News & Rumors: 11. Juli 2011,

Foxconn: 1,2 Milliarden Euro für Retail Stores in China

FileVaultDer größte Apple-Zulieferer Foxconn plant, mit seinem Tochterunternehmen namens “Cybermart” in der VR China flächendeckend Retail-Stores zu eröffnen, die allesamt Apple-Produkte anbieten werden. Die Elektronikmarktkette hatte erst vor kurzem die Zertifizierung als Apple Reseller erhalten.

Werbung

Die Muttergesellschaft Hon Hai Precision Industry Co., Ltd., der auch Foxconn gehört, lässt sich die Expansion einiges kosten: Sagenhafte 47 Mrd. Neue Taiwan Dollar (umgerechnet fast 1,2 Milliarden Euro) wird das Projekt verschlingen, in dessen Rahmen etwa 500 neue Retail Stores von Cybermart entstehen sollen.

Cybermart bzw. Foxconn steigt mit diesem Schritt von einem reinen – oft skandalumwobenen- Zulieferer zu einem wichtigen Partner Apples in China auf. Die bisherigen knapp über 30 Stores werden durch die große Zahl an Neueröffnungen ergänzt und erhalten dann – vermutlich ähnlich wie die hierzulande aktiven Reseller wie re:Store, mStore und Gravis – spezielle Apple-Sektionen in besonderer Aufmachung.

Der erste der neuen Stores soll in der nordchinesischen Metropole Tianjin entstehen, einer Stadt mit allein 12 Millionen der mittlerweile über 1,4 Milliarden Einwohner der Volksrepublik. Für Apple bedeutet das nicht nur auf der Ebene der iOS Geräte, sondern auch bei mobilen und stationären Computern einen großen Zuwachs an potenziellen Kunden.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung