MACNOTES

Veröffentlicht am  20.10.11, 12:44 Uhr von  Stefan Keller

Samsung: Galaxy Nexus wurde entworfen ohne Apple-Patente zu verletzen, Zusammenarbeit soll weitergehen

SamsungAm Dienstag hat Samsung zusammen mit Google das neue Android-Gespann in Form des Samsung Galaxy Nexus und Android 4.0 vorgestellt. Wie Samsung nun bekannt gibt, habe man das Smartphone entwickelt, ohne dabei Patente verletzt zu haben. Trotz der Streitigkeiten will man aber weiterhin mit Cupertino zusammenarbeiten.

Der Präsident von Samsung Mobile, Shin Jong-kyun, hat gegenüber der Zeitung Yonhap News Agency angekündigt, die Sache mit Patenten bei der Entwicklung des Galaxy Nexus sehr ernst genommen zu haben. Obwohl es Samsung große Schmerzen bereitet habe, möglichst alle potenziellen Patentprobleme zu vermeiden, könne man dennoch nicht “zu 100 Prozent” sicher sein, nicht von Apple angegriffen zu werden. Zu den aktuell laufenden Patentstreitigkeiten mit Apple sagte er, dass der Rechtsstreit seiner Meinung nach erst am Anfang stünde und noch für eine längere Zeit weitergehe.

Gestern, nach der Trauerfeier Steve Jobs zu Ehren, trafen sich Apple CEO Tim Cook und Samsung COO Lee Jae-Yong. Das Gespräch dauerte über zwei Stunden, berichtet The Korea Herald. Bei dem Gespräch sei herausgekommen, dass Samsung weiterhin Teile für iOS-Geräte herstellt, mindestens bis 2012. Weiterhin ging es darum, wie in der Zeitspanne zwischen 2013 und 2014 die besten Chips noch besser werden können.

Apple war im letzten Jahr nach Sony der zweitgrößte Kunde von Samsung.

[via AppleInsider, 2]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de