MACNOTES

Veröffentlicht am  20.07.11, 14:36 Uhr von  

OS X Lion: Erfahrungsbericht beim Upgrade eines MacBook Pro von Snow Leopard

OS X LionMit Traditionen soll man nicht brechen und deshalb tun auch wir das nicht: Vor fast genau zwei Jahren haben wir uns hier an ähnlicher Stelle getroffen und mein damaliges MacBook, “Murat”, gemeinsam von Mac OS X 10.5 Leopard auf 10.6 Snow Leopard aktualisiert. Wir haben uns heute hier versammelt, um den Versuch in ähnlicher Anordnung zu wiederholen: Von Snow Leopard zu Lion.
 

Ausgangssituation

14:36: Apple hat Lion veröffentlicht. Ist im Mac App Store angekommen und wurde gekauft. Der Download läuft – voraussichtlich in 90 Minuten (DSL 6000) ist Lion auf der Festplatte angekommen – jedenfalls, wenn die Apple-Server dem Ansturm standhalten…

Kurz zur Vorgeschichte: Im August 2009 haben wir gemeinsam ein schwarzes MacBook (Mitte 2007) auf Mac OS X Snow Leopard aktualisiert. Dieses Gerät weilt leider nicht mehr unter uns, dafür tritt nun ein Thunderbolt-MacBook-Pro in 13″ an seine Stelle. Die Aufgabe ist vergleichbar: Wir aktualisieren Snow Leopard auf Lion.

16:16: Der Download ist fertig. Im Gegensatz zu damals hat es Lion an dieser Stelle etwas leichter: Das MBP wird nicht als Primärrechner betrieben, Treiber sind also erst einmal kein Thema und auch die installierte Software hält sich in Grenzen. Da wäre Eclipse, Skype, XAMPP, TextMate, TotalFinder, Pages, Xcode und Firefox – viel mehr ist nicht installiert. Dennoch mache ich ein Backup der wichtigsten Daten, während der iMac die Lion-DVD brennt.
 

Es geht los

16:30: Ich lege die frisch gebrannte Lion-DVD ein. Sie wird auf dem Desktop angezeigt, im Finder wähle ich “Mac OS X Lion Installation”. Es folgt ein übersichtliches Fenster, ein Löwe schaut an mir vorbei und der Installer sagt, ich solle “Fortfahren” klicken, wenn ich Lion konfigurieren wolle. Gesagt, getan.

[singlepic id=12753 w=435]

16:30: Was folgt ist der Lizenzvertrag und die Feststellung, dass Lion auf die Partition “Murat II.” installiert wird – klar, eine andere gibt es nicht. Anschließend startet der Kopiervorgang. Offensichtlich wird der Inhalt der DVD (bzw. des Images) auf die Festplatte kopiert. Danach werde mein Mac automatisch neu gestartet, heißt es. Die Restzeit schwankt etwas zwischen 30 und 22 Minuten.

[singlepic id=12752 w=125 float=left] [singlepic id=12751 w=125 float=left] [singlepic id=12750 w=125 float=left]

16:38: Der Kopiervorgang ist soweit abgeschlossen. Das MBP soll demnächst gestartet werden, wenn ich zu ungeduldig bin für den 30-Sekunden-Countdown, kann ich den Neustart-Button bemühen. Geduld war noch nie meine Stärke… ;-)

[singlepic id=12749 w=435]

16:42: Das hat gedauert… Aber der Apfel ist weg und Murat II. hat von seiner eigenen Festplatte den Lion-Installer gestartet. Nun wird es ernst. Die Restzeit wurde offensichtlich neu berechnet, denn nun sind es wieder 31 Minuten, die das Ganze noch dauern soll.

[singlepic id=12748 w=435]

17:00: Die Hälfte ist ungefähr abgeschlossen. Wer einen Hund hat, kann die Zeit getrost zum Gassigehen nutzen – etwas Spannendes passiert nicht.

