MACNOTES

Veröffentlicht am  24.11.11, 13:24 Uhr von  Alexander Trust

iPhone 4S in Südkorea: Wegen fehlender LTE-Funktion unbeliebt

Der iPhone 4S-Verkauf in Südkorea läuft schlechter als erwartet: SK Telecom und KT fällt es schwer, die Apple in den Verträgen versprochenen Verkaufszahlen zu erreichen.

Seit Verkaufsstart des Gerätes in Südkorea wurden offenbar weniger als 150.000 Vorbestellungen entgegengenommen. Ein Problem soll die Hardware sein: 4G-LTE ist im iPhone 4S nicht integriert. Seit der offiziellen Einführung von 4G LTE in Südkorea Ende September wurden über 500.000 entsprechende LTE-Tarife bei SK Telecom sowie LG Uplus abgeschlossen, bis Ende des Jahres erwartet die koreanische Kommunikations-Komission 1,5 Millionen LTE-Nutzer.

Als weiteres Problem wird Siri benannt: Die Sprachsteuerung ist noch nicht in der Lage, koreanische Eingaben zu verarbeiten.

[via Koreatimes]

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.