: 21. Oktober 2011,

iPod touch 2011: Nahezu unverändert gegenüber der vierten Generation

iPod touchiFixit, sonst immer bekannt gewesen für das Auseinandernehmen von neuen Apple-Gerätschaften, hat vom „klassischen“ Teardown des diesjährigen iPod touch abgesehen. Der Grund: Es gibt so gut wie überhaupt keine Änderungen.

In einem Weblog-Beitrag anstatt im Wiki berichtet iFixit davon, dass es kaum etwas zu berichten gibt. Zwar gibt es nun optional ein weißes Front-Panel, aber ansonsten ist beinahe alles gleich geblieben. Der Öffnungsprozess ist identisch zu dem im iPod touch 4G, die Hardware zum größten Teil ebenfalls und sogar das reparaturunfreundliche Kabel, das die Lautstärketasten mit dem Mainboard verbinden, blieb unangetastet.

Werbung

Einige Nadeln im Heuhaufen gibt es, ähnlich wie beim iPod nano, dennoch:

  • Ein anderer WiFi-/Bluetooth-Chip
  • Eine neue Beschriftung auf dem A4-Chip
  • Neue Beschriftung auf dem Gyroskop
  • Ein Chip neben dem Gyroskop wurde eingespart

Abschließend lästert iFixit noch, dass Apple im nächsten Jahr einen „Midas Touch“ veröffentlichen könnte, dessen Gehäuse aus purem Gold bestehe. Man könne die Hardware abermals unverändert lassen und das Gerät dann wieder als „neu“ bezeichnen.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>