MACNOTES

Veröffentlicht am  17.10.11, 15:12 Uhr von  Stefan Keller

iPhone 4S: Vier Millionen verkaufte Exemplare am ersten Wochenende

iPhone 4SAm Freitag startete der offizielle Verkauf des iPhone 4S. Nach dem ersten Verkaufswochenende hat Apple gute Zahlen zu vermelden: Insgesamt wurden bislang vier Millionen iPhone 4S verkauft, ein neuer Rekord für Apple.

In einer Pressemitteilung gibt Apple bekannt, wie sich das neue iPhone 4S verkauft. Seit Freitag ist es in den USA, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Kanada und Australien im Handel. In diesen sieben Ländern ging es an den ersten drei Verkaufstagen insgesamt vier Millionen mal über die Ladentheke.

Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing bei Apple, sagte, dass das iPhone 4S die bislang besten Verkaufszahlen zur Markteinführung für ein Telefon vorgelegt hat. Der Apple-Rekord wurde dabei um mehr als den Faktor 2 überboten. Es sei ein weltweiter Verkaufsschlager und zusammen mit iOS 5 und der iCloud das beste iPhone aller Zeiten.

Doch nicht nur das iPhone ist beliebt bei den Kunden, auch iOS 5: Fünf Tage nach der Veröffentlichung des neuen Mobilbetriebssystems für iPhone 3GS, 4, 4S, iPod touch 3G und 4G sowie iPad 1 und 2 haben es bereits 25 Millionen Kunden installiert. Mehr als 20 Millionen haben sich auch für die Nutzung der iCloud angemeldet.

Am 28. Oktober will Apple das iPhone 4S in 22 weiteren Ländern, darunter Österreich, die Schweiz und Liechtenstein, einführen, bis zum Ende des Jahres plant Apple, über 70 Länder mit der neusten Generation der eigenen Smartphones zu versorgen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de