: 24. November 2011,

iPad 3: Retina-Display angeblich nicht auf IPS-Basis, dadurch dünner und weniger Stromverbrauch

iPadDie Gerüchte um den Bildschirm im iPad 3 mehren sich. Als inzwischen relativ sicher gilt, dass Apple ein Retina-Display verbauen will, vermutlich mit einer Auflösung von 2048×1536 Pixeln. Nur das „Wie“ ist noch nicht geklärt – aber Peter Misek von Jeffries hat darauf eine Antwort.

Der letzte Stand bezüglich Display im iPad 3 war, dass für ein Retina-Display mit verdoppelter Auflösung und gleicher Technologie wie bislang eine zweite LED-Leiste benötigt werden würde, um die selbe Leuchtkraft zu realisieren. Hierfür müsste das iPad 3 um nicht ganz einen Millimeter in die Tiefe wachsen.

Bei Forbes meldet sich der Analyst Peter Misek von Jeffries zu Wort und hat neue Informationen. Angeblich soll Apple im iPad 3 kein IPS-Panel mehr verwenden, sondern die Früchte der 500-Millionen- bis 1-Millarde-Dollar-Investition in eine Sharp-Fabrik ernten. Demnach würden bei Sharp dann Panels auf der Basis einer modifizierten IGZO-Technologie (Indium, Gallium, Zink) gebaut werden. Damit ließen sich 330 Pixel pro Zoll erreichen, ohne auf IPS und die zweite LED-Leiste zurückgreifen zu müssen. Außerdem wird der Technologie nachgesagt, sich für sehr dünne Geräte zu eignen und noch dazu weniger Strom zu verbrauchen als vergleichbare andere Panels.

[via Mac Rumors]



iPad 3: Retina-Display angeblich nicht auf IPS-Basis, dadurch dünner und weniger Stromverbrauch
3,43 (68,57%) 7 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iTunes: Apple möchte aktuelle Spielfilme verleihen... Kinofilme schon kurz nach dem Start legal zu Hause streamen? Wenn es nach Apple geht, wird dieses Feature schon im kommenden Jahr Realität werden. Ein...
Akku-Probleme: Wohl auch andere iPhone 6 Modelle b... Die Probleme mit Akkus in iPhones ziehen immer weitere Kreise. Obwohl Apple nach wie vor behauptet, dass nur eine begrenzte Anzahl iPhone 6s von den S...
Oukitel U15S kaufen: Acht-Kerner und FullHD-Displa... Der Markt der 5,5-Zoll-Phablets ist zweifellos überflutet, dennoch finden sich noch immer ein paar Perlen für wenig Geld. Eine Option wäre daher zum B...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>