: 25. Oktober 2011,

Aus Bluetooth 4.0 wird „Bluetooth Smart“ und „Bluetooth Smart Ready“

BluetoothBluetooth 4.0 wird umbenannt. Wie die Bluetooth Special Interest Group (SIG) mitteilte, will man die Kompatibilität und das Markenbewusstsein mit neuen Marketingbezeichnungen stärken. Ob das allerdings den gewünschten Effekt erzielt, darf jeder für sich selbst entscheiden.

Das iPhone 4S ist das erste Mobiltelefon, das mit Bluetooth 4.0 kommt, deswegen hat sich Bluetooth Special Interest Group (SIG) überlegt, an der Werbetrommel zu rühren. Anstatt die Technologie „Bluetooth 4.0“ zu nennen, soll sie nun „Bluetooth Smart“ und „Bluetooth Smart Ready“ heißen.

Unter den Begriff „Bluetooth Smart Ready“ fallen alle Geräte, mit denen der Anwender direkt interagieren kann – seien es Telefone, Tablets, PCs oder Fernseher. „Bluetooth Smart“ hingegen wird genannt, was mit den Geräten interagiert, ansonsten aber keine Schnittstelle zum Benutzer hat. Hierzu würden beispielsweise Sensoren zählen (etwa der Schrittzähler für Nike+).

Geräte, die „Bluetooth Smart Ready“ sind, werden weiterhin kompatibel bleiben mit Gesprächspartnern älterer Standards, „Bluetooth Smart“-Geräte hingegen werden ein „Bluetooth Smart Ready“-Device benötigen. Wer einen der neuen Namen trägt, stellt sicher, dass der Standard, der vormals als Bluetooth 4.0 bekannt war, eingehalten wird und entsprechend mit wenig Stromverbrauch funkt.

In der offiziellen Pressemitteilung gibt es eine tabellarische Übersicht dessen, was womit zusammenspielt. Suke Jawanda, CMO der Bluetooth SIG, lässt sich außerdem damit zitieren, warum die neuen Bezeichnungen ein Fortschritt sind: Anwender können die neuen „Bluetooth Smart Ready“-Geräte so sehen, wie einen „3D-ready“-Fernseher. Die Hardware sei in der Lage, mit dem neuen Standard umzugehen und die passende Peripherie käme mit der Zeit hinzu.



Aus Bluetooth 4.0 wird „Bluetooth Smart“ und „Bluetooth Smart Ready“
3,93 (78,67%) 15 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Xiaomi Air 13 kaufen: Ultrabook sogar zum Zocken g... Xiaomi hat zwei Notebooks im Portfolio. Das Air 13 ist das größere von den beiden und technisch stärker ausgerüstet. Dadurch vereint es Power für den ...
Neue Betas von iOS, macOS und watchOS veröffentlic... Wie häufig am Montag Abend hat Apple auch heute neue Betas für die diversen Betriebssystemlinien freigegeben. Developer können Beta 4 von iOS 10.3, ma...
Lesetipp: Im Internet of Things braucht auch der K... Das Internet der Dinge bringt nicht nur die vermeintliche schöne vernetzte Welt, sondern auch einen Haufen unbekannter Risiken und Nebenwirkungen. Wie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  sXare (25. Oktober 2011)

    Schwachsinn … Volksverblödung. Wer sich mit neuen Technologien auseinandersetzt, der kann auch mit einer 4.0 statt mit „smart“ und „smart ready“ zurecht kommen.
    Wie heißt dann Bluetooth 5.0? „Smart Next Generation“ oder „Smart HD“?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>