: 27. September 2011,

Skype für iOS 3.5 bringt Bluetooth-Unterstützung, Werbung und schließt Sicherheitslücke

SkypeFür die iOS-Versionen des VoIP-Clients und Messengers Skype ist ein Update erschienen. Es erhöht die beiden Versionsnummern auf 3.5.84 und bietet auf iPhone wie iPad ein paar Änderungen. Aus Sicht der Systemsicherheit dürfte vor allem das Beheben der Sicherheitslücke wichtig sein – für Skype selbst dürfte die Werbung, die Nutzern ohne Guthaben gezeigt wird, die wichtigste Änderung sein.

Für den VoIP-Messenger Skype ist für iPhone (und damit auch iPod touch) und iPad je ein Update erschienen. Die Versionsnummern der beiden Apps wurde mit dieser Veröffentlichung auf 3.5.84 synchronisiert. Was Änderungen angeht, kann man festhalten, dass sich diese auf dem iPad in Grenzen halten:

  • Bluetooth-Unterstützung auf dem iPad 2
  • Werbung für Skype-Nutzer ohne Guthaben
  • Behebung der Sicherheitslücke

Auf dem iPhone fallen die Änderungen hier schon deutlicher aus, wobei Bluetooth-Unterstützung (für iPhone 3GS/4, iPod touch 4G und iPad 2), die Werbung für nicht zahlende Mitglieder und die behobene Sicherheitslücke sich mit den Änderungen der iPad-Version decken. Darüber hinaus hat die iPhone-Version noch einige weitere Änderungen spendiert bekommen:

  • Smilies werden bei der Eingabe im Textformat angezeigt
  • Bessere Videowiedergabe durch Bildstabilisierung
  • Verbesserte grafische Oberfläche

Die Bluetooth-Unterstützung bezieht sich hierbei jeweils auf die Möglichkeit, über ein mit dem iPhone, iPod touch oder iPad kompatibles Bluetooth-Headset zu kommunizieren. Entgegen des Changelogs im App Store sagt der Weblog-Eintrag über die Veröffentlichung des Updates übrigens, dass Bluetooth auf beinahe allen Geräten (iPod touch ab zweiter Generation, iPhone ab 3G und beide iPads) unterstützt wird.

Die iPhone-Version ist 26,1 MB groß, kann kostenlos über den App Store bezogen werden und ist in diverse Sprachen, darunter deutsch, übersetzt worden. Auf die iPad-Ausgabe treffen dieselben Eckdaten zu. Als Betriebssystem wird mindestens iOS 4.0 benötigt, was die erste Generation der iOS-Devices ausschließt.

Skype für iOS 3.5 bringt Bluetooth-Unterstützung, Werbung und schließt Sicherheitslücke
4,2 (84%) 10 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Xiaomi Redmi Pro kaufen: Zehnkerner in gewohnter X... Xiaomi hat Smartphones für alle Fälle in ihrer Produktpalette. Das Redmi Pro zum Beispiel hat ein fantastisches Verhältnis aus Preis und Leistung, wob...
Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 5 Kommentar(e) bisher

  •  PrettyFly (27. September 2011)

    Das ist ja wohl eine Unverschämtheit mit der Werbung…
    Ich habe Skype Guthaben auf meinem Skype Konto und bis zum Update wurde dieses auch korrekt angezeigt. Nach dem Update sagt er mir ich habe kein Guthaben und blendet demnach Werbung ein. Ich kann immer noch Anrufe auf Festnetz-Telefone machen, was beweist das ich Guthaben habe.
    Erneutes einloggen und restart der App haben keinen Erfolg gebracht.

    So kann man natürlich auch leicht seinen zahlenden Kunden Werbung aufhalsen.

  •  Hendrik (27. September 2011)

    Und es hat mir alle Kontakte gelöscht, hura.

  •  Don Del Aqua (28. September 2011)

    Euch allen ist aber schon klar, wer sich seit einiger Zeit hinter dem Namen Skype verbirgt? Falls nicht, solltet Ihr Euch diesen Aspekt evtl. nochmal vergegenwärtigen. Dann fällt es auch nicht mehr so schwer, zu verstehen, wie es sein kann, daß: 1. die Software immer schlechter statt besser wird und 2. Bestandskunden ohne Gnade verprellt werden, bis zur Verärgerung.

  •  stk (28. September 2011)

    Don Del Aqua,
    nein, das stimmt nicht. Die Übernahme durch Microsoft ist noch NICHT durch, noch nicht einmal genehmigt, und selbst wenn, die Entwickler würden (zumindest vorläufig) dieselben bleiben und Werbung gab es in der Windows-Version auch schon länger.

  •  Schleuderbogge (28. September 2011)

    Und damit hat sich die App zum sofortigen Löschen vorbereitet, geht auch gleich los…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>