17:16: Fertig. Es folgt wieder ein Neustart. Diesmal wohl bereits von der vollendeten Installation. Wir dürfen gespannt sein…

17:18: Der Löwe ist aufgestanden. Ein Willkommensvideo gibt es anscheinend nicht mehr. Dafür ein Dialogfeld, das mit Video und Textfeld beschreibt, dass sich die Scroll-Richtung umgekehrt hat. Das Textfeld ist extra so klein ausgelegt, dass man umgehend Gelegenheit bekommt, das Ganze auszuprobieren.

[singlepic id=12747 w=435]

17:20: Immerhin: Die Installation ist fertig, der Desktop sieht gewohnt aus. Ich habe einige Programme gestartet und war vor allem von Firefox beeindruckt. Er war innerhalb von zwei Sekunden gestartet und hat dabei alle geöffneten Tabs wiederhergestellt, nicht schlecht. Auch andere Programme scheinen soweit zu laufen. Ich versuche, meine Arbeitsumgebung wieder einzurichten.

17:22: Ich untersuche “Über diesen Mac” – sieht noch normal aus. Der Klick auf “Weitere Informationen” hingegen öffnet einen recht übersichtlichen Dialog, der alle wichtigen Eckdaten und nützliche Support-Links zur Apple-Webseite offenbart. Der Button “Systembericht” öffnet den gewohnten System-Profiler.

[singlepic id=12746 w=435]

17:34: Tadaa: Eclipse benötigt Java. Erwartungsgemäß ist dies nicht mehr in OS X Lion enthalten, lässt sich aber einfach nachinstallieren. Nach 65 MB Download und einer kurzen Installationszeit startet Eclipse wie gewohnt.

[singlepic id=12745 w=200] [singlepic id=12744 w=200]

17:37: Mich nervt die invertierte Scroll-Richtung inzwischen tierisch. Außerdem läuft Firefox noch unrund, stürzt öfter mal ab. Davon wissen die Entwickler zum Glück. Inzwischen gibt es auch ein Update, Firefox 5.0.1, das die Probleme beheben soll. Ein Bug im Lion soll bei eingebetteten Schriftarten den Firefox in die Knie zwingen.
In den Systemeinstellungen bei Trackpad kann man allerlei Gesten mehr oder weniger frei definieren und auch das alte Scroll-Verhalten wiederherstellen. Zum Glück!

17:39: Firefox macht jedoch noch an anderer Stelle Probleme: Die Geste für die Navigation vor- und rückwärts ist nun für Spaces reserviert.

17:42: Ich bin überrascht, wie flink der Löwe geworden ist. Und das, obwohl traditionell die Spotlight-Suche den Inhalt der Festplatte neu inspiziert. Außerdem läuft das Time-Machine-Backup. 12 GB werden gesichert…

17:52: Spotlight ist fertig, Time Machine auch. Endlich. Da Firefox in seinem derzeitigen Zustand (vor dem Update auf 5.0.1 und mit den fehlenden Vor- und Zurück-Gesten) nicht zu gebrauchen ist, versuche ich es mit Safari. Und wie schnell der ist! Wikipedia ist beinahe ohne Verzögerung geladen.
 

Erste Eindrücke und Fazit

Die ersten Eindrücke fallen erfreulich positiv aus. Das Update stellt keine unnötig dummen Fragen und kommt nach der Abklärung des EULA und der Zielpartition ohne menschliche Interaktion aus. Von der DVD installiert hat der Anwender eine dreiviertel Stunde Zeit, sich um etwas anderes zu kümmern – von der Festplatte oder einem halbwegs schnellen USB-Stick dürfte es sogar noch schneller gehen.

Während sich die erste Developer Preview, die wir uns für euch angesehen haben, noch recht träge war, ist Lion inzwischen richtig schnell geworden, auf dem Early-2011-MacBook-Pro gefühlt sogar schneller als Snow Leopard je war. Ob das daran liegt, dass Lion allgemein performanter ist oder daran, dass Snow Leopard das Potential von Sandy-Bridge-Macs nicht auszunutzen weiß, wird sich zeigen, wenn ein Core-2-Duo-Mac aktualisiert wird.

