MACNOTES

Veröffentlicht am  4.10.11, 22:18 Uhr von  Stefan Keller

iPhone 4S: Apple kündigt Micro-USB-Adapter und AppleCare+ an

iPhoneMit der heutigen Vorstellung des iPhone 4S hat Apple noch ein paar Kleinigkeiten vorgestellt, die auf der Keynote nicht genannt wurden. Beispielsweise gibt es, um der neuen EU-Richtlinie gerecht zu werden, einen Micro-USB-Adapter und – zumindest in den USA – eine verbesserte Version von AppleCare.

Eine neue EU-Richtlinie schreibt vor, dass Handys mit einem einheitlichen Ladegerät aufgeladen werden können müssen. Die Wahl ist auf auf den Micro-USB-Anschluss gefallen – was insgesamt zu begrüßen ist, denn dieser ist beispielsweise an Kartenlesern weit verbreitet und ein USB-Kabel wird gleichzeitig zum Ladekabel. Bislang gab es jedoch keine Möglichkeit, ein iPhone damit aufzuladen, doch das ändert sich ab dem 14. Oktober. Dann nämlich wird ein Micro-USB-Adapter verfügbar, der an den Dock-Connector angeschlossen wird. Daran kann ein Micro-USB-Kabel angeschlossen werden, der wiederum das Gerät auflädt. Verfügbar wird der Adapter erst am 14. Oktober, wenn das iPhone 4S in die Läden kommen soll, jedoch wird er auch an Vorgängermodellen bis zum iPhone 3G funktionieren. Er wird 9 Euro im Apple Store kosten.

Zumindest in den USA – im deutschen Apple Store ist noch nichts diesbezüglich zu finden -, wird außerdem eine verbesserte Version von AppleCare für das iPhone angeboten. Es wird AppleCare+ heißen und soll neben den üblichen AppleCare-Leistungen auch selbst verschuldete Probleme abdecken. Dies allerdings mit einem Sternchenvermerk: Es werden nur bis zu zwei Unfälle abgedeckt und bei jedem selbst verschuldeten Problem wird eine Bearbeitungsgebühr von $49 fällig.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de