MACNOTES

Veröffentlicht am  20.07.11, 19:34 Uhr von  

Safari, Java, iWork, iTunes und andere: Updates dem Löwen zu Ehren

SoftwareaktualisierungApple hat anlässlich des heute erschienenen OS X Lion eine Reihe von Software-Updates herausgebracht, die unter anderem von neuen Features in OS X 10.7 Gebrauch machen. Das wären im Einzelnen Safari, Java, iWork und iTunes.

Heute ist OS X Lion erschienen – und wer es gar nicht erwarten konnte, die Softwareaktualisierung auszuprobieren, dürfte sogar schon einen positiven Befund erlebt haben. Apple hat nämlich eine Reihe von Updates auf den Weg gebracht, die teils Funktionen aus Lion nachrüsten, im Falle von Safari aber auch die Lion-Version zu Snow Leopard bringen.

Zunächst wäre da das Update auf Safari 5.1 zu nennen, das für Mac OS X 10.6 Snow Leopard und Windows zur Verfügung steht. Es reicht einige, wenn auch nicht alle, Verbesserungen aus der Lion-Version nach: Reading List, neue Prozess-Architektur, Resume-Funktion, verbesserter Datenschutz. Das Update ist 47 MB (Snow Leopard) bzw. 36 MB (Windows XP und neuer) groß und wahlweise über die Softwareaktualisierung aus Apfel- oder Startmenü oder über die Support-Webseite zu beziehen. In diesem Zusammenhang hat auch Mac OS X 10.5 Leopard noch ein Update für den Safari bekommen: Version 5.0.6 ist hierfür erschienen. Diese Version behebt allerdings nur Fehler. Das 52 MB große Update findet sich ebenfalls in der Softwareaktualisierung oder direkt bei Apple.

Als Stand-Alone-Download ist nun auch die Lion-Ausgabe der Java-Runtime verfügbar. Sie wird beim ersten Gebrauch einer Java-Anwendung automatisch durch das Betriebssystem heruntergeladen – wer den Download aber archivieren möchte, findet das 62 MB große Paket auch bei Apple im Support-Bereich.

Außerdem ist für iWork ein Update erschienen. Es patcht die Apple-Office-Suite auf Version 9.1 und fügt die Vollbildfunktion, Resume, automatisches Speichern und Versionen hinzu. Je nach Installationsart ist das Update über die Softwareaktualisierung, direkt bei Apple oder für jedes Programm der Suite einzeln über den Mac App Store zu beziehen.

Daneben ist mit iTunes 10.4 ein Update für die Apple-Jukebox und den Hub für iPhone und iPad erschienen. Die Windows-Version ist dabei wenig aufregend: Lediglich Stabilitäts- und Performanceverbesserungen wurden im 78 MB großen Update vorgenommen, das eine 64-Bit-Version des Betriebssystems (Vista oder Windows 7) voraussetzt. Anders sieht die Mac-Version aus: Unter OS X Lion dürfte sie das erste Update überhaupt sein, denn vorinstalliert wird iTunes 10.3. Nach dem Update auf 10.4 kann die Vollbildschirmansicht genutzt werden. Außerdem ist iTunes 10.4 unter Lion eine 64-Bit-Cocoa-Anwendung, die eine Reihe von Stabilitäts- und Performance-Verbesserungen hat. Apple weist darauf hin, dass einige Plugins möglicherweise nicht mehr kompatibel sind. Auch dieses Update findet ihr wahlweise über die Softwareaktualisierung oder bei Apple im Download-Center. iTunes 10.4 setzt mindestens Mac OS X 10.5 Leopard voraus.

Eine neue Software hat Apple außerdem im Angebot für angehende Wechsler von Widnows zum Mac: Der Windows-Migrationsassistent für Lion ermöglicht die Übernahme von persönlichen Daten aus Windows XP (SP3), Vista oder 7 in OS X 10.7 Lion. Der Download hierfür ist knapp 3 MB groß und findet sich direkt bei Apple.

Zuletzt sind für den Lion Server noch die Server Admin Tools 10.7 erschienen. Sie beinhalten zusätzliche Features für den Server, beispielsweise die neusten Ausgaben von Podcast Composer, Server Admin, Server Monitor, System Image Utility, Workgroup Manager, Xgrid Admin. Der Download umfasst 193 MB.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de