Das Update an sich lief jedenfalls soweit stressfrei ab – bis auf Firefox scheint auch alles anständig zu funktionieren. Ich bin positiv überrascht. Wer ebenfalls auf Lion aktualisieren möchte, sollte unbedingt vorher nachschauen, ob alle Programme sauber laufen – ansonsten wünschen wir viel Spaß beim Nachmachen. Verratet uns doch in den Kommentaren, ob ihr ähnliche Eindrücke gesammelt habt!

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 70 Kommentar(e) bisher

  •  @Superglide sagte am 20. Juli 2011:

    RT @Macnotes: OS X Lion: Erfahrungsbericht beim Upgrade eines MacBook Pro von Snow Leopard http://macnot.es/64659

    Antworten 
  •  Intro sagte am 20. Juli 2011:

    wo ist die zeit für den download eigentlich ersichtlich?

    Antworten 
  •  stk sagte am 20. Juli 2011:

    Wenn du auf “Purchased” klickst im App Store, da ist der Fortschrittsbalken.

    Antworten 
  •  andreas sagte am 20. Juli 2011:

    bin gespannt. ist es zu empfehlen gleich das update zu machen?

    Antworten 
  •  XPert sagte am 20. Juli 2011:

    60min.. Da bin ich mal gespannt..

    Antworten 
  •  Robert sagte am 20. Juli 2011:

    Bei mir steht 45 min..

    Antworten 
  •  stk sagte am 20. Juli 2011:

    @andreas
    Du könntest ja meinen Selbstversuch abwarten :)

    Aber die DL-Rate geht grad grauenhaft in die Knie :(

    Antworten 
  •  XPert sagte am 20. Juli 2011:

    Morgens Elmex, abends Aronal.. ;-)

    Antworten 
  •  Intro sagte am 20. Juli 2011:

    @stk danke
    man man habe vorher noch nie etwas über den store geladen :-)trotz 25.000 leitung schwankt die angabe zwischen 2-2,5 std.

    Antworten 
  •  stk sagte am 20. Juli 2011:

    Bin jetzt bei 1:20h

    Antworten 
  •  Alexander Langer sagte am 20. Juli 2011:

    Mein iMac hat noch 7 Minuten. (32.000er DSL)

    Antworten 
  •  Alexander Langer sagte am 20. Juli 2011:

    War gelogen – jetzt geht es los. Bis später.. ;-)

    Antworten 
  •  XPert sagte am 20. Juli 2011:

    Halbzeit..

    Antworten 
  •  stk sagte am 20. Juli 2011:

    1,41 von 3,74 GB. Noch 1:40 übrig. DL jetzt nur noch bei 200 kb/s statt grad eben 700…. Meh. :(

    Antworten 
  •  XPert sagte am 20. Juli 2011:

    Geht trotzdem deutlich schneller als ich dachte.. Hab eher erwartet, dass der Rechner jetzt einen Tag herunterlädt.. :D

    Antworten 
  •  Andreas sagte am 20. Juli 2011:

    3,56GB , noch 8 MInuten

    Bin gespannt…

    Antworten 
  •  Aaron sagte am 20. Juli 2011:

    Ich überhole dich noch :) Dank 20000er Kabel-Internet dauert der Download mit satten 3MB/s nur etwa 25 Minuten. Jetzt noch 11min.

    Antworten 
  •  Christian sagte am 20. Juli 2011:

    Hab nur 26min. gebraucht. DSL 100 Mbit

    Antworten 
  •  Dirk sagte am 20. Juli 2011:

    Ich habe gerade, nachdem fast ein Tag angegeben wurde, den Download einmal angehalten und nach wenigen Sekunden neun gestartet. Jetzt nur 19 Minuten mit Kabel 64000er Leitung an Restzeit

    Antworten 
  •  Macfanboy2011 sagte am 20. Juli 2011:

    Interessant wäre dann zu erfahren welche Anwendungen plötzlich nicht mehr funktionieren. Das wird bestimmt eine Update-Orgie werden!

