MACNOTES

Veröffentlicht am  1.12.11, 12:47 Uhr von  fm

Property List Editor: So laufen (manche) Lion-Apps unter Snow Leopard

Property List Editor

Immer mehr Apps verlangen nach OS X 10.7 als minimalem Betriebssystem. Unter Snow Leopard OS X 10.6 zeigt schon das Icon solcher Apps, dass ein Starten nicht möglich ist. Manchmal kann man das aber ganz einfach ändern und die Apps auch unter 10.6 zum Laufen bekommen. Wir zeigen Euch das am Beispiel von MultiPaste*, einem kleinen Kopier-Tool.

Nach einer Studie des Unternehmens Chitika läuft auf der Mehrzahl von Macs noch immer Mac OS X 10.6 Snow Leopard. Über 50 % aller Mac-Nutzer sollen das Betriebssystem installiert haben, während Mac OS X Lion 10.7 nur auf rund 16 % der Rechner vertreten ist.

Merkwürdigerweise setzen einige Programme trotzdem mindestens Mac OS X 10.7 voraus, obwohl sie auch wunderbar unter Mac OS X 10.6 laufen, wenn man mal von Eigenschaften wie Versionierung absieht, die zwingend Lion voraussetzen.

Das Kopier-Tool MultiPaste zum Beispiel ist so ein Programm. Mit einem kleinen Trick kann man es aber auch unter Snow Leopard benutzen. Und dieser Trick funktioniert auch mit anderen Apps. So geht’s:

App kopieren (sicher ist sicher), mit rechter Maustaste anklicken und Paketinhalt zeigen auswählen. In den Ordner Contents gehen und nach einer Datei mit dem Namen Info.plist suchen, diese mit einem Doppelklick öffnen. Jetzt öffnet sich der Property List Editor.

Nach der Zeile mit dem Eintrag Minimum system version suchen, und den Wert 10.7 in 10.6 ändern. Speichern, fertig.

MultiPaste startet jetzt auch problemlos unter Mac OS X 10.6 Snow Leopard, nachdem ihr es kurz in einen anderen Ordner gelegt und wieder zurückgezogen habt. Auch bei anderen Apps hat man mit diesem Vorgehen teilweise Erfolg, bei kleinen Tools stehen die Chancen am besten.

Man sollte nur mit Updates etwas aufpassen. Erstens muss man die Prozedur bei jeder neuen Version wiederholen, und zweitens funktioniert der Trick nach einem Update manchmal doch nicht mehr, weil die App jetzt wirklich Lion braucht.

Wer jedoch ein liebgewonnenes Tool hat, das nur unter Lion läuft, welches er aber gerne auf einem Rechner mit Mac OS X 10.6 Snow Leopard nutzen möchte, sollte den Trick mal ausprobieren. Es klappt nicht immer, aber der Versuch kostet nichts außer ein paar Sekunden Zeit.

* = Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  jenz sagte am 1. Dezember 2011:

    das ganze kann man sich auch sparen, wenn man nicht so geizig wäre und die 23,99 für lion ausgeben würde..

    Antworten 
  •  fm sagte am 1. Dezember 2011:

    23,99 sind nicht unbedingt das Problem. Aber auf meinen 5 Jahre alten intel iMacs läuft leider kein Lion.

    Antworten 
  •  jenz sagte am 1. Dezember 2011:

    Achja, hab vergessen dass lion ja nicht auf der “ersten generation” von intel Macs läuft, sorry :(

    Antworten 
  •  JD sagte am 1. Dezember 2011:

    @ jenz: was hat das denn mit Geiz zu tun?!?!

    Meinst du wirklich dass alle die auf SnowLeopard angewiesen sind oder einfach keinen Grund zum update auf Lion sehen zu geizig sind?!?!?

    Unglaublich!

    Ich möchte auch nicht auf allen meinen Macs (mehrere Mac Pros und Mac Book Pros) die ich beruflich und privat nutzte Lion installieren!

    Ich hab keine Ahnung was du mit deinen Mac Workstations machst, aber viele Leute sind beruflich darauf angewiesen dass die Rechner inkl. Profi-Software laufen, und das ist bei Lion zur Zeit nicht immer ohne weiteres der Fall.

    Schau dir doch mal an wie viele Leute zur Zeit noch SnowLeopard statt Lion nutzen – egal ob als Feiberufler/Freelancer, in Agenturen, Studios, etc.

    Das hat seine Gründe – aber Geiz halte ich für sehr unwahrscheinlich! ;-D

    Antworten 
  •  Mirko sagte am 5. Dezember 2011:

    Unglaublich arrogantes Yuppy statement!! 23,99 sind 3 Prozent meiner Altersrente und Lion laeuft nur auf neueren Rechnern. Bin gespannt, was diese Generation nach der naechsten Waehrungsreform sagt, wenn die Bankomaten erstmal still stehen und online banking offline geht,

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de