MACNOTES

Veröffentlicht am  3.10.11, 14:04 Uhr von  Alexander Trust

Freemium-PES-2012 für iPad, iPhone und iPod touch?

PES 2012 – Screenshot iPad PES 2012 - Screenshot iPad

Konami hat seine Fußball-Simulation PES 2012 in den App Store gebracht. Die Universal-App für iPhone und iPad ist grundsätzlich kostenlos, verfolgt aber das Freemium-Modell. Zusatzinhalte müssen via In-App-Kauf hinzuerworben werden, dazu zählen auch diverse Spielmodi. Es gibt also nicht unbedingt etwas geschenkt.

PES 2012 ist neben Versionen für Microsofts und Sony Computer Entertainments Konsolen, sowie für den PC seit wenigen Tagen nun auch via iDevices spielbar. Es handelt sich dabei um eine Unversal-App, die auf dem Handheld und dem Tablet spielbar ist. Konami geht mit der neuen Version dieses Mal einen anderen Weg und bietet die App als Gratis-Download an. Allerdings hat das Konzept von Freemium auch einen Haken – immerhin werden diverse Spielmodi nur gegen Kauf der Vollversion angeboten. Diese kostet 4,99 Euro und kann von innerhalb der App gekauft werden. Darüber hinaus gibt es offenbar in der neuen Version auf die Möglichkeit irgendwelche Credits zu kaufen, mit denen man im Manager-Modus sein “Dreamteam” zusammenkaufen kann. Statt sich die Credits zu erspielen, werden Gamer nun zu Cheatern, indem sie einfach Ronaldo, Messi und Co. über Credits im Game erwerben.

In den Wettbewerb treten

Doch zurück zur App: Laut Konami gibt es unter anderem den neuen Super Challenge Modus, in dem Spieler eine Mannschaft aus den weltbesten Spielern zusammenstellen und mit diesen gegen ähnlich starke Mannschaften antreten können, die via Cloud-Server heruntergeladen werden. Erfolge lassen sich unter anderem via Facebook mit anderen teilen. Die Matches zwischen dem eigenen und dem Super-Challenge-Team des Freundes kann man komplett spielen, das “Quick Match”, bzw. das “Schnelle Spiel” kann man in der Probierversion allerdings nur eine Halbzeit lang spielen. Grundsätzlich bietet die Vollversion die Option via Wi-Fi oder Bluetooth können darüber hinaus Matches gegen anderen Spieler bestritten werden. Erstmals gibt es auch Minigames, die man gegen andere absolvieren kann, dazu zählt unter anderem eine Free Kick Challenge. Konami jedenfalls geht mit dem Freemium-Testballon ein hohes Risiko – aktuell wird es den Japanern nicht gedankt, da sich die negativen Kommentare im App Store häufen, aus diesem Grund hat der Hersteller im App Store auch die Statistik darauf getrimmt, lediglich die Wertungen der aktuellen Version anzuzeigen.

Lizenzthematik

Nicht nur der Ballführende, sondern alle Feldspieler lassen sich mit den iDevices steuern. Torhüter greifen indes früher ins Spiel ein und verlassen ihren Kasten auch mal, um einen Angreifer zu stoppen oder parieren Schüsse mit spektakulären Einlagen, wenn es nötig ist. Anhand vieler unterschiedlicher Statistiken können Verhalten und Fähigkeiten der Spieler abgebildet werden. 

Kurz vor dem Release von PES 2012 haben wir darüber berichtet, dass Konami ein Lizenzabkommen mit der spanischen Liga schließen konnte. Diese zusätzliche Lizenz kommt selbstredend in der mobilen Version ebenfalls zum Tragen. Darüber hinaus stehen zahlreiche weitere lizenzierte Mannschaften zur Auswahl, die unter anderem UEFA Champions League und UEFA Europa League Wettbewerbe austragen, allerdings reichen diese nicht aus, um der Konkurrenz von FIFA12 das Wasser abzugraben.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de