MACNOTES

Veröffentlicht am  23.07.11, 16:59 Uhr von  

China: iPhone 5 noch in diesem Quartal?

ChinaIn der Volksrepublik China soll die nächste iPhone-Generation noch in diesem Quartal auf den Markt kommen. Spekuliert wird über einen zeitgleichen Verkaufsstart in den USA und China. Dort soll das Gerät dann sogar bei allen drei größten Anbietern zu haben sein.

Laut einer Meldung der chinesischen Marktforschungsfirma Caixin werden China Unicom, also der iPhone-Exklusivanbieter der ersten Stunde, und China Telecom das iPhone 5 noch im aktuell laufenden Quartal, das im September endet, anbieten. Interessant: Erst kurz danach soll das neue Smartphone aus Cupertino auch bei China Mobile erhältlich sein, obwohl gerade über den größten Provider der Welt in letzter Zeit immer wieder berichtet wird, es sei ein Vertragsabschluss mit Apple über das iPhone 5 in greifbarer Nähe.

Sollte es tatsächlich zu einer Übereinkunft mit China Mobile und China Telecom kommen, birgt der chinesische Markt Unmengen an Gewinn für Apple, so Tim Cook bei seinem Besuch in Beijing im Juni: “This has been a substantial opportunity for Apple, and I firmly believe we are just scratching the surface right now, I believe there is an incredible opportunity for Apple there.”

Mit dem möglichen Veröffentlichungstermin der nächsten iPhone-Generation zumindest stimmt der genannte Zeitraum überein: Im September soll das iPhone 5 erscheinen und zumindest das iPhone 3GS und das iPhone 4 waren in den vergangenen Jahren bereits in mehreren Ländern zugleich auf den Markt gekommen. Über China Mobile wurde schon vor einem Monat berichtet, der Anbieter werde das iPhone 5 ab September im Programm haben.

Auch die Marktreife von iOS 5 dürfte nicht mehr allzu weit entfernt sein: Gestern Abend erst ist die vierte Beta-Version erschienen, die erneut etwas mehr Stabilität ins System bringt und die zum allerersten Mal über WLAN aus dem Netz geladen werden kann. Bei diesem Delta-Update, das nur 133MB misst, werden somit knapp 700MB an Daten gespart – die Beta 3 war noch über 860MB groß gewesen.

Währenddessen hat Apple in Sachen Profit bereits den großen chinesischen Hersteller Lenovo überholt: Bei der Versechsfachung des Umsatzes im zweiten Quartal konnte Lenovo nicht mithalten und muss sich Experten zufolge zum ersten Mal geschlagen geben. Die genauen Zahlen veröffentlicht Lenovo aber erst im kommenden Monat.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 7 Kommentar(e) bisher

  •  @misterpix sagte am 23. Juli 2011:

    RT @Macnotes: China: iPhone 5 noch in diesem Quartal? http://macnot.es/64853

    Antworten 
  •  brian sagte am 23. Juli 2011:

    mit dem chinesischen markt im auge wird sich apple nochmal verdoppeln!!! wahnsinn!!!

    Antworten 
  •  @Superglide sagte am 23. Juli 2011:

    RT @Macnotes: China: iPhone 5 noch in diesem Quartal? http://macnot.es/64853

    Antworten 
  •  Martin sagte am 24. Juli 2011:

    Der chinesische Markt bietet wirklich ungeahnte Potentiale, vorausgesetzt Apple übertreibt es dort nicht mit ihrer Preispolitik. Die Chinesen haben ja größtenteils ein niedrigeres Einkommen und können sich daher ein absolut überteuertes Gerät nicht leisten. Wenn Apple aber den Preis nach unten korrigiert, könnte das durchaus einschlagen wie eine Bombe.
    UND die Chinesen sitzen ja quasi an der Quelle (keine Logistikkosten) ^^

    Antworten 
  •  It's me sagte am 24. Juli 2011:

    @Martin
    Ich schätze, dass wird Apple egal sein. Denn, wer ein iPhone haben will wird alles daran setzen ein zu bekommen, egal zu welchem Preis. Das ist Teil des Erfolgs von Apple.

    Antworten 
  •  Martin sagte am 24. Juli 2011:

    @It´s me
    Die iPhone4 Preise im Apple Store in einigen Ländern und die Umrechnung in US Dollar nach derzeitigem Devisenkurs:
    USA: ab 649$
    EU: ab 629€ = 903,02$
    England: ab 510 Pfund = 831,37$
    Australien: ab 859 A$ = 932,22$
    Hongkong: ab 4988 HK$ = 640,21$

    Wie man sieht ist der genormte Preis je nach Währung/Region sehr verschieden. Am günstigsten ist es in den USA, wobei Hongkong mit wenig Abstand folgt und in Australien ist man ganz im Popo.
    Diese Preisunterschiede sind garantiert abhängig von bestimmten Gegebenheiten. Hier einige Sachen, die betrachtet werden könnten: Nachfrage, Inflationsrate, durchschnittliche Kaufkraft der Haushalte, zusätzliche Kosten für den Export/Import, usw.

    Bei der ganzen Betrachtung stellt sich mir folgende Frage: Worüber diskutieren wir hier eigentlich? ^^ Offensichtlich gibt es das iPhone bereits für umgerechnete 640 US$ in China.

    Antworten 
  •  WeirdEd sagte am 26. Juli 2011:

    Du musst bei den USA Sachen noch Tax drauf rechnen, also ca. 8,5 % für Kalifornien z.B.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de