News & Rumors: 22. September 2011,

WISO Steuersoftware: Mac-Version ab Mitte November verfügbar

AirportDie WISO Steuersoftware wird Mac-kompatibel: Ab November wird es WISO steuer:Mac 2012 geben, unterstützt werden Snow Leopard und Lion.

Bisher waren Mac-Nutzer bei der Software der ZDF-Sendung WISO außen vor, lediglich für Windows-Besitzer war eine passende Version verfügbar. Jetzt passt man sich der veränderten Nutzerschaft an: „In den letzten Jahren entscheiden sich immer mehr Anwender für einen Mac. Damit war es Zeit für die nächste Innovation aus dem Hause Buhl„, so Peter Schmitz, Geschäftsführer der Buhl Tax Service GmbH, die auch die WISO Steuer-Software entwickelt.

Wer bereits mit der Windows-Software (WISO Steuer-Sparbuch 2011 oder WISO Steuer 2010) gearbeitet hat, kann vorhandene Daten übertragen. Gleiches gilt für Nutzer, die den Onlinedienst WISO InternetSparbuch in Gebrauch hatten.

Die Softwar soll ab Mitte November verfügbar sein, Vorbestellungen werden bereits angenommen. Kostenpunkt für die Software: 49,95€ UVP. Systemvoraussetzung ist ein Mac mit OS X 10.6 Snow Leopard oder OS X 10.7 Lion.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 9 Kommentar(e) bisher

  •  David Hellmann (22. September 2011)

    39,95 steht da aber ;)

  •  lexusburn (22. September 2011)

    Schade das Buhl Data 10-15 EUR (je nachdem ob man im Abo bestellt oder nicht) mehr für die Mac Version verlangt als für die Windows-Version.

  •  Zesa (22. September 2011)

    Ach neee… vor einem Jahr waren die Herren und Damen von Buhl im WISO-Sparbuch Forum ziemlich arrogant und meinten für die Minderheit der Mac-User würde es sich nicht rechnen eine Mac-Version zu programmieren. Es sei denn, die Mac-User wären dazu bereit einen deutlich höheren Preis für die Software zu bezahlen. Außerdem gäbe es ja auf Macs die Möglichkeit Windows zu installieren und da würde ja dann das WISO Sparbuch laufen. Ich habe damals mein Sparbuch-Abo gekündigt und habe zu Steuerfuchs gewechselt. Nun hat Buhl wohl doch die Notwendigkeit bzw. die Verdienstmöglichkeit mit den Mac-Usern erkannt. Für mich zu spät. Ich bleibe bei Steuerfuchs.

  •  Nikolai (23. September 2011)

    @ Zesa. komisch, mir haben sie ganz nett erklärt, das es Lizensrechtlicht Probleme gab, da WISO die Software auch nur einkauft. Aber egal wie es ist oder war, ich bin sehr froh, dass es die Mac Version geben wird. Will auf mein MBA kein Windows drauf packen und konnte das Programm somit nur zuhause benutzen.

  •  oldschool (23. September 2011)

    Bitte alle User sonstiger Buhl-Produkte per Email Druck machen! Nutze „Mein Büro“ und wurde nach einer Anfrage nach einer Mac-Version vor einem halben Jahr bitter Abgewiesen (kein Markt dafür… hä?!?)…

    Wenn ein Produkt da ist, gibt’s auch Leute, dies Programmieren, so weit kann der Weg gar nicht sein…

  •  Fu Man Shu (23. September 2011)

    Ihr seit halt ne Minderheit ^^ findet euch damit ab :D
    Find’s schon lustig, dass hier jede neue Software die für Mac auf den Markt kommt ein eigener Artikel verfasst wird. ^^

  •  Hannes (27. September 2011)

    Ich kann die Aussage von Zesa nur bestätigen! Selten habe ich eine so unfreundliche und arrogante Antwort auf eine Supportanfrage bekommen. Aber wie heißt es so schön: Hochmut kommt vor dem Fall.

  •  thnn (27. September 2011)

    @kg: Ist die WISO Steuersoftware „nativ“ oder ein wine – klone?

  •  Luigii (3. Oktober 2011)

    In diesem Zusammenhang sollte man nicht unerwähnt lassen, dass Steuertippes ihre Software Steuer-Spar-Erklärung ab NOV ’11 ebenfalls für den Mac rausbringen und das diese Software dann nichts mehr kostet als für einen Windows PC und das sie im Abo nur 24,95 kostet und das sie wirklich gut ist:
    http://www.selbststaendigentipps.de/?softlinkID=19192


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>