MACNOTES

Veröffentlicht am  24.06.11, 10:34 Uhr von  

China Mobile: Weltgrößter Mobilprovider bekommt iPhone 5

iMacDie Anzeichen, dass das iPhone bald auch offiziell von China Mobile angeboten wird, häufen sich. Über 600 Millionen neue Kunden warten.

Gleich zwei neue Hinweise künden von der baldigen Markteinführung des iPhone beim größten Anbieter in der Volksrepublik China: Einer der etwa 230.000 Mitarbeiter des Konzerns gab über das chinesische Twitter-Pendant Sina Weibo (Sina ist ein großes Internetportal, Weibo die Kurzform der Übersetzung für Mikroblog) bekannt, dass zum Marktstart des iPhone 5 im September (!) das neue Apple-Smartphone auch bei China Mobile zu haben sein wird. Wie so viele politische Tweets wurde die Nachricht aber – wenn auch aus anderen Gründen – innerhalb kürzester Zeit wieder gelöscht.

Ein weiterer Anhaltspunkt könnte sein, dass Apple-COO Tim Cook gestern Vormittag in der Lobby der Hauptverwaltung von China Mobile gesichtet worden sein soll. Ein eher unscharfes Foto dokumentiert den Besuch der Nummer zwei hinter Steve Jobs und soll darauf hinweisen, dass auf hoher Ebene über die Markteinführung und zukünftige Zusammenarbeit verhandelt wird.

Sollten die Berichte stimmen, bedeutet dies nicht nur, dass kaum fassbare Einnahmen auf beide Konzerne zukommen könnten, sondern vor allem auch, dass das iPhone 5 zumindest in einer speziellen Version die von China Mobile genutzte proprietäre TD-SCDMA-Technologie unterstützen wird. Eben diese Form der 3G-Datenübertragung hatte Apple in der Vergangenheit zunächst daran gehindert, mit dem Mobilfunkgiganten zusammenzuarbeiten und stattdessen das iPhone in Cooperation mit China Unicom anzubieten.
Gleichzeitig arbeiten beide Firmen aber bereits an der Verwirklichung einer neuen Generation des Mobilfunks, so dass möglicherweise schon nächstes Jahr ein 4G-LTE-iPhone auch in China angeboten werden kann, oder vielmehr sogar dort für den gesamten Weltmarkt enwickelt wird.

Wie weit die Verhandlungen mit dem drittgrößten Provider vor Ort, China Telecom, mittlerweile vorangeschritten sind, ist derweil nicht bekannt. Bereits im Februar allerdings war vermeldet worden, dass der Vertragsschluss über eine offizielle Zusammenarbeit schon vor der Tür stehe. Dort wiederum würde dann eine CDMA-Variante des beliebten Smartphones angeboten und zusammen mit der Kooperation mit China Mobile fast 100% des chinesischen Marktes für Apple zugänglich gemacht. Noch Ende Mai hatte der Präsident des Anbieters angegeben, über den tatsächlichen Fortschritt der Verhandlungen nichts sagen zu dürfen.

Gepasst hätten diese als echt zu betrachtenden Beobachtungen zu der mittlerweile als Fake bestätigten Meldung über ein Apple-Special-Event am siebten September, auf dem das neue iPhone präsentiert und iOS 5 offiziell starten sollte. Dort hatte nicht nur der große rote “Classified”-Stempel für Misstrauen gesorgt, sondern auch die ungewöhnliche Formulierung des Hinweises, dass die zurzeit kursierenden Beta-Versionen von iOS 5 keinesfalls für Normalkunden gedacht seien, die dementsprechend auch keinen Anspruch auf jeglichen Support zu unveröffentlichten Betriebssystemen haben.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de