cydia zu installieren, die unter iOS4 oder niedriger funktioniert haben. Ich hab mir damit (SBSettings) beim ersten Versuch alles zerhauen und konnte von vorn anfangen. Workaround: In den iPhone-Settings einmal die OS-Sprache wechseln, das kommt einem Respring gleich. Danach kannst du den Tweak im Notification Center sehen.

    Antworten 
  •  Daniel sagte am 15. Juni 2011:

    Ich habe kein iOS 5 sondern iOS 4.3.3 wurde es dann funktionieren

    Antworten 
  •  mz sagte am 15. Juni 2011:

    Nein. Die neuen Tweaks sind ausschließlich für das Notification Center – und das ist nunmal eine exklusive Neuerung in iOS 5. Für ältere Versionen musst du dich mit Alternativen wie SBSettings zufrieden geben.

    Antworten 
  •  Daniel sagte am 15. Juni 2011:

    dann hätte ich noch eine letzte frage wenn ich mit redsnow jailbreaken will mit windows 7 und ios 4.3.3 steht da immer unabel to recognize ipsw in google gibt es da nichts hilfreiches

    Antworten 
  •  mz sagte am 15. Juni 2011:

    In dem Fall kann ich dir leider nur erstmal die Standardantwort geben: Achte genau darauf, dass Firmwareversion und redsn0w-Release zueinander passen. Für genaueres muss ich dich an die jeweils in den Tutorials angegebenen Stellen verweisen…

    Antworten 
  •  Daniel sagte am 15. Juni 2011:

    ok danke habe es jetzt endlich geschafft gibt es da paar sachen in cydia die du empfehlen würdest

    Antworten 
  •  brian sagte am 15. Juni 2011:

    geiles sache! diese zwei sachen hätte apple auch noch adden können, dann wäre ios relativ perfekt! naja vllt dann offiziell in ios6!

    Antworten 
  •  iPhone 4 sagte am 15. Juni 2011:

    Mein iPhone war noch nie gejailbreakt und wird es auch nie werden. Ich bin mit den derzeitigen Funktionen in iOS zufrieden und freue mich auf die, für mich neuen Funktionen in iOS 5.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de