MACNOTES

Veröffentlicht am  7.07.11, 0:09 Uhr von  

MacBook Bottom Case Replacement: So funktioniert der kostenlose Austausch der Gehäuseunterteile vom Unibody-MacBook ab Ende 2009

MacBook whiteVor gut sechs Wochen überraschte Apple mit einem neuen Austauschprogramm außerhalb der regulären Garantiezeit für das Bottom Case des ersten weißen Unibody-MacBook (2009). Das es Probleme mit dem Gehäuseunterteil gibt, war kaum bekannt, zumindest fehlten Berichte von Betroffenen in den bekannten Foren, die auf einen Produktionsfehler hindeuteten.

Das erste weiße Unibody-MacBook, gebaut von Oktober 2009 bis April 2011, blieb bisher von größeren Fehlern verschont. Umso erstaunlicher war es, als Apple ein Programm zum Austausch des MacBook-Gehäuseunterteils vorstellte. Apple bietet vorerst innerhalb der ersten zwei Jahre nach Kauf des Rechners den Tausch an.

 

Anspruch auf Austausch prüfen

Wer prüfen möchte, ob er in den Genuss des kostenlosen Austauschs kommt, kann im Self-Service-Bereich die Seriennummer des Rechners eingeben (die Seriennummer findet man im Menüpunkt “Über diesen Mac” und auf der Original-Verpackung). Dann gibt es die Möglichkeit, das Case bei Apple oder einem Apple Reseller austauschen zu lassen.

Man kann den Tausch aber auch ohne wirkliche “Schrauber-Kenntnisse” selbst durchführen. Apple traut hier den Usern den Self-Service ohne Bedenken zu und schickt nach Eingabe der Seriennummer Berechtigten kostenlos ein neues Bottom Case. Somit spart man sich den Weg zu einem Service-Provider und muss seinen Rechner nicht aus der Hand geben. Selbstgemacht dauert der Wechsel nur Minuten.

Der Tausch an sich geht schnell von statten. Apple schickt in einem Paket eine mehrsprachige, reich bebilderte Anleitung, einen einfachen Schraubendreher, neue Schrauben, und natürlich ein Gehäuseunterteil – plus Rücksendeverpackung für das alte Unterteil. Wichtig: Wer das alte Bottom Case nicht zurück schickt, kann von Apple zur Zahlung des Austauschteils herangezogen werden.

[singlepic id=12739 w=200 float=left] Der mitgelieferte Schraubendreher ist leider nur zweite Wahl, aber besser als nichts. Wer dabei ist das Rückteil abzuschrauben, sollte sich gleich eine Pinsel bereitlegen, um einmal vorsichtig das Innenleben grob von Staub zu befreien. Nach dem Lösen der Schrauben kann man das Case abheben und ersetzen. Achtung! Das Case wird innen nochmals gehalten von zwei kleinen Stöpseln, die schnell abbrechen. Uns ist beim Öffnen einer der Steckverbindungen gebrochen, was allerdings nicht so dramatisch war, da wir den Stecker gut entfernen konnten und an der neuen Unterschale neue Stöpsel angebracht sind.

[singlepic id=12735 w=200 float=left] [singlepic id=12740 w=200 float=right]
[singlepic id=12737 w=200 float=left]

Apple schickt zeitnah eine Bestätigung des durchgeführten Austauschs.

Beim Unibody-MacBook in der Macnotes-Redaktion löste sich bereits auf einer Seite ein rund 3 Zentimeter langer Streifen von dem Bottom Case genau an der Kante ab (siehe Bilder). Inwiefern das Material jetzt so geändert wurde, dass das nicht wieder passiert wird die Zeit zeigen – bisher kann man aber bestätigen, dass das überarbeitete Gehäuseunterteil nicht mehr so schmutzanfällig ist, es sieht auch nach rund drei Wochen im Betrieb noch aus wie neu.

 

Fazit:

[singlepic id=12736 w=200 float=left] Die Bestellung des Ersatzteils, und der Austausch gingen bei uns nahezu Problemlos vonstatten. Nach der Eingabe der Seriennummer online dauerte es nicht ganz eine Woche, bis das Paket bei uns ankam. Weitere drei Tage später kam von Apple die Mail mit dem abgeschlossenen Replacement-Statement.

Wer nach Ablauf der zwei Jahre ein Problem mit dem Bottom Case feststellt, sollte sich auf jeden Fall trotzdem an Apple mit Bitte um eine Kulanzregelung wenden.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 8 Kommentar(e) bisher

  •  Chris sagte am 7. Juli 2011:

    Hallo,
    der Artikel beschreibt aber das falsche MacBook. Wenn ich es richtig verstehe handelt es sich um das erste weiße Unibody Macbook.
    Davor gab es schon das Unibody Alu-MacBook (erst beim nächsten Update wurde es zum MBP…).

    Antworten 
  •  langm sagte am 7. Juli 2011:

    Mein MacBook fällt in das Datum (MacBook (13-inch, Late 2009)) ist ein weißes Unibody, und wenn ich auf der Seite nachsehe, habe ich keine Möglichkeit mir ein neues Unterteil zusenden zu lassen.

    Antworten 
  •  langm sagte am 7. Juli 2011:

    Hat jetzt doch geklappt nach etwas sucherei :-)

    Antworten 
  •  Einer sagte am 8. Juli 2011:

    Die Empfehlung das Gerät mit einen Pinsel zu reinigen ist einem so renommierten Magazin nicht würdig. Von so einer Prozedur ist dringend abzuraten, wenn es nicht ein ESD-sicherer Pinsel ist. Dann lieber vorsichtig mit etwas Druckluft (Vorsicht mir Flüssigtreibgas!) auspusten.

    Antworten 
  •  Urgs sagte am 17. August 2011:

    Ich hab mein Gehäuseunterteil bereits im Dezember von nem Händler austauschen lassen. Nun löst es sich im Lüfterbereich schon wieder. Die offizielle Garantiezeit ist bereits abgelaufen. Gestern ewig in der Warteschleife gehängen. Erst erzählte man mir, es wäre kein Problem, man würde das nochmal austauschen. Auf meine Frage, was denn überhaupt die Ursache des Problems sei und das ich nicht gewillt bin, alle halbe Jahre das Unterteil auszutauschen, wurde ich mir dem Vorgesetzen verbunden. Die wollte dazu allerdings überhaupt nichts sagen, weil sie nicht genug Informationen hatte. Diese wollte sie von mir in Form von Fotos des Problems, die ich ihr per Mail schicken sollte. Die Mail, die sie gleich abschicken wollte, ist bis jetzt nicht angekommen. Meine Telefonnummer hat sie sich auch notiert. Mal sehen wann sich jemand meldet. Kotzt mich schon ein wenig an.

    Antworten 
  •  bassist75 sagte am 19. August 2011:

    Was passiert, wenn man das alte Teil nicht zurückschickt? Mit welchem Betrag belastet Apple die Kreditkarte (bei Apple sind dazu leier keine Preisangaben zu finden). Weiß das zufällig jemand?

    Antworten 
  •  stk sagte am 19. August 2011:

    Bei den iPhone-Kopfhörern sinds, wenn ich mich richtig erinnere, 10 Euro.

    Antworten 
  •  Ben McFly sagte am 29. August 2012:

    Übrigens: Der kostenlose Austausch funktioniert noch immer. Habe soebene eine Versandbestätigung durch Apple bekommen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de