    Auch wichtig zu erfahren ist ob nach der Installation mehr oder weniger Speicherplatz zur Verfügung steht.

    Antworten 
  •  ente77 sagte am 20. Juli 2011:

    64000er Leitung? ey…ich hab ne 1000er leitung…wo muss ich hinziehen um ne 64000er Leitung leitung zu bekommen…hier geht nur 1000….ich will hier weg….kan aber erst in 4 Tagen da der Download so lange braucht

    Antworten 
  •  Aaron sagte am 20. Juli 2011:

    Also in der Schweiz könntest du auch 100’000er Leitungen haben – für (in der Schweiz) relativ erschwingliche 65 Euro pro Monat.

    So, mein Download ist jetzt fertig. Bin am installieren. Dafür gibt der Late 2007 Alu iMac etwas mehr wie 30 Minuten an.

    Antworten 
  •  XPert sagte am 20. Juli 2011:

    Soo.. Auf in den Kampf.. Mal gucken ob ich mich melden kann.. :D

    Antworten 
  •  XPert sagte am 20. Juli 2011:

    So, installiert.. 33min werden vorhergesagt.

    Antworten 
  •  Consti sagte am 20. Juli 2011:

    22 Stunden -.-”

    Antworten 
  •  Tobias Weiher sagte am 20. Juli 2011:

    …also bei mir sind es noch 12 Stunden :D

    Antworten 
  •  Timmy sagte am 20. Juli 2011:

    23 Stunden und 10 Minuten….

    Har Har Har….

    DSL 16000+

    Har Har Har…

    Also Morgen irgendwann!

    Antworten 
  •  XPert sagte am 20. Juli 2011:

    Seit 5 min stehen jetzt 33 Minuten Dauer da, der Balken bewegt sich nicht.. *gähn*

    Antworten 
  •  XPert sagte am 20. Juli 2011:

    Es lebt noch. Mittlerweile: 32 Minuten. In Kalifornien gehen die Uhren wohl anders.

    Antworten 
  •  Andreas sagte am 20. Juli 2011:

    Weitere Verlauf (bei mir)
    Nach dem Appstore-Download wurde in 3 Minuten die Installationssoftware installiert.
    Nach dem Neustart des iMac wird das Lion Installationsprogramm gestartet. Die Installation soll caca. 30 Minuten (imac 2010) dauern, allerdings ist bei mir beim Stand von 6 Minuten der Zähler wieder auf 18 Minuten zurückgesetzt worden.

    Schaun mer mal…

    Antworten 
  •  Dirk sagte am 20. Juli 2011:

    Wie gesagt, den Download einmal anhalten und einige Sekunden später weiterlaufen lassen, kann Wunder wirken.
    Installation gelaufen…Lion läuft auf einem 13″ Air Butterweich

    Antworten 
  •  XPert sagte am 20. Juli 2011:

    24 Minuten. Die Anzeige hätte man sich sparen können.
    (Btw: MacBook Late 2009)

    Antworten 
  •  ben sagte am 20. Juli 2011:

    @dirk..

    muss nach der installation irgendetwas nachinstalliert / nachkonfiguriert werden? oder ist alles beim alten? außer natürlich das BS selbst.. :D

    Antworten 
  •  WHEEZ sagte am 20. Juli 2011:

    Installation fertig… erster Eindruck: Uiuiui das fühlt sich anders an

    Antworten 
  •  Dirk sagte am 20. Juli 2011:

    @ben

    bis dato keine Probleme….bin aber auch gerade wieder an meinem iMac am Arbeiten…schließlich muss auch das Geld wieder reinkommen :-)

    Antworten 
  •  Andreas sagte am 20. Juli 2011:

    So, Installation ist fertig. Lion ist bereit zum Login – der aber ganz anders aussieht als gewohnt. Alles ist kleiner und grauer…

    Antworten 
  •  andreas sagte am 20. Juli 2011:

    hab auch das update drauf
    sieht gut aus! aber irgendwie hat die Kiste zu tun. dank ssd hat die Installation nur 12 min gedauert.

