MACNOTES

Veröffentlicht am  19.08.11, 14:27 Uhr von  Stefan Keller

Wall Street Journal bestätigt iPad 3 mit Retina-Display für Anfang 2012

iPadDas Wall Street Journal bestätigt, dass an einem iPad 3 mit Retina-Display gearbeitet wird. Ein erneuter Testlauf soll im Oktober starten, die Markteinführung ist für Anfang 2012 vorgesehen, heißt es aus Quellen, die mit der Situation vertraut seien. Nichtsdestotrotz stellt ein 9,7-Zoll-Bildschirm mit 2048×1536 Pixeln nach wie vor eine Herausforderung dar, heißt es aus Branchenkreisen.

Das Wall Street Journal berichtet aus Teipeh, dass Apple am iPad 3 arbeitet. Das Killer-Feature soll demnach ein Retina-Display werden, das mit der doppelten Auflösung daherkommt und insgesamt 2048×1536 statt 1024×768 Pixel bietet. Ein erneuter Testlauf sei für den Oktober geplant, die Markteinführung folge nach derzeitigen Planungen Anfang 2012. Die Quellen wollten jedoch nicht beim Namen genannt werden.

Von Digitimes kommt indes die Information, dass Chimei Innolux, die sich als Display-Panel-Lieferant für iPads einen Namen machen wollten, nachdem LG den Auftrag aufgrund von Qualitätsschwierigkeiten vorläufig entzogen bekam, größere Probleme mit dem Fertigen von iPad 3-Bildschirmen hat und daher wohl kein Zulieferer für das kommende Tablet wird.

CMI hat sich ursprünglich an iPad-3-Panels versucht, um die Qualitätsstandards zu halten, doch die Lichtdurchlässigkeit und die Ausbeute der Produktion macht Probleme und verhindern, von Apple das OK für die Produktion zu bekommen. Den Quellen zufolge werde aber weiterhin gern auf CMI zurückgegriffen, wenn diese Probleme gelöst werden.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 7 Kommentar(e) bisher

  •  Thomas Mielke sagte am 19. August 2011:

    Wenn überhaupt jemand irgend etwas zum iPad 3 bestätigen kann, dann ist das ja wohl Apple und sonst niemand! Das Wall Street Journal ist genauso wenig Apple wie Spiegel-Online oder MACNOTES.DE

    Sorry, aber über solche Headlines kann ich mich echt aufregen.

    Gruß
    Thomas

    Antworten 
  •  Sascha Pallenberg sagte am 19. August 2011:

    Wow, da hat der Google Translator aber zugeschlagen. Zum einen berichtet das Wallstreet Journal nicht aus Taipei oder Taipeh, weil hier keiner fuer den IT-Bereich vor Ort ist.

    Ansonsten ist dieser Absatz wohl:

    “CMI hat sich ursprünglich an iPad-3-Panels versucht, um die Qualitätsstandards zu halten, doch die Lichtdurchlässigkeit und die Ausbeute der Produktion macht Probleme und verhindern, von Apple das OK für die Produktion zu bekommen. Den Quellen zufolge werde aber weiterhin gern auf CMI zurückgegriffen, wenn diese Probleme gelöst werden.”

    das Superlativ der Aggregator-Kunst. Congrats!

    Antworten 
  •  Ken sagte am 19. August 2011:

    Ich halte die Auflösung weiterhin für totalen Unsinn. Davon abgesehen handelt es sich um eine VIERFACHE Auflösung gegenüber 1024×768. Rechnen will gelernt sein ;-).

    Antworten 
  •  stk sagte am 20. August 2011:

    Die Auflösung ist die doppelte, die Anzahl der Pixel ist die Vierfache.

