MACNOTES

Veröffentlicht am  12.10.11, 19:43 Uhr von  

OS X Lion 10.7.2 wurde veröffentlicht, bringt iCloud und weitere Verbesserungen; Update für Lion-Wiederherstellung

OS X LionApple hat nicht nur iOS 5 veröffentlicht, sondern setzt mit zwei Updates für Macs mit OS X Lion noch einen drauf: Im Rahmen der iCloud wurde OS X Lion 10.7.2 veröffentlicht und daneben ein Update für die Lion-Wiederherstellung. Beide befinden sich in der Software-Aktualisierung.

Neben dem Release von iOS 5 gibt es auch noch zwei Updates für Lion-basierte Macs. Das erste Update behandelt den Wiederherstellungsmodus von OS X Lion und behebt ein Problem mit dem Firmware-Kennwort und “Meinen Mac finden”. Es ist 452 MB groß.

[singlepic id=13184 w=435]

Des Weiteren gibt es ein Update für OS X Lion selbst. Die 435 MB große Aktualisierung bietet eine Vielzahl von Neuerungen, darunter die iCloud. Des Weiteren wird mit dem Update Safari 5.1.1 mitgeliefert und folgende Neuerungen eingeführt:

  • Virtuelle Schreibtische und Vollbildanwendungen können jetzt in Mission Control sortiert werden
  • Bewegen von Dateien zwischen zwei Schreibtischen ist nun möglich
  • Menü-Leiste erschien unter Umständen nicht mehr bei Vollbildanwendungen
  • Synchronisierung von Google-Kontakten mit dem Adressbuch wurde verbessert
  • Keynote reagierte unter Umständen nicht mehr
  • Verbesserte VoiceOver-Kompatibilität mit Launchpad
  • Beschleunigter Netzwerkzugriff nach Wecken aus dem Ruhezustand
  • Ein lokales Volume für Time Machine-Backup kann nun zum Starten verwendet werden
  • Zooming funktioniert wieder korrekt

Apple hat eine Reihe von Support-Dokumenten veröffentlicht, die ausführliche Informationen zu den Updates liefern. Die Release-Notes zum Safari 5.1.1 finden sich hier, auch Informationen zum Update an sich hat Apple bereitgestellt. Wie üblich gibt es auch eine Reihe von Sicherheitsupdates, die ebenso eine eigene Webseite spendiert bekommen haben. Dort allerdings sind (noch) keine Informationen zu sicherheitskritischen Änderungen zu sehen.

Hinweis: Die Größenangaben beziehen sich auf einen Sandy-Bridge-iMac. Die Downloadpakete sind noch nicht im Support-Bereich von Apple zu finden.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 16 Kommentar(e) bisher

  •  iUser sagte am 12. Oktober 2011:

    ich hab ne DSL 6.000 Leitung (mehr gibt’s bei uns leider nicht von den telekomikern) und mir wurde gerade ne berechnete Downloadzeit von ca. 14 Std. angezeigt :-( Schock

    die Server sind völlig überlastet, da hab ich heute kein Bock mehr drauf.
    immer die gleiche Sch….e bei größeren Apple-Updates, das nervt gewaltig :-(

    Antworten 
  •  at sagte am 12. Oktober 2011:

    @iUser: Tja das ist der Vorteil von online… *hust* Da braucht’s keine CD mehr *hust*… ^^

    Antworten 
  •  Glu3 sagte am 12. Oktober 2011:

    *lacht* Ich kann mich – Gott sei Dank – über ne 100Mbit-Anbindung freuen …

    Antworten 
  •  stk sagte am 12. Oktober 2011:

    @Glu3
    Vor allem kannst du dich über die “verfügbare” Bandbreite freuen. Weil die Server gehen irgendwie auf dem Zahnfleisch, den ganzen Abend schon. Ich komme selten über 200 kb/s…

    Antworten 
  •  TenFingers sagte am 13. Oktober 2011:

    Das ist so hart, ich weiß gar nicht warum da nicht sofort etwas unternommen wird. Alle Nerds muessen in den ersten Stunden volle Bandbreite haben. Notfalls mit Satelliten-Unterstützung.

    *stirnrunzel* §§lustiger ironie smiley$$

    Antworten 
  •  Glu3 sagte am 13. Oktober 2011:

    @stk Ich habe innerhalb kürzester Zeit sämtliche Daten laden können. Wundert mich, wenn ich mir mal sämtliche Erfahrungsberichte zu Gemüte führe.