    Antworten 
  •  XPert sagte am 20. Juli 2011:

    Läuft, und macht Spaß. Vorallem das Scrollen.

    Antworten 
  •  andreas sagte am 20. Juli 2011:

    erstmal das scrollen wieder umgestellt. ist ja grauenvoll dieses “falschrum” srollen

    Antworten 
  •  Alexander Langer sagte am 20. Juli 2011:

    Das meiste läuft, bis auf Total Finder, Hyperspaces und ärgerlicherweise auch Xcode 4.0.2. Warum gibt es da im App Store kein Update auf 4.1??

    http://www.alexander-langer.de/2011-07-20/upgrade-auf-mac-os-x-10-7-aka-lion.html

    Antworten 
  •  Cipi sagte am 20. Juli 2011:

    Bei mir funktioniert seid dem Update die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur nicht mehr, bzw. Sie lässt sich mit den Tasten nicht ein- bzw. ausschalten, hat jemand das gleiche Problem oder evtl. eine Lösung dazu?

    MfG

    Antworten 
  •  Cipi sagte am 20. Juli 2011:

    jetzt funktioniert es auf einmal…

    Antworten 
  •  Manu sagte am 20. Juli 2011:

    Die haben bei Apple ne andere Zeitrechnung bei mir steht seit 10 min: Restzeit: Ungefähr 30 min!? Aber nur ganz ungefähr!

    Antworten 
  •  Tobias Weiher sagte am 20. Juli 2011:

    …So, noch 7 Stunden, bis der Löwe endlich da ist… Morgen früh zum Frühstück wird dann installiert/ MacBook Pro (13-inch, Mid 2010)

    Antworten 
  •  stk sagte am 20. Juli 2011:

    So Update durch. Geht soweit alles, inkl Total Finder (“Launch anyway”) und Xcode.

    Antworten 
  •  piddy sagte am 20. Juli 2011:

    Ich kann beim Start schon nicht meine Standartpartion als Installationsort angeben, da diese angeblich nicht startfähig ist?! Kennt jemand das Problem ? gabs scheinbar bei Snow Leopard schon und alle tricks die da empfohlen werden, helfen bei mir nicht…

    Antworten 
  •  @macberryde sagte am 20. Juli 2011:

    RT @Macnotes: OS X Lion: Erfahrungsbericht beim Upgrade eines MacBook Pro von Snow Leopard http://macnot.es/64659

    Antworten 
  •  XPert sagte am 20. Juli 2011:

    Ist es möglich, dass Lion gar schneller ist als Snow Leopard? Wir haben einen Unity-Testprogramm geschrieben, bei dem wir sehr stark auf die FPS-Zahlen achteten, bei Lion waren es plötzlich zwischen 20 und 30 FPS mehr als gestern noch unter Snow Leopard..??!

    Antworten 
  •  stk sagte am 20. Juli 2011:

    Siehe Artikel… Ist mir auch aufgefallen, allerdings bei der allgemeinen Arbeit. Jetzt (nachdem sich alles beruhigt hat) auch auf dem signifikant langsameren iMac (C2D statt Core i5, GF9400M statt Intel HD3000)

    Antworten 
  •  Joe sagte am 20. Juli 2011:

    Ich vermisse den Library Ordner des Benutzers. Wo ist der plötzlich? Grüsse Joe.

    Antworten 
  •  stk sagte am 20. Juli 2011:

    Der ist jetzt versteckt. Weiß nicht, obs mit dem normalen Finder sichtbar zu machen geht, der TotalFinder hat eine Einstellung, dass versteckte Dateien und Ordner angezeigt werden. Ansonsten Rechtsklick (bzw. Ctrl+Klick) aufs Finder-Symbol im Dock, Gehe zu Ordner und dort eingeben:
    ~/Library

    Antworten 
  •  Matze sagte am 20. Juli 2011:

    Ich habe Lion direkt ein paar Minuten nach erscheinem gekauft.
    Download hat mit 16000DSL ca.30min. gedauert.
    Installation dauerte auch ne halbe stunde.
    Da Lion kein 32Bit Müll mehr drin hat,läuft alles schneller!
    Vor allem Safari!
    Ich glaube das safari sogar schneller ist als google chrome.
    Mein macbook pro 15″ 2010 geht nun richtig ab!

