MACNOTES

Veröffentlicht am  14.12.11, 15:26 Uhr von  

Google Chrome: Login für Chrome, Nutzerverwaltung für mehrere Accounts

ChromeDie aktuellste Build von Google Chrome beinhaltet zwei neue Features, die vor allem Nutzer mehrerer Geräte und Familien glücklich machen dürften: Mittels Chrome-Login können persönliche Einstellungen gesynct und mehrere Profile aktiviert werden.

Was man von Firefox mit Firefox Sync bereits kennt, kannte man von Google Chrome bereits länger: Lesezeichen, Apps, Erweiterungen, Verlauf und andere Einstellungen können mit Hilfe eines Logins mit mehreren Geräten abgeglichen werden. Dies dürfte vor allem für all jene interessant sein, die ihre Daten auf Arbeits-, Privat- und Mobilrechner synchron halten wollen. Ändert man auf einem Gerät etwas, werden diese Einstellungen für alle anderen Geräte übernommen. Zudem hat man die Sicherheit, dass auch bei einem Gerätedefekt alle Einstellungen verfügbar sind. Nun lassen sich die Sync-Optionen weiter verfeinern und alle gewünschten Einstellungen in der Cloud ablegen. Negativ: Ein Passwort kann offenbar nicht gesetzt werden.

Mit dem Loginfeature zieht außerdem eine Nutzerverwaltung in den Browser ein, die vor allem bei Rechnern von Vorteil ist, die von mehreren Nutzern verwendet werden. So kann jeder seine persönlichen Einstellungen, Lesezeichen und Add-Ons nutzen, ohne dass es zu Streitereien kommt.

Google weist wohlgemerkt selbst darauf hin, dass das neue Feature nicht dafür gedacht ist, die hinterlegten Daten zu sichern, es braucht nur wenige Klicks, um den Nutzer zu wechseln. Gedacht ist die Nutzerverwaltung vor allem für Geräte, die bereits jetzt von mehreren Personen genutzt werden, wer mehr Sicherheit benötigt, sollte die jeweilige Nutzerverwaltung des Betriebssystems nutzen.

Herunterladen kann man die aktuellste Chrome-Version hier (Systemvoraussetzungen auf dem Mac: ab Mac OS X 10.5, Intel only)

[via Google]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de