MACNOTES

Veröffentlicht am  28.10.11, 12:43 Uhr von  mz

iPhone 4S-Akku: Kürzere Akkulaufzeit wegen Ortungsdiensten

iPhoneEs ist das leidige Thema aller iPhone-Nutzer: Der Akku hält nicht lang genug. Das steht fest, trotz der ewigen Diskussion zwischen den Nörglern und denen, die die kurze Laufzeit ob der stromfressenden Funktionen des Smartphones nachvollziehen können. Es gibt aber auch viele Tipps, wie man die Laufzeit verlängern kann – insbesondere beim iPhone 4S, über das aktuell am meisten diskutiert wird.

In den Systemeinstellungen von iOS 5 unter “Ortungsdienste” findet sich am Ende der Liste mit den Apps, für die die Lokalisierung aktiviert ist, der Punkt “Systemdienste“. Hier lassen sich dann spezielle Funktionen ein- und ausschalten, die den GPS-Empfänger und die Lokalisierung per WLAN nutzen und damit einen Großteil der Akkukapazität verbrauchen.

[singlepic id=13308 w=435 float=none]

Wie auf dem Bild zu sehen, werden die Ortungsfunktionen scheinbar auch zu Diagnosezwecken genutzt. Ortsabhängige iAds und Verkehr sowie die Zeitzoneneinstellung sollten die meisten aber nicht täglich, schon gar nicht jederzeit, benötigen. Es ist also einen Test wert, diese Dienste einfach einmal zu deaktivieren und ein paar Tage lang zu beobachten, wie lange der Akku hält.

Übrigens: Diese Einstellungen sind in iOS 5 für alle iPhones programmiert, also können auch Nutzer von iPhone 4 und iPhone 3GS damit möglicherweise mehr aus einer Batterieladung herausholen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 12 Kommentar(e) bisher

  •  kusmi sagte am 28. Oktober 2011:

    Habt Ihr getestet das es dadurch wirklich länger läuft? Oder ist es einfach mal ein Gerücht?

    Ortungsdienste sind nicht immer “GPS oder Wifi” und werden auch nicht 24h am Tag von Apple eingeschalten. Das iPhone bezieht den Ort aus 3 Dingen: GPS, WIFI und Handy-Antennenmasten und je nach gewünschter Genauigkeit braucht das gar keinen Strom. Z.b. “Zeitzone”, iAds, Kompasskalibirierung da reicht es auf 100 km genau den Ort zu kennen, dazu verwendet das iPhone normalerweise die Handy-Antennenmasten – d.h. da wird kein zusätzlicher Strom verbraucht. Diagnose & Nutzung und auch Funknetzsuche braucht sicher auch keine dauernde Aufzeichnung.

    Was Apple mit Verkehr macht ist mir nicht klar – aber sicher ist, das es das nicht die ganze Zeit eingeschaltet ist – vielmehr wird es wahrscheinlich nur aufgezeichnet, wenn Ihr sowieso GPS laufen habt (z.b. während TomTom App läuft).

    Also ich glaube nicht das durch diese Einstellung wirklich Strom gespart wird. Aber ich lass mich gerne überzeugen, falls jemand ECHTE Tests macht…

    Antworten 
  •  Jaype sagte am 28. Oktober 2011:

    Allein die Funktion automatische Zeitzone, sorgt dafür das ständig GPS an ist. IAds, mein Strom damit mich Werbung Nerven kann? geht’s ?
    Alles aus, keine fühlbare Einschränkung. Gestern 14 Std 35 min Laufzeit 3 Std 50 min Benutzung. 63 % Restkapazität. Wobei ich mein 4S deutlich mehr nutze. Ich habe sonst im Auto kleine Zettel geschrieben und sie später übertragen. Jetzt schreibt Siri für mich. Ich liebe sie jetzt schon obwohl sie noch soviel lernen muss. PS. Ist Beta zweiter Vor- oder Nachname. Siri Beta.

    Antworten 
  •  Jaype sagte am 28. Oktober 2011:

    @kusmi. Mach deine Test doch selber. schalte ein, das dir durch den Lila Pfeil GPS Aktivität direkt angezeigt wird. Dann schalte die einzelnen Funktionen an oder aus und sieh nach. GPS ist bei Zeitzone permanent an. Du hast recht das es nicht notwendig ist ständig zu messen, es wird aber gemacht. vielleicht wurde doch etwas schneller released als gut gewesen wäre. Vielleicht hat das was mit der besonderen Situation um SJ zu tun. Prüfe, stell ab…atme auf. Die Welt ist schön.

