MACNOTES

Veröffentlicht am  28.08.11, 21:36 Uhr von  

App Store: Marke und Domain gab es für einen guten Ratschlag

App StoreDass Steve Jobs als CEO von Apple Inc. zurückgetreten ist, ruft diverse Leute auf den Plan, die irgendwann einmal mit ihm zu tun hatten und jetzt ihre Anekdoten erzählen wollen. So beispielsweise Salesforce.com CEO Marc Menioff: Er gab Apple die Marke und die URL für den “App Store”, weil Jobs ihm fünf Jahre zuvor einen guten Tipp gab.

Nicht nur Vic Gundotra von Google wusste eine Geschichte zu erzählen, die er mit dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von Apple erlebt hat, auch Marc Benioff vom Software-on-Demand-Unternehmen Salesforce.com hat anlässlich des Jobs-Rücktritts eine Anekdote mit der Welt zu teilen. Es geht um die Marke “App Store” mit dazugehöriger Domain.

In einem Bloomberg-Fernsehinterview erzählte er, wie es überhaupt dazu kam. Demnach war es 2003, als Jobs hin und weg von Salesforce.com war und die “fantastischen Enterprise-Programme” lobte. Er fügte hinzu, dass Benioff größer denken sollte und die Abdeckung seiner Firma erweitern solle. Dabei heraus kam eine App-Sammlung, die “App Exchange” genannt wurde. Aber der Begriff “App Store” erschien griffiger, weshalb die Marke und Domain registriert wurden.

Als der App Store 2008 auf der WWDC zusammen mit iPhone OS 2.0 und dem iPhone-SDK angekündigt wurde, saß Benioff im Publikum. Er stand auf und sagte zu Jobs, dass er ihm die Marke “App Store” sowie die Domain geben will, weil er ihm so einen tollen Rat gegeben hat, fünf Jahre zuvor.

[via 9to5mac]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  nr69 sagte am 28. August 2011:

    Jetzt weiß man auch, warum Apple so für sich auf den Markennamen AppStore pocht.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de