MACNOTES

Veröffentlicht am  19.07.11, 22:52 Uhr von  ml

Apple-Quartalszahlen Q3/11: Allzeit-Rekordquartal

Apple hat soeben die Quartalszahlen für die Monate April bis Juni bekannt gegeben. Die gewohnt konservative Vorhersage von Apple wurde auch dieses mal wieder übertroffen. In fast allen Bereich konnte Apple Zuwächse verzeichnen. Der Umsatz stieg auf 28,57 Milliarden Dollar. Die Zahl der verkauften Macs blieb dieses Quartal mit 3,95 Millionen noch knapp unter der 4-Millionen-Marke. Der iPod-Absatz ging auch dieses Quartal weiter zurück.

Gewinn und Umsatz
In Apples Pressemeldung zu den Quartalszahlen gibt sich Steve Jobs begeistert über die aktuellen Finanzdaten. Der Umsatz stieg um 82 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 28,57 Milliarden Dollar. Der Gewinn legte gar um 125 Prozent auf 7,31 Milliarden Dollar zu.
[nggallery id=2984] Das der Gewinn deutlich stärker als der Umsatz zulegen konnte, zeigt, dass Apple inzwischen einen Großteil seines Gewinns mit dem Verkauf von margenträchtigen Diensten einfährt.

Macs
Im Vorfeld der Bekanntgabe der Quartalszahlen hatten Analysten mit mehr als 4 Millionen verkauften Macs gerechnet. Mit 3,95 Millionen Macs blieb Apple knapp unter dieser Marke und verfehlte auch nur knapp das Allzeithoch von 4,13 Millionen Macs aus Q1/2011.
[nggallery id=2985]

iPod, iPhone und iPad
Gemischt sieht das Bild bei den i-Devices aus. Das iPhone und iPad konnten bei den Stückzahlen kräftig zulegen. Bei den iPods setzte sich der Trend aus den vergangenen Quartalen fort. Die verkauften Stückzahlen sanken auf 7,54 Millionen und damit um fast 20 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Trotzdem Apple dieses Jahr den Produktzyklus für das iPhone geändert hat und im Juni kein neues Gerät auf den Markt gebracht hat, konnte die Firma in den letzten drei Monaten 20,34 Millionen Geräte verkaufen. Zur Erinnerung: das sind mehr als doppelt so viele Telefone, wie Apple 2008 für das Gesamtjahr angestrebt hatte.
[nggallery id=2986] Erfreulich für Apple ist auch die Entwicklung beim iPad. Hier konnten 9,25 Millionen Geräte verkauft werden. Das sind fast 200 Prozent mehr Geräte als im dritten Quartal 2010. Bemerkenswert an dieser Zahl ist auch, dass Apple noch bis vor zwei Wochen mit der Produktion des iPads nicht mit der Nachfrage mithalten konnte.
[nggallery id=2987]
Ausblick
Trotz der guten Entwicklung in den letzten Jahren bleibt Apple beim Ausblick auf das nächste Quartal sehr konservativ. Der Umsatz soll im Bereich von 25 Milliarden Dollar liegen. Schaut man allerdings auf die vergangenen Jahre, dann stellt man fest, dass Apple im vierten Quartal immer einen höheren Umsatz als im dritten Quartal erwirtschaften konnte. Für Apple stehen im vierten Quartal erstmal die Einführung von iOS 5 und iCloud auf dem Plan. Zudem wartet die Mac-Gemeinde schon auf das Release von OS X Lion und auf neue MacBook Airs. All das dürfte für weiter klingelnde Kassen bei Apple sorgen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 10 Kommentar(e) bisher

  •  @MarcPeikert sagte am 19. Juli 2011:

    RT @Macnotes: Apple-Quartalszahlen Q3/11: Allzeit-Rekordquartal http://macnot.es/64594

    Antworten 
  •  @d0ntt0uchm3 sagte am 19. Juli 2011:

    RT @Macnotes: Apple-Quartalszahlen Q3/11: Allzeit-Rekordquartal http://macnot.es/64594

    Antworten 
  •  XPert sagte am 19. Juli 2011:

    Ich sehe die Umsatzverteilung ein bisschen mit Sorge.. Der Mac generiert gerade ein Viertel des Umsatzes des iPhone.. Und das obwohl die Geräte deutlich teurer sind..
    Selbst eine Einstellung der Macs von heute auf morgen würde Apple nicht aus der Gewinnzone bringen, machen sie doch doppelt so viel Gewinn als Umsatz mit dem Mac..
    Klar, Software ist nicht drin, aber trotzdem..
    Braucht man den Mac am Ende nicht mehr?

