MACNOTES

Veröffentlicht am  23.09.11, 11:32 Uhr von  Stefan Keller

OS X Lion: Apple veröffentlicht neue 10.7.2-Build 11C62 für iCloud

OS X LionApple hat eine neue Entwickler-Build von OS X Lion veröffentlicht. Sie kommt nur sechs Tage nach der letzten Ausgabe und hat weiterhin keine bekannten Bugs. Auch die Liste der zu testenden Systemfunktionen ist gleich geblieben. Dafür gibt es nun Release-Notes, die aussehen, als würden sie Anwendern später angezeigt werden.

Die neue Build von OS X Lion hört auf die Bezeichnung 11C62 und ist als Delta-Update 740 MB groß. Wie schon bei den letzten Builds sind keine bekannten Bugs enthalten und die Liste der zu testenden Schwerpunkte blieb ebenfalls gleich: Adressbuch, Grafiktreiber, iCal, iChat, iCloud, Mac App Store, Mail, MobileMe, Safari, Spotlight und Time Machine.

Während es für diese letzten Builds keine Changelogs gibt, hat Apple Release-Notes veröffentlicht, die vermutlich später in der Softwareaktualisierung angezeigt werden sollen. Darin wird OS X 10.7.2 als wichtiges Update für alle Lion-Anwender bezeichnet, das iCloud beinhaltet und daneben Stabilität, Kompatibilität und Systemsicherheit verbessert. Neben iCloud wird auch Safari 5.1.1 im Paket enthalten sein sowie einige andere Bugfixes:

  • In Mission Control wird es möglich sein, die Reihenfolge von virtuellen Desktops und Vollbild-Anwendungen zu verändern
  • Drag&Drop von Dateien zwischen zwei Desktops oder Vollbild-Anwendungen wird ermöglicht
  • Ein Bug, bei dem die Menüzeile im Vollbildmodus unter Umständen nicht angezeigt wurde, wird behoben
  • Verbesserung der Kompatibilität mit der Synchronisierung von Kontakten mit Google
  • Ein Bug, bei dem Keynote zeitweise eingefroren ist, wird behoben
  • VoiceOver-Kompatibilität mit Launchpad verbessert
  • Problem behoben, bei dem der Netzwerkzugriff verzögert war nach dem Ruhezustand
  • Time Machine-Festplatte kann einen Mac im Recovery-Modus starten, wenn sie lokal angeschlossen wird
  • Ein Bug, der Bildschirm-Zoom verhinderte, wurde behoben
  • Active Directory-Integration wird verbessert

Diese Ausgabe verteilt Apple derzeit nur an Entwickler. Es ist anzunehmen, dass die iCloud gestartet wird, wenn am 4. Oktober das Special Event abgehalten wird. Vermutlich wird dann, zusammen mit iOS 5 für alle unterstützten Geräte, das Update für alle Lion-Benutzer freigegeben.

[via Mac Rumors]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  robs sagte am 23. September 2011:

    Es ist anzunehmen, dass die iCloud gestartet wird, wenn am 4. Oktober das Special Event abgehalten wird.

    Als noch hat Apple noch keine Einladungen verschickt. Also ist dieser Termin noch nicht fix. Hier liest es sich ein wenig so, als ob Apple diesen Termin schon bestätigt hätte.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de