MACNOTES

Veröffentlicht am  14.10.11, 11:19 Uhr von  

iPhone 4S: Komplett ausverkauft bei US-Netzbetreibern

iPhone 4SDas iPhone 4S scheint sich richtig gut zu verkaufen. Bereits gestern, einen Tag, bevor es offiziell in den Handel kam, berichteten US-Mobilfunkanbieter, dass sie keine Geräte mehr auf Lager haben.

Heute startet der offizielle Verkauf des iPhone 4S. In den USA scheint die einzige Chance, als Early Adopter ohne Vorbestellung erfolgreich zu sein, das Anstehen an der Schlange vor offiziellen Apple-Resellern oder Apple Stores zu sein. Wie Businessweek berichtet, haben weder AT&T, noch Verizon und Sprint – die drei Netzbetreiber, die in den USA das iPhone 4S verkaufen – noch Geräte vorrätig.

Während AT&T auf der Webseite eine Lieferzeit von drei bis vier Wochen schätzt, schweigen Verizon und Sprint darüber. Dem Bericht zufolge soll es dort aber ähnlich aussehen.

Bei Twitter haben uns indes Meldungen erreicht, nach denen hierzulande das Schlangestehen erfolgreich gewesen ist. Auch in Shops der Netzbetreiber soll es iPhone 4S gegeben haben – ein Fall berichtet sogar davon, bei Vodafone nicht gewartet haben zu müssen.

Die iPhone 4S, die hier bei den Redakteuren über verschiedene Versandwege aufschlagen sollten (via Telekom und Apple-Store) sind noch auf dem Weg zu uns. Laut Tracking-Informationen soll es aber bei beiden so sein, dass sie heute ankommen werden.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de