MACNOTES

Veröffentlicht am  15.08.11, 18:18 Uhr von  Stefan Keller

Netzbetreiber testen anscheinend LTE-iPhone, LTE im iPhone 5 aber fraglich

iPhoneDas iPhone 5 rückt immer näher – im Herbst wird es erwartet. Wie die Kollegen von Boy Genius Report (BGR) herausfanden, scheinen Netzbetreiber zumindest “ein” iPhone mit LTE-Unterstützung zu testen – ob das iPhone 5 das Testmodell ist, ist bislang aber noch nicht bekannt.

Boy Genius Report hat in einer plist-Datei den Hinweis darauf entdeckt, dass bereits LTE-Varianten des iPhones getestet werden. Diese Dateien stammen aus internen Test-Builds von iOS, die für die großen Technologie-Partner von Apple bestimmt waren. Wahrscheinlich gibt es bereits einige wenige Prototypen, die mit LTE ausgestattet sind.

[singlepic id=12989 w=435 float=right]

Für die große Masse ist dies sicher noch nichts: Experten gehen davon aus, dass entsprechende Chipsätze erst im nächsten Jahr in ausreichend hohen Stückzahlen geliefert werden können. Diese können alle gängigen Netzstandards mit nur einem Stück Silizium abdecken. Zudem können Anwender aufgrund von noch zu schlecht ausgebauten Netzen momentan kaum etwas mit der Technologie anfangen.

Für das iPhone 5 hingegen gilt als weitestgehend sicher, dass es “nur” mit HSPA+ auskommen muss, das viele Netzbetreiber marketingwirksam auch schon als “4G” bezeichnen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de