News & Rumors: 7. Dezember 2011,

iBooks 1.5: Nacht-Modus, neue Schriftarten und Cover für gemeinfreie Bücher

iBooksApple hat ein Update für die iBooks-App bereitgestellt. Unter den neuen Features ist ein spezielles Theme für den nächtlichen Gebrauch sowie neue Fonts.

Wer iBooks auch schon einmal Nachts genutzt hat, der wird sich über den „Nacht“-Modus freuen: Statt schwarz auf weiß ist die Textanzeige im Nachtmodus weiß auf schwarz. Mit dem neuen Vollbildmodus kann man iBooks zudem ganz ohne Ablenkung von Menüleisten nutzen.

[singlepic id=13557 w=126 float=left] [singlepic id=13556 w=126 float=left] [singlepic id=13555 w=126 float=right] 

Die verbesserte Auswahl von Schriftarten umfasst nun Athelas, Charter, Iowan und Seravek. Für gemeinfreie Bücher stehen neue Cover bereit, eine überarbeitete Anmerkungs-Farbpalette macht es noch einfacher, eine Farbe für hervorgehobenen Text auszuwählen. iBooks 1.5 steht ab sofort als Update im App Store (Affiliate) bereit.



iBooks 1.5: Nacht-Modus, neue Schriftarten und Cover für gemeinfreie Bücher
4,13 (82,5%) 8 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

MacBook, MacBook Pro, Mac mini: Diese Modelle verl... Die Entwicklung geht weiter, das ist auch bei Apple so. Immer wieder kommen neue Produkte auf den Markt und das bedeutet, dass ältere aus dem Support ...
App Store: Vom 23. bis 27. Dezember ist frei Auch Apple braucht mal Pause und im Falle des App Stores wird diese zwischen dem 23. und 27. Dezember 2016 sein. In der Zeit wird Apple keine neuen Ap...
iMac: Apple zahlt Reparaturkosten für Display-Scha... iMacs, die zwischn Dezember 2012 und Juli 2014 hergestellt wurden, können Probleme mit dem Display-Scharnier haben. Das betrifft dem Vernehmen nach nu...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 5 Kommentar(e) bisher

  •  XPert (7. Dezember 2011)

    Immer wenn es App-Updates gibt warte ich drauf, dass die Updates genauso wie das Herunterladen der Apps selbst, synchronisiert passiert..

  •  Frank (7. Dezember 2011)

    Soso, gemeinfreie Bücher. Hier hat schon der App-Store Übersetzer gepatzt und hier wird alles brav übernommen. ;-P

  •  kg (7. Dezember 2011)

    @Frank dann erzähl du mir doch mal, wie du „Public Domain“ in Deutschland am ehesten bezeichnen würdest. Einzige Alternative wäre „lizenzfrei“.

  •  Wolfgang (7. Dezember 2011)

    Lizenzen gibt es in Deutschland nicht. Es gibt wohl den Rechtskauf. Aber im Urheberrecht unterscheidet man zwischen Urheber- und Nutzungsrecht. Und hier ist das Nutzungsrecht wohl dann jedem eingeräumt worden. Gemeinfrei meint, wenn die Schutzspanne (der Nutzungsrechtzuweisung) abgelaufen ist.

  •  kg (8. Dezember 2011)

    @Wolfgang was meines Wissens bei allen Büchern des Projekt Gutenberg der Fall ist, also dass sie gemeinfrei sind.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>