    Und für alle die es interessiert:
    Minecraft läuft auch prima.

    Ich habe aber auch eine frage zum lion server.
    Ist der server erreichbar wenn der mac im ruhezustand ist?

    Antworten 
  •  Druide85 sagte am 20. Juli 2011:

    Irgendwie finde ich, dass das Scrollen in PDFs langsamer ist (iMac 27”, Core i5). Vor allem wenn Grafiken enthalten sind.
    Kann das jemand bestätigen?

    Antworten 
  •  XPert sagte am 20. Juli 2011:

    Kann ich nicht bestätigen.. Ist es möglich, dass Spotlight bei dir noch indiziert? Das bremst das System ordentlich..

    Antworten 
  •  andreas sagte am 21. Juli 2011:

    BankX funktioniert anscheinend nicht richtig oder?
    Ich sehe keine Buchungstexte mehr in der Übersicht. :(

    Antworten 
  •  Alex sagte am 21. Juli 2011:

    Habe heute über Nacht heruntergeladen und beim Frühstück installiert. Funktioniert bisher alles reibungslos :-)

    Aber beim neuen Mail ist mir etwas aufgefallen: Wenn man eine Email an einen Verteiler schickt, auf dem man selbst auch Mitglied ist, dann erhält man diese Mail ja automatisch auch. Diese wird dann auch korrekt in der Konversation schön übereinander angezeigt. Bloß wird die Mail dann auch direkt als ungelesen angezeigt, obwohl man sie gerade ausgewählt hat.
    Nicht schlimm weiter schlimm, aber wenn man wie ich ca. 30 Mails am Tag über solche Verteiler bekommt, und auch auf einige antwortet, dann fängt es sehr schnell an zu nerven. Hab daher die (eigentlich schöne) Konversationsoption deaktiviert…

    Antworten 
  •  andreas sagte am 21. Juli 2011:

    BankX funktioniert nun nach einem update wieder… nur zur info!

    Antworten 
  •  Joe sagte am 21. Juli 2011:

    Mir ist aufgefallen:
    Hat man mehrere iWeb-Bundles, z. B. zum Verwalten von verschiedenen Webseiten, konnte man bei SnowLeopard einfach auf das Dateiname.sites2 im Finder doppelklicken und das Bundle öffnete sich. Mit Lion kann sich nur 1 Bundle mit iWeb verknüpfen, welches sich immer öffnet – egal welches Bundle man doppelklickt. Das ist blöd, oder gibt es eine Idee?

    Antworten 
  •  HbenH sagte am 21. Juli 2011:

    Gibt es denn auch schon Erfahrungen zu C2D-Geräten? Habe hier einen mini C2D 2,53 GHz mit 4GB… und ich fürchte, dass er recht langsam werden könnte…

    Antworten 
  •  stk sagte am 21. Juli 2011:

    Mein iMac mit einem langsamen C2D 3,06 GHz (langsam weil nur 3 MB L2-Cache) ist – nachdem die Spotlightsuche mit Re-Indizieren fertig war – sehr angenehm schnell. Animationen (Expose z.b.) sind flüssiger als mit Snow Leopard – überhaupt habe ich den Eindruck, dass die Maschine schneller ist.
    4 GB reichen so vom Dinge her aus, so ists nicht… Hattest du in Leopard oder Snow Leopard schonmal das Vergnügen mit 2 GB zu arbeiten? So in etwa ist das dann. Nach einer gewissen Uptime (also Zeit ohne Reboot) muss man dann halt Abstriche machen. Aber insgesamt ist das schon ok.

