MACNOTES

Veröffentlicht am  28.08.11, 22:20 Uhr von  Stefan Keller

Tim Cook: (Theoretisch) Um 383 Millionen Dollar reicher, wenn er bis 2021 Apple-CEO bleibt

AppleApple hat, um Aktionäre über wichtige Änderungen zu informieren, pflichtgemäß das Formular “8-K” ausgefüllt. Es beinhaltet neben der Änderung des Apple-CEO noch eine interessante Passage für Tim Cook: Er bekommt eine Millionen Apple-Aktien, wenn er bis 2021 Apple-CEO bleibt.

Nachdem Steve Jobs seinen Posten als Apple-CEO niedergelegt hat und Tim Cook dessen Nachfolger wurde, müssen die Aktionäre darüber informiert werden, weil sich schließlich etwas von großer Tragweite im Unternehmen ändert. Dies regelt bei der United States Securities and Exchange Commission (SEC) der Antrag “8-K”, den Apple nun ausgefüllt hat.

Der Inhalt beschreibt, dass Jobs nicht mehr der CEO ist, dafür Aufsichtsratsvorsitzender wird und Tim Cook seine Nachfolge übernimmt. Außerdem wurde Cook mit einer Million Belegschaftsaktien (Restricted Stock Units, RSU) beglückt, die sich zu je 50 Prozent auf zwei Termine aufteilen: 500 000 gibt es, wenn er bis zum 24.08.2016 CEO bleibt, die verbleibenden 500 000, wenn er es am 24.08.2021 noch immer ist.

Zum derzeitigen Stand (383,58 Dollar) wäre Cook, hätte er die Aktien schon, um 383 Millionen Dollar reicher – je nach Erfolg von Apple unter seiner Leitung am Ende der Laufzeit auch mehr, oder eben weniger.

[via MacRumors]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Fu Man Shu sagte am 29. August 2011:

    Wenn’s nur das Geld ist, was Ihn dort hällt, geht’s ja ;)

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de