MACNOTES

Veröffentlicht am  16.06.11, 11:03 Uhr von  Stefan Keller

Back to School: 75 Euro Gutschein für iTunes-Store

Back to SchpoolBei Apple heißt es wieder “Back to School”. Wer sich einen Mac für das Studium kauft, bekommt in diesem Jahr einen 75-Euro-Gutschein für den iTunes-Store. Der Gutschein kann dann in Apps, Musik, Bücher oder Filme umgesetzt werden. In den vergangenen Jahren gab es statt dem Gutschein einen iPod.

Es wird wieder das neue Schuljahr eingeläutet. Wer sich zwischen dem 16. Juni und 20. September einen qualifizierten Mac bei Apple kauft, bekommt eine iTunes-Geschenkkarte im Wert von 75 Euro kostenlos dazu. Ein “qualifizierter Mac” ist ein MacBook, MacBook Pro, MacBook Air oder iMac.

Eine weitere Bedingung ist, dass man bei Apple zu Bildungspreisen einkauft, wozu man Student oder an einer Universität zugelassener Studienanfänger, einer seiner Elternteile oder Hochschulmitarbeiter ist.

Um an die Geschenkkarte zu kommen, müsst ihr einen Mac kaufen – und zwar entweder im Apple Store Bildung*, in einem Apple Store oder per Telefon (0800 2000 136). Bei einer Bestellung im Apple Online Store oder in einem der Apple Retail Stores gibt es die Geschenkkarte automatisch dazu. Der Code kann dann einfach bei iTunes eingelöst werden, es werden 75 Euro auf das Konto gutgeschrieben, die für alle iTunes-Angebote ausgegeben werden können (Programme aus dem Mac App Store, Apps für iOS, Musik, Bücher, Filme).

In den letzten Jahren gab es im Rahmen der Back-to-School-Kampagne iPods beim Kauf eines Macs – im letzten Jahr sogar einen beliebigen, von dem die Ersparnisse beim Mac abhingen.

Wer sich einen Mac kaufen möchte, im Bildungsstore einkaufen darf und noch dazu 75 Euro für iTunes-Content geschenkt haben möchte, sollte sich bei Apple umsehen*.

* = Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 10 Kommentar(e) bisher

  •  bono01 sagte am 16. Juni 2011:

    Eine deutliche Verschlechterung gegenüber den früheren Aktionen bei denen es noch iPods als dreingabe gab. Diese konnte man für weitaus mehr Geld wieder verkaufen. Dreist finde ich übrigens auch den Umrechnungskurs von Apple. Bei den Preisen wird 1:1 von $ in € umgerechnet, bei der Gutscheinaktion dann aber 1:0,75. Also ein doppeltes Minusgeschäft für europäische Kunden!

    Antworten 
  •  @Mokabaer sagte am 16. Juni 2011:

    RT @Macnotes: Back to School: 75 Euro Gutschein für iTunes-Store http://macnot.es/63406

    Antworten 
  •  stk sagte am 16. Juni 2011:

    Mit dem iPod stimme ich dir zu, wobei die eher nicht dazu gedacht waren, sich daran zu bereichern, indem man sie wieder verkauft ;)

    Aber mit den Preisen würde ich widersprechen. $100 sind nur 70 Euro und ein paar Zerquetschte. Und bei physischen Produkten darf man nicht vergessen, dass diese bei uns inkl. MwSt. sind und in den USA ohne. Denn dort sind die Steuern abhängig vom Bundesstaat.

    Davon abgesehen wird bei Software (aus den Online-Stores) ohnehin nicht 1:1 gerechnet; was hierzulande 79 Cent kostet, gibt es in den USA für 99 Cent. Ähnlich Lion, das für $29,99 verkauft werden soll, in Europa für 23,99.

    …trotzdem hatte so ein iPod einen größeren Mehrwert als die iTunes-Karte, finde ich.

    Antworten 
  •  bono01 sagte am 16. Juni 2011:

    Man muss auch bedenken das durch den Gutschein ein Großteil des Geldes im Konzern verbleibt. Entweder zu 30% bei Apps von dritt-Entwicklern, oder aber zu 100% bei Apple eigenen Apps wie etwa Pages oder Keynote, Bei den iPods habe ICH das Geld bekommen wenn ich diesen verkauft habe.
    Allerdings muss man auch sagen das es besser ist als gar nichts. :-/

    Antworten 
  •  brian sagte am 16. Juni 2011:

    ich würde sagen das apple den ipod abgeschrieben hat und nur noch das iphone als “mp3-player” pusht!
    bin mal auf das september-event gespannt!

    Antworten 
  •  brian sagte am 16. Juni 2011:

    @bono01
    d.h. ja eigentlich müsste ich noch einen viel größeren gutschein bekommen….
    auf der anderen seite könnte man ja auch sagen, dass apple früher ja intern nicht den kompletten ipodpreis losgeworden ist, sondern nur die herstellungskosten!

    Antworten 
  •  bono01 sagte am 16. Juni 2011:

    @brian

    Na so kann man das auch nicht sehen. Die iPods sind immer noch eine der wichtigsten Einnahmequellen für Apple. Gerade auch wenn man die Einnahmen aus dem iTunes Store hinzuzählt. Für Apple ist dieser wechsel wohl eher damit zu begründen das es sich für sie besser rechnet. Die iPods waren aufwendig und teuer für Apple. Die Gutscheine sind günstig und kommen dem Unternehmen mehr zugute. Für den Kunden ist dies leider aber ein Nachteil. Aber man kann ja froh sein das es überhaupt eine Ersparnis gibt.

    Antworten 
  •  @itom_me sagte am 16. Juni 2011:

    RT @Macnotes: Back to School: 75 Euro Gutschein für iTunes-Store http://macnot.es/63406

    Antworten 
  •  Lukas sagte am 16. Juni 2011:

    Machen wir doch 100€ draus. Plus Office für Mac geschenkt: http://www.back-to-school.cc

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 16. Juni 2011:

    RT @Macnotes: Back to School: 75 Euro Gutschein für iTunes-Store http://macnot.es/63406

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de