MACNOTES

Veröffentlicht am  20.07.11, 15:17 Uhr von  kg

Mac mini: Intel Core i5-Prozessoren, neue Grafik, kein SuperDrive-Laufwerk mehr

Mac miniDer Mac mini wurde einem Update unterzogen: Wie erwartet ist heute im Zuge des OS X Lion-Releases ein aufgefrischtes Modell des Mac mini mit Intel Core i5-Prozessoren sowie ein neuer Grafikprozessor eingebaut – dafür fehlt nun das SuperDrive-Laufwerk.

War der Mac mini bisher mit Intel Core 2 Duo 2,4/2,66GHz ausgestattet, kommen die neuen Modelle nun mit 2,3- bzw 2,5GHz Intel Core i5-Prozessor daher. Optional gibt es die teurere Variante des Mac mini außerdem mit einem 2,7GHz Dual-Core Intel Core i7, allerdings nur im Apple Online Store.

[singlepic id=12841 w=435]

Statt 1066MHz DDR3-RAM kommt nun 1333MHz DDR3-RAM zum Einsatz, beim kleinen Modell standardmäßig mit 2GB, beim großen 4GB. Optional sind beide Geräte mit bis 8GB RAM zu haben. Beide Modelle verfügen in der Basiskonfiguration über 500GB Festplattenspeicher, dieser kann je nach Modell auf 750GB bzw 256GB SSD/256GB SSD+750GB Festplatte ausgerüstet werden.

Die 2,3GHz-Variante des Mac mini wird mit dem Intel HD Graphics 3000-Grafikprozessor ausgeliefert, die größere Variante verfügt über einen AMD Radeon HD 6630M-Grafikprozessor. Wie erwartet wurde der Mini nun mit einem Thunderbolt-Anschluss ausgestattet, der digitale Auflösungen bis 2560×1600 Pixeln unterstützt. Außerdem vorhanden: HDMI (bis 1920×1600 Pixeln) sowie DVI über einen mitgelieferten HDMI-auf-DVI-Adapter. Der HDMI-Port unterstützt die Multichannel-Ausgabe und eignet sich damit auch als Media Center für aktuelle Flachbildfernseher. Weiterhin enthalten ist ein FireWire 800-Port, zwei USB 2.0-Anschlüsse, SDXC-Kartensteckplatz sowie Gigabit-Ethernet.

Auf ein SuperDrive-Laufwerk wurde im neuen Mac mini verzichtet – viele Kunden wird das vom Kauf eines Mac mini abschrecken. Wer auf ein Laufwerk nicht verzichten möchte, der muss entweder auf ein älteres Gerät zurückgreifen oder ein externes Laufwerk kaufen/die DVD-/CD-Freigabe eines anderen Rechners nutzen.

Die günstigste Variante des Mac mini mit 2,3GHz Core i5 gibt es für 599€, die teurere mit 2,5GHz Core i5 schlägt mit 799€ zu Buche.

In einem Zug wurde auch der Mac mini server auf den neuesten Stand gebracht und mit Thunderbolt sowie einem 2,0GHz Quad-Core Intel Core i7 ausgerüstet. Dieser ist für 999€ zu haben.

Alle drei Modelle sowie alle Built-To-Order-Optionen sind nun im Apple Store erhältlich.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  Robert sagte am 20. Juli 2011:

    Welcher core i7 steckt den da drinnen? Es gibt einige…
    Ansonsten.. ziemlich happiger Preis für die magere Ausstattung.

    Antworten 
  •  @minimac72 sagte am 20. Juli 2011:

    RT @Macnotes: Mac mini: Intel Core i5-Prozessoren, neue Grafik, kein SuperDrive-Laufwerk mehr http://macnot.es/64680

    Antworten 
  •  blubb sagte am 20. Juli 2011:

    Die HDMI-Auflösung ist kurios. Üblich sind da eher … x 1200/1080

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de