    Antworten 
  •  @nicobost sagte am 19. Juli 2011:

    @imachtin RT @Macnotes Apple-Quartalszahlen Q3/11: Allzeit-Rekordquartal http://macnot.es/64594

    Antworten 
  •  @Blogkoch sagte am 19. Juli 2011:

    Apple-Quartalszahlen Q3/11: Allzeit-Rekordquartal http://macnot.es/64594

    Antworten 
  •  @macreleases sagte am 19. Juli 2011:

    RT @Blogkoch: Apple-Quartalszahlen Q3/11: Allzeit-Rekordquartal http://macnot.es/64594

    Antworten 
  •  Apfelnator sagte am 20. Juli 2011:

    eines Tages bestimmt nicht, aber das ist noch “Zukunftsmusik”. Aber ich sag mal so, die Tablets wie das iPad sind nur der Anfang. Vor 10 Jahren sah es ja auch noch ganz anders aus. Nun geh ab jetzt mal 10 Jahre weiter, … das wird dann wieder gaaaanz anders ausschauen. Das ist der “normale” Lauf der Dinge. Ich persönlich freue mich drauf, auch wenn ich meinen iMac, mein iPhone und iPad liebe. In 10 Jahren liebe ich dann halt andere (magische) Apple-Produkte ;-)

    Antworten 
  •  Martin sagte am 20. Juli 2011:

    Ich sehe das etwas anders. Der Mac wird in 10 Jahren größere Bedeutung haben als jetzt. Warum? Der Smartphonemarkt, so wie ihn Apple definierte, ist noch relativ jung. Potenzielle Kunden finden ich überall und viele rennen jedem aktuellen Gerät hinterher. Diese Lage wird sich irgendwann ändern. Irgendwann wird man halt keine neuen Leute erreichen können (zumindest keine großen Massen wie z.Z.) und da wird es dann einen Knackpunkt geben. Die wirklich guten Hersteller werden sich dann halten können, während die weniger kompetenten untergehen werden (ich denke da besonders an Motorola). Der Markt ist dann gesättigt. Ich vermute mal, dass man weiterhin versucht verschwimmende Grenzen zwischen den Produktlinien zu ziehen. So ähnlich wie Audi das gerade mit ihren Baureihen macht (A1,A3,A4,A5,A6,A7,A8,Q3,Q5,Q7,R8,TT und dann sind alle Baureihen generell noch intern sehr weit ausgebaut).

    Antworten 
  •  brian sagte am 21. Juli 2011:

    @martin
    ich denke der markt ist noch lange lange nicht gesättigt! im gegenteil, ich würde die situation wie ende des jahrtausends sehen, als die computer noch riesen sprünge von jahr zu jahr machten und die leute das auch brauchten um mit den computer das zu machen, was heute alles standart ist! seit ein paar jahren aber sind die computeranwendungen aber relativ gleich geblieben und man kann imernoch sehr locker mit einem 5 jahre alten pc alles machen. das ist wohl auch einer der gründe warum netbooks so erfolgreich waren, da diese für die meisten ausreichten. bis zu dieser grenze werden wohl auch unsere smartphones und tablets in den maximal nächsten 5 jahren rasch gelangen und dann muss man sehen! danach muss man sehen was kommt!
    apple scheint mir aber sehr gut im rennen für die zukunft und ich glaube wirklich sie werden das konsequent durchziehen auch wenn man damit teilweise user verärgert! spannend wird definitiv ob es wieder zurückdrängen von apple seitens microsofts oder diesmal google mit android geben wird und apple wieder als nichenhersteller dasteht? man wirds sehen! aber apple legt die messlatte sehr hoch für alle anderen, was nur allen usern zugute kommen kann! also ein starkes apple ist für alle gut!

    Antworten 
  •  Sasha sagte am 25. Juli 2011:

    Nichts ist tödlicher als Halbwissen.
    Wenn man sich über gewissen Gewinnunterschiede gewisser Sparten bei Apple wundert, sollte man sich zunächst informieren anstatt gleich etwas zu interpretieren.
    Daraus gleich ableiten zu wollen, dass Apple jetzt den Mac einstellen könnte und dennoch genug Gewinn machen würde, ist nicht nur gewagt sondern kompletter Unsinn.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de