News & Rumors: 19. August 2011,

Samsung Galaxy S2 und weitere von Apples einstweiliger Verfügung in Den Haag betroffen

Samsung Galaxy S2
Samsung Galaxy S2

Android-Smartphones wie das Samsung Galaxy S oder das Galaxy S2 und Tablets wie das Galaxy Tab 10.1 sollen ab sofort nicht mehr in den Niederlanden angeboten werden dürfen. Apple fordert vor dem Gericht in Den Haag den Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen Samsung und damit den sofortigen Verkaufsstopp aller Smartphones und Tablets. Bereits ausgelieferte Android-Smartphones und -Tablets des Konkurrenten sollen aus den Lagern zurückgerufen werden.

Nach dem Verkaufsverbot für Samsungs Galaxy Tab in Europa, fordert Apple nun in den Niederlanden auch den Verkaufsstopp für die Android-Smartphones wie das Samsung Galaxy S und weitere.

Verkauf und Einfuhr von Galaxy-Produkten gefährdet

Apples fordert den Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen alle Geräte der Galaxy-Serie. Darunter fallen Smartphones wie das Galaxy S, das Galaxy S2 sowie das Galaxy Tab 10.1 und das Galaxy Tab 7. Gefordert wird ein Verbot zur Herstellung, Lagerung, des Imports, Vertriebs und Verkaufs seitens Samsung in Korea und dessen niederländischen Tochtergesellschaften (Samsung Logistics BV, Samsung Overseas BV), die für den Vertrieb der Geräte in 28 Distributionskanälen zuständig sind.

Apple fordert Samsung und die Tochtergesellschaften dazu auf, allen europäischen Kunden mitzuteilen, die betroffenen Produkte innerhalb von 14 Tagen aus dem Angebot zu nehmen.

Via Computerworld, engl.



Samsung Galaxy S2 und weitere von Apples einstweiliger Verfügung in Den Haag betroffen
4.15 (83%) 20 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert