News & Rumors: 18. Juni 2011,

SEGA gründet PS-Vita-Entwickler-Studio im UK

PlayStation Vita
PlayStation Vita

Ein neues Sega-Developer-Studio in Großbritannien soll sich vermehrt mit der Entwicklung von Games für PS Vita beschäftigen. Den Kern des neuen Studios bilden sechs Mitarbeiter des ehemaligen Racing Studios, das 2008 geschlossen wurde.

Nachdem bereits zur E3 von SEGA eine Version von Virtua Tennis 4 für Sony Computer Entertainments neues Handheld PS Vita angekündigt wurde, hat SEGA laut gamasutra (engl.) ein neues Entwickler-Studio im UK eröffnet, das sich vermehrt mit der Neuentwicklung von Spielen für die PSV (ehemals NGP) beschäftigen soll.

Werbung

Bekannte Entwickler

Kern des neuen Entwickler-Studios sind sechs ehemalige Mitglieder des SEGA Racing Studios, das 2008 geschlossen wurde. 40 Mitarbeiter sowie das Studio wurden von Codemasters übernommen. Die sechs Mitarbeiter, die nun im neuen Entwicklerstudio beschäftigt sind, wurden damals als Teil der SEGA Technology Group weiter beschäftigt.

SEGAs Gary Dunn berichtete dem Portal develop-online (engl.) über die vorhandene Expertise bei den angesprochenen Entwicklern:

„That team has been used internationally to support Sega studios on technical work – and these guys know their tech very well. They have worked with new hardware like 3DS, PS Vita, Kinect, Move and Wii U. We have seen some great and truly innovative prototypes coming out of the designers, artists and tech staff that form our Technology Group, and we fully intend to keep innovation at the heart of the new studio by keeping close links with the Technology Group who will ensure that this happens.“
Gary Dunn

Derzeit ist geplant, zu den sechs Entwicklern im – bislang unbenannten – Studio, weitere 15 Developer anzustellen.

Weitersagen

App(s) und Produkte zum Artikel

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung