MACNOTES

Veröffentlicht am  22.08.11, 14:25 Uhr von  kg

Apple Store-Nachmachen in New York: Einstweilige Verfügungen und Nachforschungen

AppleErst Fake-Apple Stores in China, jetzt Fake-Apple-Produkt-Stores USA: In New York geht Apple gegen eine Handvoll Stores vor, die unautorisiert nachgemachte Apple-Produkte verkaufen. Eingereicht wurde die Klage bereits im vergangenen Monat, aus Sicherheitsgründen wurde sie aber unter Verschluss gehalten.

Laut Reuters-Informationen geht es um zwei Stores in Flushing, konkreter gesagt im Chinatown-Teil. “Apple Story” und “Fun Zone” wurden “mehrfach innerhalb mehrerer Wochen von Apple-Vertretern besucht, die iPod-, iPhone- und iPad-Cases sowie Stereo-Headsets für den Gebrauch mit dem iPhone gekauft haben.” Alle gekauften Produkte sollen ein Apple-Trademark enthalten haben sowie mit dem bekannten Satz “Designed by Apple in California. Assembled in China” versehen gewesen sein, obwohl die Produkte gar nicht von Apple stammten.

[singlepic id=13012 w=435]

Am 27. Juli soll Apple bereits die Erlaubnis bekommen haben, die nachgemachten Produkte an sich zu nehmen, zudem wurde den betreffenden Stores eine Verfügung auferlegt, nach der sie zukünftig keine Nachmache-Produkte mehr verkaufen dürfen. Zudem forderte Apple den Laden “Apple Story” auf, den Namen zu ändern – angesichts möglicher Verwechselungen mit den echten Apple Stores.

[via Reuters, Birdabroad]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de