MACNOTES

Veröffentlicht am  27.09.11, 12:10 Uhr von  

Facebook: iPad-App schon seit Mai “fertig”, Apple und Facebook wollen lieber HTML5-Webseite

FacebookLange hat man nichts mehr von der Facebook-App für das iPad gehört. Sie wurde zusammen mit der iPhone-Version in einem der vorherigen Updates ausgeliefert, war jedoch deaktiviert. Mit einem Jailbreak-Hack konnte die iPad-Version dann doch aufgerufen werden. Diese Version ist seit Mai vollständig bezüglich ihrer Funktionen – und deshalb ist der Entwickler Jeff Verkoeyen nun zu Google gegangen.

Mit einem Jailbreak konnte die iPad-Version der Facebook-App freigeschaltet werden. Doch die “offizielle” Version ist noch immer nicht zu haben. Dies ist einer der Gründe, warum Facebook-Entwickler Jeff Verkoeyen seinen Posten nun aufgab und zu Google ging.

Im Interview mit The Next Web ließ er durchklingen, die iPad-Ausgabe schon seit Mai alle geplanten Funktionen beinhaltet. Lediglich Fehler mussten noch behoben werden. MG Siegler von Techcrunch hält es für möglich, dass die App künstlich zurückgehalten wird, damit stattdessen eine HTML5-Version der Webseite den Zuschlag bekommt. Hierbei könnte es sein, dass diese Idee gleichfalls von Apple und Facebook käme.

Ob es zwischen Apple und Facebook Zusammenhänge gibt, die mit der Verzögerung der App zu tun haben, oder nicht: Laut Mashable soll die offizielle iPad-App für Facebook am 4. Oktober vorgestellt werden – zusammen mit dem neuen iPhone.

[via Mac Stories]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de