News & Rumors: 13. Oktober 2011,

Xcode 4.2: Update bringt Unterstützung für iOS 5 und bringt weitere Neuerungen

XcodeGestern wurde iOS 5 und OS X Lion 10.7.2 veröffentlicht – für alle Hobby-Entwickler folgt nun mit Xcode 4.2 die IDE, die für beide Plattformen die notwendige Unterstützung bietet. Die inzwischen wieder kostenlose IDE steht ab sofort über den Mac App Store zum Download bereit.

Es wurde ein Update für Xcode veröffentlicht. Dieses bringt zunächst einmal Unterstützung für OS X 10.7 und iOS 5 mit. Aber dies ist noch nicht alles: Die englischsprachige IDE unterstützt bei Storyboards nun mehrere iOS-Bildschirme und lässt den Entwickler den Übergang zwischen ihnen definieren. Eine weitere neue Funktion ist das Automatic Reference Counting (ARC), das den Überblick darüber behält, welche Objekte noch im Speicher bleiben müssen und welche nicht.

Werbung

Auch die iCloud hat ihren Weg in Xcode gefunden: Für Mac- und iOS-Programme wird die iCloud automatisch freigegeben, wenn dies notwendig ist. Der OpenGL ES-Debugger ist nun in der Lage, eine OpenGL-Szene grafisch zu analysieren und präsentiert Ergebnisse direkt in der IDE.

Des Weiteren wurde der Apple LLVM Compiler so angepasst, dass er die neuen C++11-Features unterstützt sowie die LLVM libc++-Bibliotheken.

Wer ältere iOS-Simulatoren benötigt und Geräte debuggen möchte, kann die benötigten Bestandteile nun bei Bedarf herunterladen.

Xcode 4.2 ist kostenlos im Mac App Store zu haben und 1,68 GB groß. Ein Entwickler muss man hierfür nicht sein – das ist erst dann notwendig, wenn man eigene Apps in einen App Store hochladen möchte.

Achtung: Was beim Update (oder nach dem Kauf) heruntergeladen wird, ist der Installer. Dieser findet sich im Programme-Ordner (oder in Launchpad) als „Install Xcode“. Dieser muss aufgerufen werden, auch für ein Update.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>