MACNOTES

Veröffentlicht am  14.11.11, 11:32 Uhr von  

iPhone 4S statt iPhone 5: Apples Prototyp war noch nicht bereit

iPhone 4SSollte statt des iPhone 4S eigentlich doch das iPhone 5 kommen? Laut BusinessInsider soll Apple sich sich wenige Monate vor dem Release der nächsten iPhone-Generation gegen das völlig überarbeitete iPhone 5 und für ein leicht aufgefrischtes iPhone 4S entschieden haben.

Sind es nur Gerüchte oder Tatsachen? Laut einer Quelle des Business Insiders soll es im Vorfeld des iPhone 4S-Release bereits einen fertigen iPhone 5-Prototypen gegeben haben, der aber wenige Monate vor dem iPhone 4S-Release vorerst hinten angestellt wurde. Verifizieren lassen sich die folgenden technischen Features des iPhone 5 mangels weiterer Informationen nicht, entsprechend sollte man sie mit einer gewissen Prise Skepsis betrachten:

  • 4-Zoll-Display
  • Aluminium-Rückseite
  • Kapazitativer Homebutton
  • Flachere Bauweise
  • schneller als die aktuelle Hardware, dafür eine schlechte Akkulaufzeit
  • 10-Megapixel-Rückseitenkamera
  • Siri-Prototyp namens “Assistant”

Laut der Quelle soll Steve Jobs noch maßgeblich an der Entscheidung gegen den Prototypen beteiligt gewesen sein, da das größere Display zu deiner stärkeren Fragmentierung des iOS-Ökosystems führen könnte – einer der großen Nachteile, unter dem das Android-System seit Anbeginn zu leiden hat.

[via BusinessInsider]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  yoyo sagte am 14. November 2011:

    Bullshit. Apple wird sich mit Sicherheit kein Android züchten.

    Antworten 
  •  robs sagte am 14. November 2011:

    dafür eine schlechte Akkulaufzeit

    Noch schlechter? Na hoffentlich kriegen sie das bis nächstes Jahr hin. Ich will keine noch schlechtere Akkulaufzeit.

    Antworten 
  •  David Hellmann sagte am 14. November 2011:

    Hö? Ich denke die Auflösung wäre die gleiche. Es würde dann nur wieder ein paar weniger PPI werden.

    Antworten 
  •  sXare sagte am 14. November 2011:

    Mir fällt dazu nur folgendes ein:
    Quatsch mit Soße lässt sich sehr einfach selbst herstellen. Man braucht dazu nur genügend Quatsch, den man sich kostengünstig aus der nächstbesten Bild-Zeitung oder Talkshow holen kann. Für die Soße benötigt man ein halbes Pfund Firlefanz und zwei Esslöffel Larifari. Dies wird mit einem halben Glas frisch verzapftem Unsinn und etwas Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Fertig! Nun kann das ganze noch mit leckeren Plaudertaschen oder lauwarmem Gesülze serviert werden. Guten Appetit!
    Quelle: stupidedia.org

    Antworten 
  •  Thomas sagte am 14. November 2011:

    Ich kann nicht glauben, dass man das iPhone5 wesentlich dünner macht und in Kauf nimmt, dass die Akkulaufzeit dann mangels Platz runter geht. So was würde Apple nicht auf den Markt bringen. Also entweder ein besserer Akku (da gab es Gerüchte drüber), oder das Gehäuse nicht so dünn machen. Ein Handy so dick wie ca. 20-25 Spielkarten würde zwar zeigen, wer technologisch vorne liegt, rein haptisch aber wäre das ein ziemlicher Murks. Bitte nicht!

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de