MACNOTES

Veröffentlicht am  13.12.11, 11:30 Uhr von  Stefan Keller

OneNote für iPad erschienen, für iPhone aktualisiert

OneNoteMicrosoft hat OneNote für das iPad herausgebracht und gleichzeitig die iPhone-Version aktualisiert. Die beiden Ausgaben des Notizverwaltungstools sollten funktionsgleich sein, nur dass die iPad-Version wohl in vielen Fällen nützlicher erscheint, was dem größeren Bildschirm geschuldet ist.

Im App Store steht ab sofort eine aktualisierte Version von OneNote für iPhone sowie eine eigene Ausgabe fürs iPad zur Verfügung. Die Apps sind in der Grundausstattung kostenlos, allerdings auf 500 Notizen beschränkt. Wer Microsoft Office verwendet, dürfte das Programm an sich bereits kennen, es dient dazu, durchsuchbare Notizen mit Text, Bildern und Aufzählungen zu erstellen. Durch die Verwendung mit der Microsoft Cloud, auch bekannt als Microsoft SkyDrive, können Notizen über verschiedene Geräte hinweg synchronisiert oder im Browser begutachtet und bearbeitet werden.

Für die Verwendung von OneNote für iPad ist mindestens iOS 4.2 vonnöten. Außerdem wird eine Windows Live ID benötigt, die Microsoft-Anwender bereits haben dürften: Der Windows Live Messenger benötigt sie ebenfalls und auch die Cloud-Dienste von Microsoft Office sowie Xbox LIVE verwenden sie.

OneNote für iPhone wurde dahingehend verbessert, dass Fehler behoben wurden und nun die Möglichkeit besteht, Tabellen in Notizen anzuzeigen. Beide Apps sind gratis im App Store zu haben, wer allerdings mit den 500 Gratis-Notizen an seine Grenzen stößt, wird per In-App-Kauf jeweils zur Kasse gebeten. Bei der iPhone-Version sind dann 3,99 Euro fällig, während die iPad-Ausgabe gar mit 11,99 Euro zu Buche schlägt. Ansonsten sind sowohl OneNote für iPad* als auch OneNote für iPhone* 1,3 MB groß und stehen in verschiedenen Sprachen, darunter Deutsch, zum Download bereit.

* = Affliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de