MACNOTES

Veröffentlicht am  20.06.11, 15:01 Uhr von  

Snapseed: Komfortable Bildbearbeitung für das iPad

SnapseedDie neueste App aus dem Hause Nik Software sorgt mal wieder, wie so oft bei diesem Hersteller, für eine echte Überraschung. Mit Snapseed hat Nik nicht nur eine hochwertige Bildbearbeitungssoftware auf das iPad gebracht. Diese begeistert letztendlich vor allem durch das geniale Bedienkonzept. Schon die Desktop-Software des Herstellers bietet mit der U-Point-Technologie feinste Bearbeitungsmöglichkeiten ohne komplizierte Masken und Ähnliches. In Snapseed wird dies erstmals für das iPad umgesetzt.
[singlepic id=12661 w=200 float=left] Coup des Herstellers: Da die Art der Bedienung so neu ist, wird bei jedem Funktionsaufruf ein Layer über den Bildschirm gelegt, der die Bedienelemente und die Bedienung erläutert.
 

U-Point-Kontrolle für das iPad

 
Für die Kontrollpunkte stehen als Regler Helligkeit, Kontrast und Sättigung zur Verfügung, was zur Verbesserung der meisten Bilder genügen sollte. Kontrollpunkte nehmen, wie von den Desktop-Produkten gewohnt, die Farbwerte des gewählten Punktes auf und wenden Änderungen auf ähnliche Farbwerte an. Den Radius des Kontrollpunktes verändert die Pinch-Geste, also das Spreizen und Zusammenführen zweier Finger.[singlepic id=12663 w=200 float=left] Eine Wischgeste in vertikaler Richtung wählt den Wert aus und ein horizontaler Wisch verändert den Wert des Parameters. Weitere Standard-Korrekturen stehen bereit, die aber auf diese komplexen Regler verzichten müssen.
Daneben bietet Snapseed noch eine Filter-Sektion mit hochwertigen Filtern: Unter anderem einen Schwarz-Weiß-Filter, bei dem man auch Körnung hinzufügen kann; einen Filter Vintage Films, der Fotos „älter“ macht, mit dem typischen Erscheinungsbild vergilbter Analogfilme. Ein weiterer Filter fügt den Bildern grungige Rahmen und passendes Aussehen hinzu. Alle Filter lassen sich kombinieren und in verschiedener Weise steuern.
[singlepic id=12662 w=200 float=left]
 

Nicht das Warum entscheidet

 
Natürlich darf man fragen, ob eine Software auf dem iPad überhaupt sinnvoll ist, da die Qualität der Filter und Korrekturen eigentlich besser ist, als die maximale Auflösung der Bilder auf dem iPad. Aber allein das schlüssige Bedienkonzept ist es Wert, das Nik Software für diese App eine große Aufmerksamkeit bekommt. Zwar gibt es eine ganze Reihe von Filtern für das iPad, die kostenlos erhältlich sind, doch selten gelingt es einer App, in Bedienung und die Qualität der Filter in dieser Weise zu überzeugen.

4,5/5Testurteil: 4,5/5 Macs
Bezeichnung: Snapseed
Hersteller: Nik Software GmbH
Preis: € 3,99 €

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  @superglide sagte am 20. Juni 2011:

    RT @Macnotes: Snapseed: Komfortable Bildbearbeitung für das iPad http://macnot.es/63478

    Antworten 
  •  Julia S sagte am 24. Juni 2011:

    Super Artikel. Interessant wäre doch sicherlich ein Artikel über http://de.glamya.com/

    Das passt inhaltlich sehr gut zur Bildbearbeitung.

    Grüße J. S

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de