MACNOTES

Veröffentlicht am  30.08.11, 10:34 Uhr von  

iTunes 10.5 Beta 6.1: iTunes Match für US-Betatester freigeschaltet

iTunesApple hat eine neue Betaversion von iTunes 10.5 veröffentlicht, die primär für den US-Markt spannend ist: iTunes Match, Apples “Musik in der Cloud”-Dienst wird mit Beta 6.1 testweise aktiviert. Profitieren können davon aktuell allerdings nur Beta-Tester in den USA.

[singlepic id=13037 w=435]

Mit iTunes Match sollen Nutzer künftig die Möglichkeit haben, ihre Musik in die iCloud hochzuladen. Mittels einer Vergleichfunktion wird verhindert, dass bereits auf dem Server befindliche Musikstücke erneut hochgeladen werden- ist eines bereits auf den Servern des iTunes Stores vorhanden, entfällt der Upload. Derzeit ist iTunes Match nur in den USA verfügbar, ob und wann das Feature auch hierzulande benutzbar sein wird, ist offen. Apple behält sich vor, während der Betaphase hochgeladene Bibliotheken wieder vom Server zu entfernen.

[singlepic id=13039 w=435]

Ein bekannter Fehler von iTunes Match derzeit: Man kann lediglich von einem Rechner in die iCloud hochladen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  XPert sagte am 30. August 2011:

    Wie genau funktioniert dieses iTunes Match eigentlich? Ich lasse iTunes meine Musikbibliothek durchsuchen und iTunes erkennt dann die Songs (anhand von was eigentlich? ID-Tags? Name?) lädt sie hoch wenn nicht vorhanden und stellt sie in der Cloud zur Verfügung? Was bedeutet dann die 12 Monate Laufzeit? Dass ich 12 Monate lang iTunes Match nutzen kann (also scannen..) oder die Songs die erkannt wurden 12 Monate lang aus der Cloud ziehen kann..?

    Antworten 
  •  kg sagte am 30. August 2011:

    @XPert iTunes Match ist ein Teil von iTunes in the Cloud. Damit kann man die nicht bei Apple gekaufte Musik ebenfalls in die Cloud schieben. Die 12 Monate Laufzeit beziehen sich auf die Nutzbarkeit der Songs in der Cloud. Ich zitiere da mal Apples Infoseite:

    Mit iTunes Match kannst du alles, was iTunes in der Cloud so praktisch macht, auch für Songs in deiner Musiksammlung nutzen, die du nicht bei iTunes gekauft hast. Egal ob Titel, die du von einer CD geladen hast, oder Musik, die nicht bei iTunes gekauft wurde – iTunes Match macht Platz für deine gesamte Musiksammlung.

    Und so funktioniert es: iTunes stellt fest, welche Songs in deiner Sammlung im iTunes Store erhältlich sind. Songs, für die es Treffer gibt, sind automatisch auch in iCloud für dich da und du kannst sie danach auf jedem Gerät anhören, wann immer du willst. Und weil es im iTunes Store mehr als 18 Millionen Songs gibt, wartet ein Großteil deiner Musiksammlung wahrscheinlich bereits in iCloud auf dich. Du musst nur laden, was iTunes nicht findet. Das geht viel schneller, als alles komplett neu hochzuladen. Außerdem genießt du danach deine gesamte Musik in iTunes Plus Qualität mit 256 KBit/s – sogar dann, wenn die Qualität deiner Kopie nicht gut war.

    Antworten 
  •  Mirco sagte am 30. August 2011:

    In einer anderen Quelle steht ausserdem, dass die Titel in der Cloud sowohl als Stream als auch zum Download auf Apple-devices zur Verfügung stehen

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. iTunes Match: Streamen oder nicht streamen, das ist hier die Frage am 31. August 2011
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de