    @TenFingers *lacht*

    Antworten 
  •  Michael sagte am 13. Oktober 2011:

    Leider ist das inkrementelle Erhöhen der Lautstärke aus Snow Leopard wieder nicht dabei :(

    Antworten 
  •  Kadege sagte am 13. Oktober 2011:

    Bei mir funktioniert “Meinen Mac finden” nicht. In den Systemeinstellungen “iCloud” ist die Option grau und wenn ich den Button danben “Aktualisieren” anklicke starte die Software-Aktualisierung, die mir dann mitteilen, dass meine Software auf dem neuesten Stand sei.

    Antworten 
  •  stk sagte am 13. Oktober 2011:

    Update von Snow Leopard? Kann sein, dass was mit den Partitionen war. Es wird die Recovery-Partition benötigt und das Ganze muss als GPT laufen. Da hatten wir hier auch den ein oder anderen Bericht zu…

    Antworten 
  •  Kadege sagte am 13. Oktober 2011:

    GPT=?

    Auf meinem MacMini mit Boot-Camp wird das Recovery-Update gar nicht angeboten, das ist vmtl. der Fall, den du meinst. Die beiden MacBook Pros, auf denen das nicht geht, haben jeweils nur eine Partition.

    Antworten 
  •  hannesleitlein sagte am 13. Oktober 2011:

    komischerweise blieb bei mir der Butten “MobileMe” in den Systemeinstellungen erhalten und dazu wurde leider der Photostream nicht aktiviert … Jemand eine Idee?

    Antworten 
  •  AndyBaguio sagte am 13. Oktober 2011:

    Schade, bin enttäuscht. Seit ich Lion auf meinem Mid-2010 MacBook Pro mit Nvidia GT330M installiert habe bekomme ich bei World of Warcraft (3.5.5) nach spätestens 30 sek schwer Pixelfehler und nach weiteren 30 Sek. einen fast schwarzen Bildschirm. Da neue Grafiktreiber mit der Version 10.7.2 angekündigt wurden, war ich sehr enttäuscht, dass sich nicht gebessert hat. Bin sonst mit Lion sehr glücklich. Hat jemand ein ähnliches Problem?

    Antworten 
  •  stk sagte am 13. Oktober 2011:

    Gott sei dank nicht mehr.
    YouTube verursacht endlich KEINE Artefakte mehr. Allerdings auf einem Mid-2011-iMac.
    Und der MAS lässts System nicht mehr einfrieren. Ich bin soweit zufrieden.

    Antworten 
  •  Oliver sagte am 14. Oktober 2011:

    Hilfe! Nach dem Update auf 10.7.2 kann ich mich nicht mehr anmelden. Nach dem booten erscheint der Logscreen und dort wird mir nur das Konto “Gast Benutzer” angezeigt und ich kann keinen anderen Account auswählen. Hat jemand das gleiche Problem oder kennt die Lösung?
    Gruß Oliver

    Antworten 
  •  Herbert sagte am 14. Oktober 2011:

    Hilfe
    habe das Update OS X Lion 10.7.2 via Softwareaktualisierung herunter geladen!
    Danach erhalte ich die Meldung dass ich den IMAC 27 neu „starten mit Installation“ durchführen kann! Dies bestätige ich! Das System fährt runter und es erscheint ein neues Fenster mit dem Installations- Balken. Nach kurzer Zeit (blauer Balken ist etwa 1/10 % ausgefühlt) erhalte die Meldung „Update kann nicht installiert werden da eventuell ein Fehler in der Datei beim herunterladen besteht“ Der iMac wird automatisch nach dem betätigen der OK Taste neu gestartet! Ein erneutes suchen der Software Aktualisierung zeigt mir wieder das ausstehende Update 10.7.2 an! Auch diesmal werden die ganzen 435.4 MB heruntergeladen und das ganze beginn von vorn! Ist diese Problem eventuell bekannt!

    Antworten 
  •  Oliver sagte am 19. Oktober 2011:

    @Oliver:
    Ich hatte das gleiche Problem! Scheinbar ist nach dem Update die Option “Anmeldefenster zeigt an:” bzw. “Automatische Anmeldung” in der Systemsteuerung etwas durcheinander geraten.
    Meine Lösung sah wie folgt aus: Zurückspielen eines Time Machine Backup (Dauerte über WLAN ca 16 Stunden für 400GByte), “Automatische Anmeldung: aktivieren” und dann erneut das Update auf 10.7.2 einspielen.
    Ein etwas langer Weg aber es hat geholfen!!!

    Gruß
    Olli

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de