    Antworten 
  •  Stefan sagte am 28. Oktober 2011:

    als apple fan boy akzeptiert man natuerluch einen muell-akku, jedes andere handy wuerde man in muell schmeissen.

    au weia!

    Antworten 
  •  Jaype sagte am 28. Oktober 2011:

    Was mir gerade auffällt. Nur beim iPhone 4 + 4S sorgt das einschalten der Zeitzone unmittelbar dafür, das der Lila Pfeil erscheint. Bei iPad 1 + 2 geht er auch unter iOS 5 nicht an.

    Antworten 
  •  Jaype sagte am 28. Oktober 2011:

    @stefan

    Du hast ja durch dein “auweia” bereits dokumentiert das dir dein Geschreibsel peinlich ist. Was ich nicht verstehe? Warum schickst du es dann noch ab?

    Antworten 
  •  Netzartiger sagte am 28. Oktober 2011:

    Der Wahnsinn. Danke!

    Antworten 
  •  Stefan sagte am 28. Oktober 2011:

    Jaype, stoerts dich? mich nicht.

    Antworten 
  •  Martin sagte am 29. Oktober 2011:

    Stefan: kriech wieder zurück in die Höhle aus der du gekrochen kamst. Was machst du eigentlich hier?
    Fanboys… Das sind doch die, die “gegnerische” Seiten aufsuchen um dort qualifizierte Kommentare abzugeben. Viel Spaß noch mit deinem “Handy”!

    Antworten 
  •  Stefan sagte am 29. Oktober 2011:

    ich lese hier ;)))) zufällig nutze ich ein iPhone, ein Telefon bei dem man 50% der Funktionen ausschalten muss, damit man nachmittags ab ca. 16h noch telefonieren kann. wie toll!

    Don’t get personal, is doesn’t suite you.

    Antworten 
  •  Mark sagte am 9. November 2011:

    Gestern ein 4GS erhalten, 100% aufgeladen. Zeitzonen sofort deaktiviert. Nach kurzem testen am Abend und einspielen des Backups vom 3GS noch 80% Akkustand. Heute früh waren es nur noch 50%, wobei das Gerät nur auf dem Schreibtisch lag, fast volle UMTS-Signalstärke und WLAN.

    Inzwischen ist es bei 40%, ich habe alle GPS-Systemdienste deaktiviert. die angebliche “Benutzung” unter Info liegt bei über 5h, kommt nie hin. Ich lasse es jetzt bis zum Mittag ohne Benutzung liegen – mal sehen, ob die weiter steigt.

    Im Moment habe ich den SIM-Card-Halter vom Versand wieder aus dem Müll geholt. Notfalls werde ich die Micro-SIM da wieder einkleben und das Ding in mein 3GS stecken. Das war zwar unter iOS etwas langsam, funktionierte aber einen ganzen Tag. Schade – E-Mails zu diktieren wäre vielleicht ganz nett gewesen.

    Nix für ungut – aber das Akkuproblem scheint mehr als nur die Ortungsdienste zu betreffen. Woher kommt die Benutzungszeit? Warum sinkt der Akku auch nach Abschaltung weiter um 5-8% im Standby? Die Ortungslösung macht mir eher sorgen – da liegt irgendwo ein nicht bei allen auftretender Fehler und bei Apple konzentriert man sich eher auf abwiegeln und eine einzige (vermutlich durchaus auch mit relevante) Ursache?

    Antworten 
  •  Daniel sagte am 1. April 2012:

    habt ihr keine anderen Probleme ??
    oder habt ihr die Stromrechnung zu Hause nicht bezahlt oder habt zufällig keine Steckdosen zu Hause um das Ladekabel zu benutzen ?
    ihr wollt ein Smartphone mit allen schnick schnack wundert euch aber das der Akku so schnell leer geht.wenn man Facebook , whats app und sonstige Programme gleichzeitig am laufen hat Brauch man sich nicht wundern.
    ansonsten nimmt das Nokia 5210 und spielt snake wenn nicht dann macht es so wie ich : wenn man zu Hause ist einfach den Akku aufladen !!! aber pssst

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de