MACNOTES

Veröffentlicht am  9.11.11, 10:42 Uhr von  

Adobe will Flash auf mobilen Geräten abschaffen

FlashWie Quellen in der Nähe von Adobe offenbart haben, will sich Adobe mit Flash von mobilen Plattformen verabschieden. Stattdessen habe man es auf native Apps auf Adobe Air-Basis und HTML5 abgesehen. Die offizielle Ankündigung wird in Kürze erwartet.

ZDNet berichtet über eine Ankündigung, die von Adobe stammen soll und an Partner des Unternehmens gerichtet ist. Demnach sieht Flash auf mobilen Plattformen in Zukunft wohl so aus, dass es per Adobe Air in Form von nativen Apps in allen wichtigeren App Stores zu finden ist. Allerdings werde Flash für mobile Browser nicht mehr weiterentwickelt.

Allerdings sei es Lizenznehmern des Flash-Quellcodes weiterhin möglich, eigene Implementierungen von Flash auf ihren Plattformen auszuliefern. Aktuelle Android- und PlayBook-Konfigurationen sollen noch weiter mit kritischen Bug- und Sicherheitsfixes versorgt werden.

Nicht nur mit Adobe Edge, das seit Kurzem als Beta-Version verfügbar ist, zeigt Adobe in letzter Zeit, HTML5 ernst zu nehmen, auch der Schritt, die Flash-Unterstützung aus mobilen Browsern zu entfernen spricht eine ähnliche Sprache.

Was sich Adobe sonst noch im Zuge dieses Schrittes überlegt hat und die Bestätigung dieser Information wird im Laufe des heutigen Tages erwartet.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Laas Samenströöm sagte am 9. November 2011:

    *+*+*+*+*+* S I E G *+*+*+*+*+*

    :-)

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. Adobe: Apple mitschuldig am Tod von Flash auf mobilen Geräten am 14. November 2011
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de