MACNOTES

Veröffentlicht am  29.06.11, 10:03 Uhr von  Stefan Keller

Apple Store: Thunderbolt-Kabel und passendes RAID-System

AppleApple hat seinen Online-Shop wieder einmal um neue Artikel ergänzt. Diesmal steht alles im Zeichen von Thunderbolt: So bietet Apple jetzt ein Thunderbolt-Kabel an und eine RAID-Station mit Thunderbolt-Anschlüssen.

Mit der Pegasus R4-Reihe stellt Apple Hardware-RAID-Systeme im Apple Store vor, die mit vier Festplatten arbeiten und Unterstützung für alle gängigen RAID-Modi haben. So können die Festplatten als RAID 0, 1, 5, 6 und 10 betrieben werden. Apple hebt hervor, dass die RAID-Station Thunderbolt voll auszunutzen weiß mit mehr als 500 MB/s Übertragungsrate. Der Einstiegspreis liegt bei 869 Euro für die 4×1 TB-Ausgabe*, bei doppelt so viel Speicherkapazität werden 1299 Euro fällig*.

In die selbe Kerbe, nur mit sechs statt vier Festplatten, schlägt die R6-Reihe, die ebenfalls mit je ein oder zwei Terabyte Festplatten daherkommen. Die Features sind ansonsten gleich mit denen aus der R4-Reihe, nur dass zusätzlich RAID 50 unterstützt wird und die maximale Datenübertragungsrate gar bei 800 MB/s liegt. Für 6×1 TB legt man 1299 Euro* auf den Tisch, für 6×2 TB will Promise 1699 Euro* sehen.

Die Lieferzeiten betragen jeweils 2-3 Wochen, ein Thunderbolt-Kabel ist nicht dabei…

…denn das gibt es extra bei Apple. Es ist zwei Meter lang und kostet 49 Euro*. Damit lassen sich alle Thunderbolt-Geräte an Macs mit einem solchen Anschluss verbinden. Außerdem kann das Kabel für den Festplattenmodus zwischen zwei Thunderbolt-Macs oder um einen 2011er iMac als Bildschirm für ein 2011er MacBook Pro verwendet werden. Das Kabel ist innerhalb von 24 Stunden lieferbar.

* = Affiliate

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  bono01 sagte am 29. Juni 2011:

    Der Preis für das Thunderbolt Kabel ist eine frechheit von Apple!!!

    Antworten 
  •  XPert sagte am 29. Juni 2011:

    Kabel sind eigentlich immer völlig überteuert..
    Man hört gar nichts vom MacBook, da müsste doch allmählich auch mal was neues anstehen?

    Antworten 
  •  Niko sagte am 29. Juni 2011:

    Warum soll das Kabel nur zur Monitorfunktion mit einem 2011er iMac dienen? Da es doch auch ein miniDisplayPort Kabel ist, müsste es doch auch mit älteren iMacs funktionieren?

    Antworten 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.