    Antworten 
  •  Laie :D sagte am 21. Juli 2011:

    hallo bin totaler Laie, habe mein Macbook Pro 13 Dezember 2010 gekauft, habe nur 4GB Speicher, wie kann ich zusätzlichen Speicher haben um das neue Betriebssystem zu installieren, weil im moment kann ich es nicht installieren — wie gesagt bin Laie :D

    Antworten 
  •  stk sagte am 21. Juli 2011:

    4 GB sollten eigentlich ausreichen für Lion, gebraucht werden nur 2.
    Ansonsten siehe hier:
    http://support.apple.com/kb/HT1651?viewlocale=de_DE#link1

    Wär ich Laie, würd ichs aber bei einem autorisierten Apple-Partner machen lassen :-)

    Antworten 
  •  HbenH sagte am 21. Juli 2011:

    @stk
    Herzlichen Dank für die Info. Ist mein erster Mac, hatte also nicht das Vergnügen mit 2 GB. :-)
    Dann werde ich mich morgen mal an das Upgrade wagen…

    Antworten 
  •  Rüdiger sagte am 22. Juli 2011:

    Habe nun mit einem 4GB Kingston USB-Stick mit eurer Anleitung 5 Macs (1 Air, 3 BookPro, 1 Pro) auf Lion gebracht – vielen Dank für die Anleitung. Bis auf den letzten lief alles hervorragend ab. Das MacBook Pro 17” (Mitte 2009) macht allerdings Mucken: Bei der Anmeldung erschien nur ein grauer Stoff-Hintergrund und der Mauscursor – alle Bedienelemente verschwunden; Im abgesicherten Modus (gedrückte Shifttaste) lief er hoch – habe automatische Anmeldung aktiviert, dann startete er auch den Benutzer (Admin) im normalem Modus. Seltsame Darstellung im Finder: Objekte in einer Liste geht – als Symbole nur weiße Fläche. Vorschau zeigt nur weiße Bilder. Firefox startet mit leerem Fenster. Habe Problem dann entdeckt: Grafik stand auf “Längere Batterielaufzeit”. Bei “Höhere Leistung” wird alles korrekt dargestellt. Da wird anscheinend die OnBoard-Grafik nicht richtig unterstützt. Habe bis ich das herausgefunden hatte Lion 2 mal installiert und eine 3/4 Stunde mit einem AppleCare-Mitarbeiter am Telefon gehangen (der von diesem Problem völlig überrascht war).
    Ein weiteres Problem bleibt noch, für das ich keine Erklärung habe, und das nur auf besagtem MacBook auftritt: Beim Wechsel der Spaces mit Tastaturkurzbefehl Cmd+PfeilLinks (dto. rechts) ist die Tastatur plötzlich “tot” – es funktionieren nur noch die Tastaturbefehle für Mission-Control. Nach dem Ab- und wieder Anmelden geht die Tastatur wieder. Weis einer Rat?

    Antworten 
  •  maxundmilian sagte am 27. Juli 2011:

    Hat jemand schon Erfahrungen mit parallel laufendem Windows unter Lion sammeln können?

    Antworten 
  •  stk sagte am 27. Juli 2011:

    Meinst du Parallels und VMware? Läuft beides, Parallels hat sogar ein Update für Lion rausgebracht, wobei die “letzte Snow Leopard-Version” auch keine Probleme hatte. Zumindest auf den ersten Blick.

    Antworten 
  •  maxundmilian sagte am 29. Juli 2011:

    @Stefan,
    genau, ich hatte vmware und / od. parallels gemeint. Danke für die Antwort.

    Antworten 
  •  beko sagte am 7. August 2011:

    Kann mir jemand sagen, ob ich CS3 Photoshop und InDesign auch unter Lion installieren kann?

    Antworten 
  •  stk sagte am 7. August 2011:

    CS3 sollte als Universal-Build zu installieren gehen.

    Antworten 
  •  hanmeran sagte am 11. März 2012:

    sollte man die dateien im mac sichern bevor man updaten oder lässt der upgrade die datas in ruh???

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. Meinung: OS X Lion – ein Schritt nach vorn. Aber nur einer. am 27. Juli 2011
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de