MACNOTES

Veröffentlicht am  28.06.11, 10:24 Uhr von  Stefan Keller

Herstellerwechsel: A6-Chip von TSMC statt Samsung?

AppleApple könnte Samsung die Produktion der Prozessoren, die in iPad und iPhone zum Einsatz kommen, entziehen. Heißer Kandidat für den Zuschlag ist TSMC. Das Gerücht an sich ist nicht neu, denn bereits über das iPad 2 und iPhone 5 kamen ähnliche Berichte aus, die sich aber im Falle des iPad 2 als falsch herausgestellt haben.

Schon im Februar gab es erste Spatzen, die von den Dächern gepfiffen haben, dass ein iPhone 5 mit Apple-A5-Prozessor kommt, der aber nicht von Samsung, sondern von Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) gefertigt wird. Mit einem ähnlichen Gerücht hatte im März auch das iPad 2 zu kämpfen, wo sich jedoch herausstellte, dass Samsung weiterhin den A5 geliefert hat.

Dies allerdings könnte sich für die kommende Prozessor-Generation, den Apple A6, ändern. Wie Digitimes vom Merrill-Lynch-Analyst Dan Heyler herausfand, stehe TSMC in einer äußerst komfortablen Position, zukünftige System-on-Chip-(SoC)-Prozessoren für Apple herzustellen. Dies bestätigt auch ein Bericht von Ars Technica, der sich auf eine Quelle beruft, die Kenntnisse von den Gesprächen haben soll.

Demnach seien die Verträge mit Samsung vor mehr als einem Jahr abgeschlossen worden, wo noch nicht bekannt war, dass Samsung (angeblich) das Wissen genutzt hat, um Elemente aus iPhone und iPad zu kopieren. Inzwischen streitet sich Apple mit Samsung vor Gericht bezüglich Patentverletzungen, die Lage habe sich geändert. Deshalb sei es für Apple angebracht, die Produktion einem Hersteller zu überlassen, der nicht im gleichen Geschäftsfeld konkurriere.

[via Macrumors]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de