: 28. November 2011,

Bericht: Sharp soll iPad 3-Bildschirme liefern, ist bereits iPhone-Display-Lieferant

SharpAnalysten gingen schon länger davon aus, nun kommt das Wall Street Journal dazu, das aus „zuverlässigen Kreisen“ erfahren haben will, dass Sharp die Bildschirme für das iPad 3 liefern soll. Doch damit nicht genug: Wie aus dem Bericht hervorgeht, liefert Sharp sogar schon Displays an Apple – für iPhones.

Vergangene Woche war sich ein Analyst sicher, dass Sharp in Zukunft Bildschirme für Apple liefern wird, nun wird die Information vom Wall Street Journal bestätigt. Eine „Person, die mit der Sache vertraut ist“ sagte dem WSJ gegenüber, dass die Fabrik „Kameyama No. 2″ von Sharp die Produktion von iPad-3-Bildschirmen übernehmen wird. Dabei soll es sich um Retina-Displays handeln, worauf diverse Indizien hinweisen.

Werbung

Interessant an dem Bericht ist übrigens auch, dass Sharp offensichtlich nicht erst in Zukunft Apple beliefern soll, sondern dies bereits jetzt tut. Die Retina-Displays des iPhone 4 mit 8 GB sowie die des aktuellen iPhone 4S stammen der Quelle zufolge von Sharp.

Apple hatte im Sommer eine größere Summe in Sharp investiert, um die Bildschirmproduktion für die (für Apple) im wichtiger werdenden iPhones und iPads zu sichern. Daher kommt genau genommen weder die Information des Analyst noch die Bestätigung des WSJ wirklich überraschend.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung