MACNOTES

Veröffentlicht am  19.07.11, 14:43 Uhr von  kg

Bumper für iPhone 4: Schlechter als das Apple-Original

iPhone 4Wenn Produkte begehrt sind, muss der Hersteller damit rechnen, dass sie kopiert werden – so geschehen nicht nur im Fall des iPad Smart Cover, sondern auch beim iPhone 4-Bumper. Für kleines Geld bekommt man bei uns China-Fakes des iPhone-Rahmenschutzes.

Auf der Suche nach brauchbaren Cases für das iPhone 4 stießen wir in einem Online-Store auf eine “Schutzhülle für Apple iPhone 4″. Die Optik: Eindeutig wie der Apple-Bumper, allerdings um ein Vielfaches günstiger – statt 29€ zahlten wir für unser Case nur rund 5€ inklusive Porto. Genau wie Apples Modell gibt es unser gekauftes Case in weiß, schwarz, blau, grün, orange und pink. Ausdrücklich wird der Bumper als “Noname-Produkt” angeboten.

 

Optik, Verarbeitung

Auf den ersten Blick unterscheiden sich die beiden Cases nicht großartig voneinander. Erst auf den zweiten Blick werden die Unterschiede deutlich: Die Buttons am Bumper-Fake sind nicht komplett versenkbar und etwas lose am Rahmen befestigt. Die Preisunterschiede zwischen den beiden Schutzrahmen machen sich vor allem in der Verarbeitung bemerkbar: Die Gummierung der Nachahmung ist nicht komplett bündig mit dem Kunststoffrahmen, der Rahmen selbst ist nicht so ebenmäßig gearbeitet. Während die Gummierung beim Apple-Bumper recht griffig ist, fällt diese beim Fake etwas glatter aus. Trotz der genannten Verarbeitungsauffälligkeiten dürfte dieses Case das tun, was es soll: Schutz für das Glas bieten.

[singlepic id=12816 w=200 float=left] [singlepic id=12817 w=200 float=right]  

 

Passgenauigkeit

Die Passform der “Schutzhülle für Apple iPhone 4″ überraschte uns: Sie ist schnell angebracht und lässt sich ebenso leicht entfernen. Bisher konnten auch noch keine Mängel festgestellt werden, es ist aber möglich, dass sich diese erst in den kommenden Monaten zeigen werden – genau wie bei Apples Bumper.

[singlepic id=12815 w=435]

 

Die Verpackung

Selbst bei der Verpackung hat man sich sehr stark “inspirieren” lassen, das Design wurde allerdings nicht komplett übernommen. Besonders auffällig ist die Rückseite, auf der eine nahezu identische Grafik gezeigt wird.

[singlepic id=12818 w=200 float=left] [singlepic id=12819 w=200 float=right]  

 

Fazit

Die Preisunterschiede zwischen den Cases machen sich eindeutig bemerkbar. Die etwas hervorstehenden Buttons können leicht irgendwo in der Tasche hängenbleiben, inwiefern die schlecht verarbeitete Gummierung zu einem Nachteil werden kann, muss ein langfristiger Test zeigen. Positiv fällt auf, dass das Case das iPhone stabil umschließt. Insgesamt ist es ein wenig wie mit dem von uns getesteten iPhone-Klon i98: Nicht alles, was nach Apple aussieht, ist qualitativ vergleichbar. Wen die etwas unsaubere Verarbeitung nicht stört, der findet für rund 5€ eine gute und vor allem preiswerte Alternative zu Apples Bumper.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 11 Kommentar(e) bisher

  •  Simon sagte am 19. Juli 2011:

    Der Original-Bumper hat mein den Aluminiumrahmen meines iPhones zerkratzt.

    Antworten 
  •  DrShoe sagte am 19. Juli 2011:

    Kann ich bestätigen, habe diesen original Bumper sofort wieder entfernt.

    Antworten 
  •  Bernhard sagte am 19. Juli 2011:

    Mein Original-Bumper auch, Finger weg von dem Ding.

    Antworten 
  •  Ralph sagte am 19. Juli 2011:

    dito, großer Mist der original Apple Bumper

    Antworten 
  •  @Superglide sagte am 19. Juli 2011:

    RT @Macnotes: Bumper für iPhone 4: Schlechter als das Apple-Original http://macnot.es/64552

    Antworten 
  •  Frank sagte am 19. Juli 2011:

    Der Rahmen beim iPhone 4 ist übrigens aus Edelstahl, nicht Aluminium. Das ist zwar widerstandsfähiger als Alu, aber eben auch nicht kratzfest, wenn kleine Staubkörner zwischen Rahmen und Hülle kommen. Aber mit diesem Problem wird man wohl früher oder später mit allen Hüllen konfrontiert werden…

    Antworten 
  •  Intro sagte am 19. Juli 2011:

    ich finde auch dass die alternativen völlig ausreichend sind .ich nutze ein 0815 bumper und kann nichts negatives sagen. was mich viel mehr stört, ist die verarbeitung des ladekabels seitens apple.

    ich habe aufgrund iphone etc.. ein paar hier liegen und alle haben das gleiche problem, dass die am ende der stecker immer einreißen.

    kollegen haben sich vor monaten ein ersatzartikel einer anderen firma zugelegt und diese qualität ist wirklich top.

    Antworten 
  •  Apfelnator sagte am 19. Juli 2011:

    hab mir von vorn herein ringsrum tesafilm für den edelstahlrahmen meines iPhone 4 zugeschnitten und es in 3 versch. original bumper und 2 alternativcases gehabt. sieht immer noch aus wie neu und “demnächst” wird’s wieder zu nem richtig guten Preis verkauft und dann das neue iPhone (5) gekauft. Das mach ich schon seit dem ersten iPhone so und alle 2 Jahre gibt’s ja eh ein subventioniertes wo man deutlich weniger bezahlt und zwischen den Jahren kostets halt mehr. Insgesamt bleibt es aber alles im Rahmen und dafür habe ich jedenfalls immer das Aktuelle und nach 12 Monaten sehen meine Phones immer noch wie neu aus.

    Nur das iPad 2 werde ich mind. 2-3 Jahre behalten, da sehe ich nicht so die Dringlichkeit jedes Jahr ans Ersparte zu gehen. iMac wird auch “nur” immer alle ca. 4-5 Jahre erneuert.

    Antworten 
  •  RootingBill sagte am 20. Juli 2011:

    Frage: wieso sprecht ihr von einer “Fälschung”, wenn es als “Noname-Produkt” beworben wird? Beim Ersten drüberlesen dachte ich, eine Firma verkauft hier für 5€ eine Produktfälschung unter dem selben Namen. Wäre nett, wenn ihr das bitte ändern könntet..

    Antworten 
  •  fhfai sagte am 22. Juli 2011:

    ich finde das gut

    Antworten 
  •  Mac M. sagte am 23. Juli 2011:

    -> RootingBill:
    Wieso soll Macnotes einen richtigen Sachverhalt ändern und somit falsch darstellen?
    Vielleicht hilft dieser Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Produktpiraterie

    Wäre schön, sich erstmal mit dem Thema vertraut zu machen und nicht gleich etwas in Frage zu stellen. *kopfschüttel*

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de