MACNOTES

Veröffentlicht am  10.10.11, 13:28 Uhr von  

iPhone 4S: AT&T und Apple arbeiten an “4G”-Anzeige

iPhone 4 iPhone 4

AT&T arbeitet zusammen mit Apple an einem 4G-Indikator auf dem iPhone 4S. Angezeigt werden soll damit eine Verbindung in HSPA+-Geschwindigkeit, die auf dem iPhone 4S möglich ist.

Viele Mobilfunkprovider, darunter die Deutsche Telekom, haben ihre Netze mittlerweile auf HSPA+ erweitert, das höhere Download-Raten als das bisher übliche HSPA liefert. AT&T und T-Mobile bezeichnen dies als 4G. Das ist allerdings nicht ganz korrekt, da sich die Bezeichnung auf den kommenden Standard LTE bezieht.

Dennoch will sich Apple zusammen mit AT&T daran machen, die “4G”-Bezeichnung auf das iPhone 4S zu bringen. Im Gegensatz zum iPhone 4 liefert dieses bis zu 14,4 Mbps Downstream. Für die neue Anzeige wird ein iOS-Update nötig.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  D.R. sagte am 10. Oktober 2011:

    “AT&T und T-Mobile bezeichnen dies als 4G – was faktisch allerdings nicht ganz korrekt ist, da sich diese Bezeichnung auf den kommenden Standard LTE bezieht.”

    Das stimmt auch nicht ganz, da LTE nicht den kompletten 4G Standard erfüllt und somit eigentlich nur “3.9G” ist. 4G ist LTE Advanced.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de