    Antworten 
  •  Millenium sagte am 20. August 2011:

    Naja, ich freue mich jedenfalls über die Info. Werde so denke ich noch auf das iPad 3 warten. War absolut in der Lage den Text zu verstehen und danke für die Info.
    Macht weiter so und haltet uns informiert. ;-)

    Antworten 
  •  Timo sagte am 20. August 2011:

    Wall Street Journal ist eigentlich bekannt, dass sie keine Gerüchte verbreiten. Die Angabe, dass Angry Birds angeblich kritische Daten überträgt, war wohl ein dummer Fehler, weil sie sich bestimmt bei OpenFeint ohne AGB zu lesen registriert und angemeldet haben. Apple betrachtet vermutlich nicht Angry Birds als Einheit zu OpenFeint und liegen deshalb mit ihrer Aussage richtig, dass Angry Birds keine kritischen Daten überträgt.
    Wie sagte Forrest Gump? Shit happens! Irren ist menschlich, weshalb so eine Dummheit immer passieren kann. Daher kann man dieser speziellen Aussage vertrauen.
    Beispiel zum Verlust der Exklusivität von Telekom beim iPhone:
    Viele Seiten hatten bereits früher angekündigt zu einem früheren Termin. Was war? Nichts!
    Dann kündigte dies nur der Wallstreet Journal für Oktober eines Jahres an. Was war? Stimmte hundertprozentig!
    Auch die Aussage von Wall Street Journal zu Angry Birds stimmte, wenn man den Text genau las und anhand anderer Quellen richtig analysierte und interpretierte.

    Zur höheren Bildschirmauflösung:
    Ich hatte das iPhone 3G. Bei 3Gs gab es einen schnelleren Prozessor, mehr RAM und Kompass (und bald Multitasking). Ich dachte, das wäre kein Grund zu erneuern. Beim 4er war es schnellerer Prozessor, noch mehr RAM als 3Gs, Kompass und Gyrometer. Ich dachte, dies wäre ein Grund. Aber die Retina Auflösung betrachtete ich als netter Nebeneffekt, der eigentlich unsinnig ist.

    Als ich den 4er bekam, merkte ich, dass die Schnelligkeit und Multitasking ganz nett sind. Ich war aber überrascht, wie grandios super toll ein Retina Display ist.
    => Also wenn ihr hört, dass Retina Auflösung unsinnig sein soll, dann liegt es entweder daran, dass dieser Kommentator sich entweder kein iPhone 4 leisten konnte ODER nie oder kaum ein Rwtuna Display benutzt hat.

    Antworten 
  •  Sohn des heiligen Vaters sagte am 23. August 2011:

    kann mich noch erinnern wie viele von euch hier und im gesamten netz uns glauben lassen wollten, dass noch dieses jahr das iPad 3 (2 HD etc.) erscheinen wird. Tja, müsst euch reichlich dumm vorkommen.

    war doch eh klar, dass vor 2012 in dieser richtung nix geht. wozu auch, das iPad 2 find ich sehr gut und der Markt allgemein auch, denn es verkauft sich nach wie vor super.

    ps: dafür gehen einem die iPhone 5 Gerüchte/Spekulationen nur noch auf die Nerven. Apple, es wird Zeit, dass ihr das Ding endlich rausbringt. Aber dann wird macnotes und co gleich wieder mit Gerüchten ums iPhone 6 ankommen und uns damit nerven :-(

    guter Journalismus ist für mich nach wie vor etwas anderes, als irgendwelche (nicht überprüfte) Spekulationen/Gerüchte irgendwo aus dem Netz zu übernehmen, höchstens noch etwas dazuzuschreiben und es dann selbst als super tolle News zu verbreiten.

    DAS ist Bildzeitungs”niveau” (allg. Axel-Springer Käseblätter Müll)

    die einzigen die sich darüber ins Fäustchen lachen sind Steve Jobs und Apple, die diesen billigen, idiotischen, (aber leider in diese Zeit von idiotischen facebooklern, twitterern usw.) Journalismus ausnutzen und gezielt den Hype weiterhin steigern. IHR die auf so etwas reinfallt, seid echt so beschränkt in eurem Horizont. Idioten 2.0 müsste bei euch auf dem Shirt stehen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de