MACNOTES

Veröffentlicht am  29.08.11, 11:30 Uhr von  

SignalGuru: Sprit sparen mit dem Smartphone

iPhoneAm Massachusetts Institute of Technology (MIT) wurde ein Verfahren entwickelt, das Autofahrern helfen soll, mithilfe ihres Smartphones Treibstoff zu sparen. Die zugrunde liegende Idee ist einfach: An Ampeln weiß der Fahrer oft nicht, wie die Chancen stehen, ob und wann es weitergeht, entsprechend wird gemäß Murphy’s Law die falsche Entscheidung getroffen und somit unnötig Treibstoff verbraucht.

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) forscht derzeit, wie man mit dem Smartphone Sprit sparen kann. Eine App, die SignalGuru genannt wird, schaut sich dafür buchstäblich Ampeln an und gibt Ratschläge, wie der Fahrer agieren soll.

Die Idee dahinter: Bei einer Kreuzung kann es sein, dass man bei Ankunft noch passieren kann, den Moment gerade verpasst oder die Ampel bei entsprechend cleverer Geschwindigkeit auf Grün springt. Mithilfe der Kamera am Smartphone ermittelt die App den sinnvollsten Fahrstil.

Das MIT will mit diesem Verfahren bis zu 20 Prozent Treibstoff sparen. Bislang wurde die App nur auf dem iPhone in Massachusetts und Singapur getestet, die Forscher hoffen aber auf einen Investor, der das System kommerziell nutzen und für weitere Geräte implementieren will. Denkbar wären auch auditive Hinweise, möglicherweise auch Addons, bei denen die günstigste Tankstelle in der Nähe angezeigt wird.

Was man sich dabei denkt und wie das System funktioniert, wird in einer PDF-Datei (englisch) beschrieben.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de